Malta

Malta erwandern

8-Tage-Wanderreise ab € 795,- /  € 570,-

2E3H300
Jetzt buchen


Malta+Wanderreise
  +7 
Malta+Wanderreise
  +8 
Malta+Wanderreise
  +9 
Malta+Wanderreise
  +10 
Malta+Wanderreise
  +11

Malta erwandern

8-Tage-Wanderreise ab € 795,- /  € 570,-

Jutta Leitz

Jutta Leitz

Malta ist seit über 20 Jahren meine Heimat. Daher freue ich mich ganz besonders darauf, Ihnen diese wunderschöne Insel zu zeigen, Ihnen Land und Leute vorzustellen und die maltesische Geschichte und Kultur dabei immer im Blick zu behalten. Schnüren wir unsere Wanderschuhe und machen wir uns auf, die wechselvolle Vergangenheit Maltas und die einzigartige Natur zu erkunden. Ich freue mich auf Sie! Ihre Jutta Leitz

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Valletta - Kulturhauptstadt Europas
  • Wanderung entlang der Victoria Lines
  • Maltesischer Snack in einer Taverne

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Luqa*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • “Schweigende Stadt” Mdina
    • Tempelanlage Hagar Qim
    • Dom von Mosta
    • Buskett-Gardens
  • Alle Eintrittsgelder
  • Wanderungen laut Programm
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Maltesische Snacks im Mgiebah-Tal
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Kategorien

Diese Reise finden Sie in den Kategorien:


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Malta

    Malta erwandern

    8-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Gesamten Verlauf zeigen
    • 1. Tag
      Anreise nach Mellieha
    • 2. Tag
      Wanderung zur Mistra-Bucht
    • 3. Tag
      »Top of the world« und Valletta
    • 4. Tag
      Haben Sie Lust, Maltas Süden zu entdecken?
    • 5. Tag
      Von Mdina zur Golden Bay
    • 6. Tag
      Wanderung bis zur Bucht Ghar Lapsi und prähistorischer Hagar Qim Tempel
    • 7. Tag
      Möchten Sie auch Gozo erwandern?
    • 8. Tag
      Heimreise
    Malta erwandern
    Malta ist seit über 20 Jahren meine Heimat. Daher freue ich mich ganz besonders darauf, Ihnen diese wunderschöne Insel zu zeigen, Ihnen Land und Leute vorzustellen und die maltesische Geschichte und Kultur dabei immer im Blick zu behalten. Schnüren wir unsere Wanderschuhe und machen wir uns auf, die wechselvolle Vergangenheit Maltas und die einzigartige Natur zu erkunden. Ich freue mich auf Sie! Ihre Jutta Leitz
    1. Tag
    Anreise nach Mellieha
    Flug nach Malta und Fahrt in Ihr Hotel im Nordwesten der Insel. Beim Abendessen bietet sich bereits die Gelegenheit, die anderen Mitreisenden bei landestypischen Spezialitäten und einem Glas Wein kennen zu lernen. Eine Woche wandern auf dieser traumhaften Mittelmeerinsel steht uns bevor ─ es gibt viel zu entdecken! (A)
    2. Tag
    Wanderung zur Mistra-Bucht
    Nach einer kurzen Fahrt in den Nachbarort Xemxija starten wir bereits unsere erste Wanderung ─ lassen Sie sich von der Vielfalt der Landschaft überraschen! Wir begeben uns auf eine archäologische Zeitreise und folgen einem über 2.000 Jahre alten römischen Pfad, der auch als heiliger Pfad den Pilgern den Weg nach Mellieha zeigte. Auf dem Weg bestaunen wir nicht nur Relikte aus vergangener Zeit, sondern auch einen etwa 1.000 Jahre alten Johannesbrotbaum! Am Fort Campbell können wir einen beeindruckenden Ausblick auf das gesamte Mistra-Tal und die Saint Paul´s Inseln genießen. Anschließend wandern wir durch das fruchtbare Mgiebah-Tal bis zum Selmun-Palast der Johanniter aus dem 18. Jahrhundert. Auf dem Weg kehren wir in einer urigen Taverne ein und genießen einen typisch maltesischen Snack! Die Wanderung endet direkt am Hotel: Lassen Sie den Abend ganz entspannt ausklingen. (F, A) 200 m, 145 m, ca. 4 Std.
    3. Tag
    »Top of the world« und Valletta
    Die heutige leichte Wanderung beginnen wir im Dorf Gharghur. Von dort gehen wir auf die als »top of the world« bekannte Anhöhe und entlang der Victoria Lines, der insgesamt etwa zehn Kilometer langen ehemaligen Befestigungsmauer. Traumhafte Ausblicke auf den Norden der Insel und Gozo inklusive! Am Nachmittag besuchen wir die maltesische Hauptstadt Valletta ─ im Jahr 2018 Kulturhauptstadt Europas. Es gibt viel zu entdecken in der UNESCO-Welterbestadt: ehrwürdige Gassen, beeindruckende Befestigungen sowie prunkvolle Paläste und Kirchen. Bei einem Stadtrundgang besuchen wir die St. John´s Co-Kathedrale, die Oberen Barracca-Gärten und genießen einen einmaligen Blick auf den Grand Harbour, einen der schönsten Naturhäfen der Welt. An der Valletta Waterfront lassen wir den Tag ausklingen. 45 km (F, A) ca. 2 Std.
    4. Tag
    Haben Sie Lust, Maltas Süden zu entdecken?
    Heute haben Sie die Wahl: Wenn Sie möchten, unternehmen Sie heute einen optionalen Ausflug an die Südküste Maltas. Wir lernen zwei pittoreske typische Fischerdörfer kennen und erleben das ländliche Malta. Wir beginnen im Fischerdorf Marsaskala. Nach der Entdeckung frühchristlicher Katakomben und römischer Villen vermutet man, dass dieser Ort einst ein römischer Hafen war. Die vielen Geschäfte, Restaurants und Cafés entlang des Hafens erzeugen einen ganz besonderen Flair. Unsere Wanderung bietet uns immer wieder einen atemberaubenden Blick auf die einsamen, kesselförmigen Buchten und führt uns vorbei an der Saint Thomas-Bucht, dem Naturpark Xrobb L-Ghagin und den Befestigungsanlagen britischer Kolonialherren. Den Abschluss krönt ein Spaziergang entlang der malerischen Bucht des größten Fischerdorfes der Insel: Marsaxlokk. An der Uferpromenade sieht man zahlreiche Luzzu, die bunt bemalten Fischerboote der Insel. Schlendern Sie über den Markt und lassen Sie sich von dem regen Treiben mitreißen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie wollen lieber einen Tag Ruhe? Dann lassen Sie es sich im Hotel gut gehen! 60 km (F, A) 100 m, 100 m, ca. 3 Std.
    5. Tag
    Von Mdina zur Golden Bay
    Heute besuchen wir Mdina, die ehemalige Hauptstadt Maltas. Fühlen Sie sich, umgeben von den ehrwürdigen Stadtmauern der »schweigenden Stadt«, ins Mittelalter zurückversetzt! Wir wandern zunächst zu den Chadwick Lakes, bis wir auf der Anhöhe Il-Qolla die Bingemma-Kapelle ankommen. Auch von hier kann man einen beeindruckenden Blick auf die gesamte Westküste bis nach Gozo genießen. In der Ferne erkennen wir das Bingemma Fort, eines der drei von den Briten erbauten Forts, welches auf den Victoria Lines liegt. Wir durchstreifen das Dorf Mgarr und erreichen einen Wachturm der Johanniter-Ritter, den Lippija Turm. Das Ende der Wanderung bildet der Abstieg zur beliebten Golden Bay. Lassen wir den Tag bei einem Spaziergang am Strand oder Bad im kühlen Meer ausklingen. 20 km (F, A) 125 m, 240 m, ca. 5 Std.
    6. Tag
    Wanderung bis zur Bucht Ghar Lapsi und prähistorischer Hagar Qim Tempel
    Zunächst fahren wir nach Mosta, einem betriebsamen Städtchen im Landesinneren und besichtigen den Dom mit der berühmten Kuppel. Unsere Wanderung beginnt in den bezaubernden Buskett-Gardens mit ihren Orangen- und Zitronenhainen. Ursprünglich wurde der Park von den Johannitern als Jagdgebiet angelegt, in dem der Verdala-Palast thront und in dem heute die Präsidentin der Republik Malta residiert. Gleich nebenan bestaunen wir auch die rätselhaften Schleifspuren von Clapham Junction. Der Weg führt uns anschließend weiter hinauf zu den Dingli-Klippen. Der heutige Höhepunkt ist die felsige Badebucht Ghar Lapsi, die sich auch bei den Maltesern großer Beliebtheit erfreut. Zum Abschluss eines erlebnisreichen Tages steht die Tempelanlage Hagar Qim auf dem Programm, die auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. 50 km (F, A) 80 m, 240 m, ca. 3 Std.
    7. Tag
    Möchten Sie auch Gozo erwandern?
    Auch heute haben Sie die Wahl: Sie können den Tag selbst gestalten oder uns beim optionalen Ausflug nach Gozo begleiten. Wir starten den Tag im Norden Maltas, von wo aus wir mit der Fähre an die Südküste Gozos übersetzen, um dort gleich mit unserer Wanderung zu beginnen. Vorbei an der imposanten Festung Chambray aus dem 18. Jahrhundert geht es an die traumhafte Bucht von Mgarr ix-Xini mit ihren fjordähnlichen, tiefen Klippen. Auf der anderen Seite der Bucht befindet sich die imposante Hochebene von Ta´Cenc. Weitestgehend unberührt, ist sie ein Paradies für Seevögel und eine Vielzahl wilder Blumen und Kräuter. Es folgen die Xlendi-Bucht und das kleine Fischerdorf Xlendi. Genießen Sie ein letztes Mal den wunderbaren Ausblick auf die malerische Bucht! Bevor es wieder zurück nach Malta geht, machen wir noch kurz Halt beim »Fontana Cottage«, um den Einheimischen bei den für Gozo so typischen Spitzenarbeiten zuschauen zu können. 30 km (F, A) 140 m, 140 m, ca. 4,5 Std.
    8. Tag
    Heimreise
    Fahrt zum Flughafen Luqa. Nehmen Sie die unvergesslichen Eindrücke Ihres Wandererlebnisses mit nach Hause oder freuen Sie sich auf einige Tage der Entspannung während Ihres Anschlussaufenthalts. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Mellieha

    Flug nach Malta und Fahrt in Ihr Hotel im Nordwesten der Insel. Beim Abendessen bietet sich bereits die Gelegenheit, die anderen Mitreisenden bei landestypischen Spezialitäten und einem Glas Wein kennen zu lernen. Eine Woche wandern auf dieser traumhaften Mittelmeerinsel steht uns bevor ─ es gibt viel zu entdecken! (A)

    2. Tag: Wanderung zur Mistra-Bucht

    Nach einer kurzen Fahrt in den Nachbarort Xemxija starten wir bereits unsere erste Wanderung ─ lassen Sie sich von der Vielfalt der Landschaft überraschen! Wir begeben uns auf eine archäologische Zeitreise und folgen einem über 2.000 Jahre alten römischen Pfad, der auch als heiliger Pfad den Pilgern den Weg nach Mellieha zeigte. Auf dem Weg bestaunen wir nicht nur Relikte aus vergangener Zeit, sondern auch einen etwa 1.000 Jahre alten Johannesbrotbaum! Am Fort Campbell können wir einen beeindruckenden Ausblick auf das gesamte Mistra-Tal und die Saint Paul´s Inseln genießen. Anschließend wandern wir durch das fruchtbare Mgiebah-Tal bis zum Selmun-Palast der Johanniter aus dem 18. Jahrhundert. Auf dem Weg kehren wir in einer urigen Taverne ein und genießen einen typisch maltesischen Snack! Die Wanderung endet direkt am Hotel: Lassen Sie den Abend ganz entspannt ausklingen. (F, A) 200 m, 145 m, ca. 4 Std.

    3. Tag: »Top of the world« und Valletta

    Die heutige leichte Wanderung beginnen wir im Dorf Gharghur. Von dort gehen wir auf die als »top of the world« bekannte Anhöhe und entlang der Victoria Lines, der insgesamt etwa zehn Kilometer langen ehemaligen Befestigungsmauer. Traumhafte Ausblicke auf den Norden der Insel und Gozo inklusive! Am Nachmittag besuchen wir die maltesische Hauptstadt Valletta ─ im Jahr 2018 Kulturhauptstadt Europas. Es gibt viel zu entdecken in der UNESCO-Welterbestadt: ehrwürdige Gassen, beeindruckende Befestigungen sowie prunkvolle Paläste und Kirchen. Bei einem Stadtrundgang besuchen wir die St. John´s Co-Kathedrale, die Oberen Barracca-Gärten und genießen einen einmaligen Blick auf den Grand Harbour, einen der schönsten Naturhäfen der Welt. An der Valletta Waterfront lassen wir den Tag ausklingen. 45 km (F, A) ca. 2 Std.

    4. Tag: Haben Sie Lust, Maltas Süden zu entdecken?

    Heute haben Sie die Wahl: Wenn Sie möchten, unternehmen Sie heute einen optionalen Ausflug an die Südküste Maltas. Wir lernen zwei pittoreske typische Fischerdörfer kennen und erleben das ländliche Malta. Wir beginnen im Fischerdorf Marsaskala. Nach der Entdeckung frühchristlicher Katakomben und römischer Villen vermutet man, dass dieser Ort einst ein römischer Hafen war. Die vielen Geschäfte, Restaurants und Cafés entlang des Hafens erzeugen einen ganz besonderen Flair. Unsere Wanderung bietet uns immer wieder einen atemberaubenden Blick auf die einsamen, kesselförmigen Buchten und führt uns vorbei an der Saint Thomas-Bucht, dem Naturpark Xrobb L-Ghagin und den Befestigungsanlagen britischer Kolonialherren. Den Abschluss krönt ein Spaziergang entlang der malerischen Bucht des größten Fischerdorfes der Insel: Marsaxlokk. An der Uferpromenade sieht man zahlreiche Luzzu, die bunt bemalten Fischerboote der Insel. Schlendern Sie über den Markt und lassen Sie sich von dem regen Treiben mitreißen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie wollen lieber einen Tag Ruhe? Dann lassen Sie es sich im Hotel gut gehen! 60 km (F, A) 100 m, 100 m, ca. 3 Std.

    5. Tag: Von Mdina zur Golden Bay

    Heute besuchen wir Mdina, die ehemalige Hauptstadt Maltas. Fühlen Sie sich, umgeben von den ehrwürdigen Stadtmauern der »schweigenden Stadt«, ins Mittelalter zurückversetzt! Wir wandern zunächst zu den Chadwick Lakes, bis wir auf der Anhöhe Il-Qolla die Bingemma-Kapelle ankommen. Auch von hier kann man einen beeindruckenden Blick auf die gesamte Westküste bis nach Gozo genießen. In der Ferne erkennen wir das Bingemma Fort, eines der drei von den Briten erbauten Forts, welches auf den Victoria Lines liegt. Wir durchstreifen das Dorf Mgarr und erreichen einen Wachturm der Johanniter-Ritter, den Lippija Turm. Das Ende der Wanderung bildet der Abstieg zur beliebten Golden Bay. Lassen wir den Tag bei einem Spaziergang am Strand oder Bad im kühlen Meer ausklingen. 20 km (F, A) 125 m, 240 m, ca. 5 Std.

    6. Tag: Wanderung bis zur Bucht Ghar Lapsi und prähistorischer Hagar Qim Tempel

    Zunächst fahren wir nach Mosta, einem betriebsamen Städtchen im Landesinneren und besichtigen den Dom mit der berühmten Kuppel. Unsere Wanderung beginnt in den bezaubernden Buskett-Gardens mit ihren Orangen- und Zitronenhainen. Ursprünglich wurde der Park von den Johannitern als Jagdgebiet angelegt, in dem der Verdala-Palast thront und in dem heute die Präsidentin der Republik Malta residiert. Gleich nebenan bestaunen wir auch die rätselhaften Schleifspuren von Clapham Junction. Der Weg führt uns anschließend weiter hinauf zu den Dingli-Klippen. Der heutige Höhepunkt ist die felsige Badebucht Ghar Lapsi, die sich auch bei den Maltesern großer Beliebtheit erfreut. Zum Abschluss eines erlebnisreichen Tages steht die Tempelanlage Hagar Qim auf dem Programm, die auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. 50 km (F, A) 80 m, 240 m, ca. 3 Std.

    7. Tag: Möchten Sie auch Gozo erwandern?

    Auch heute haben Sie die Wahl: Sie können den Tag selbst gestalten oder uns beim optionalen Ausflug nach Gozo begleiten. Wir starten den Tag im Norden Maltas, von wo aus wir mit der Fähre an die Südküste Gozos übersetzen, um dort gleich mit unserer Wanderung zu beginnen. Vorbei an der imposanten Festung Chambray aus dem 18. Jahrhundert geht es an die traumhafte Bucht von Mgarr ix-Xini mit ihren fjordähnlichen, tiefen Klippen. Auf der anderen Seite der Bucht befindet sich die imposante Hochebene von Ta´Cenc. Weitestgehend unberührt, ist sie ein Paradies für Seevögel und eine Vielzahl wilder Blumen und Kräuter. Es folgen die Xlendi-Bucht und das kleine Fischerdorf Xlendi. Genießen Sie ein letztes Mal den wunderbaren Ausblick auf die malerische Bucht! Bevor es wieder zurück nach Malta geht, machen wir noch kurz Halt beim »Fontana Cottage«, um den Einheimischen bei den für Gozo so typischen Spitzenarbeiten zuschauen zu können. 30 km (F, A) 140 m, 140 m, ca. 4,5 Std.

    8. Tag: Heimreise

    Fahrt zum Flughafen Luqa. Nehmen Sie die unvergesslichen Eindrücke Ihres Wandererlebnisses mit nach Hause oder freuen Sie sich auf einige Tage der Entspannung während Ihres Anschlussaufenthalts. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air Malta (KM) ab Düsseldorf oder eigene Anreise (E).

    Der Reiseveranstalter behält sich in dringenden Fällen einen Reiseleiterwechsel vor.

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Abflugorte und Aufpreise in €

    Preis pro Person ab/bis gewähltem Abflughafen

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Luqa*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • “Schweigende Stadt” Mdina
      • Tempelanlage Hagar Qim
      • Dom von Mosta
      • Buskett-Gardens
    • Alle Eintrittsgelder
    • Wanderungen laut Programm
    • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 7x Abendessen
    • Maltesische Snacks im Mgiebah-Tal
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Maltas Süden (4. Tag)halbtägig € 29
    Ausflug nach Gozo (7. Tag) € 39

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihr Hotel

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Mellieha 7 Pergola

    Hotel Pergola

    Mitten in Mellieha befindet sich das Hotel Pergola mit gut 30 Zimmern und darüber hinaus einigen Appartments. Die Zimmer verfügen über Balkon oder Terrasse, Klimaanlage und Sat.-TV. Neben einem Pool steht Ihnen auch ein SPA-Bereich (gegen Gebühr) zur Verfügung. WLAN ist in allen Zimmern kostenlos verfügbar.

    Nach oben
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung mit Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Landesdaten

    Lage

    Die Inseln Malta, Gozo und Comino, die den Staat Malta bilden, liegen im Mittelmeer, südlich von Sizilien.

    Fläche: 315,6 km² (Malta 245,7 km², Gozo 67,1 km², Comino 2,8 km²).

    Verwaltungsstruktur: 6 Bezirke.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 416.100

    Städte:

    Valletta (Hauptstadt von Malta, auf der Insel Malta) ca. 5.800

    Birkirkara (auf Malta) ca. 21.500

    Mosta (auf Malta) ca. 19.600

    Qormi (auf Malta) ca. 16.300

    Zabbar (auf Malta) ca. 14.800

    Sliema (auf Malta) ca. 13.500

    San Gwann ca. 12.100 (auf Malta)

    Rabat (größte Stadt auf Gozo) ca. 11.200

    Sprache

    Auf Malta wird Maltesisch und Englisch gesprochen. Italienisch wird ebenfalls vielfach gesprochen und verstanden.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ); auch in Malta gilt die europäische Sommerzeit.

    Stromspannung

    240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; dreipolige Flachstecker (Adapter sind notwendig). In den größeren Hotels sind jedoch für Rasierapparate normale Stecker vorhanden.

    Telefon/Post

    Post

    Briefe nach West- und Mitteleuropa benötigen circa eine Woche.

    Telefon

    Die Landesvorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Malta ist die 00356, die 8-stellige Teilnehmernummer wird unmittelbar danach gewählt. Die Vorwahl von Malta nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und die der Schweiz 0041.

    Es sind zahlreiche Kartentelefone vorhanden, mit denen man auch ins Ausland telefonieren kann. Telefonkarten mit 40, 60 und 100 Einheiten sind u.a. in den Niederlassungen der Maltacom und in Postämtern erhältlich.

    NOTRUFNUMMER: 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Malta von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .mt

    Internetcafés sind auf Malta weit verbreitet.

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    10. Februar (Tag des Schiffbruchs von Paulus)

    19. März (St. Josefstag)

    25. März (Karfreitag)

    31. März (Freiheitstag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    7. Juni (Gedenktag an den 7. Juni 1919)

    29. Juni (St.-Peter-und-Paul-Tag)

    15. August (Mariä Himmelfahrt)

    8. September (Tag des Sieges)

    21. September (Unabhängigkeitstag)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    13. Dezember (Tag der Republik)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Darüber hinaus gibt es noch Feiertage von lokaler Bedeutung, die Auswirkungen auf die Arbeitszeiten haben können.

    Die Hauptferienzeit ist im Juli und August.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr, Sa 8.30-11.30 Uhr, manche Banken haben auch längere Öffnungszeiten. Die Öffnungszeiten verschieben sich mit der Sommer- und Winterzeit und werden je nach Saison geändert. Die Wechselstuben am Flughafen sind rund um die Uhr geöffnet.

    Post: Mo bis Sa ca. 8 bis ca. 13 Uhr; in manchen Poststellen Mo bis Fr auch bis 15.30 oder 16-18 Uhr;

    Behörden: Mo bis Fr 8.30-13 Uhr und 14.30-17.30 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Sa 9 bis ca. 12.30/13 Uhr, 15.30/16 bis ca. 19/20 Uhr, in Touristenzentren meist bis 22 Uhr.

    Kleidung

    Für die Monate Dezember, Januar und Februar wird Herbstkleidung empfohlen, leichtere Kleidung für März, April, Mai, Oktober und November und sehr leichte Sommerkleidung für die Monate Juni, Juli, August und September. Ein leichter Regenmantel ist von Oktober bis März empfehlenswert. Eine gute Sonnenbrille sollte ebenfalls mitgenommen werden.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen

    Merkliste

    Ihre Merkliste ist leer.

    Merkliste wird geladen

    Studienreisen

      Hotels

        Verlängerungen

          Kontakt

          Sie haben Fragen zu unseren Studienreisen oder zur Online-Buchung?

          +49 (0) 431 5446-0

          Unser Service-Center ist Mo - Fr von 08:00 bis 20:00 Uhr und Sa von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie da!

          oder schreiben Sie uns: