Indien

Das Goldene Dreieck mit Komfort

10-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 1.895,- /  € 1.375,-

285T017
Jetzt buchen

Ändern

Indien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +7 
Indien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +8 
Indien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +9 
Indien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +10 
Indien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +11

Das Goldene Dreieck mit Komfort

10-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 1.895,- /  € 1.375,-

Vikas Mehta

Vikas Mehta

Was ist charakteristisch für Indien? Das Taj Mahal und Jaipur zählen sicherlich zu den Höhepunkten, aber es gibt noch viel mehr zu erkunden. Ganz komfortabel bereisen wir meine Heimat, begeben uns dabei auf die Spur des Tigers und entdecken die Geschichte und Kultur meines farbenprächtigen Heimatlandes, das ich Ihnen gerne zeigen möchte. Ihr Vikas Mehta

Vikas Mehta

Vikas Mehta

Was ist charakteristisch für Indien? Das Taj Mahal und Jaipur zählen sicherlich zu den Höhepunkten, aber es gibt noch viel mehr zu erkunden. Ganz komfortabel bereisen wir meine Heimat, begeben uns dabei auf die Spuren des Tigers und entdecken die Geschichte und Kultur meines farbenprächtigen Heimatlandes, das ich Ihnen gerne zeigen möchte. Ihr Vikas Mehta

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Hochwertige Hotels
  • Bequemer Volvo-Reisebus
  • Zwei Tigersafaris in Ranthambore
  • Hochwertige Hotels
  • Bequemer Volvo-Reisebus
  • Zwei Tigersafaris in Ranthambore

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Air India in der Economy-Class bis/ab Delhi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im modernen Volvo-Reisebus mit Klimaanlage, Transfers erfolgen in landestypischen Bussen
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Bahnfahrt von Sawai Madhopur nach Bharatpur, 2. Klasse, klimatisiert
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch eines Milchmarktes in Jaipur
    • 2 Safaris im Ranthambore-Nationalpark
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • Tageszimmer am Anreisetag in Delhi
  • 8x Frühstück, 2x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Spezielles Silvesteressen (bei Abflug 27.12)
  • Wohnen in ausgewählten Hotels
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Lufthansa in der Economy-Class bis/ab Delhi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage, Transfers erfolgen in landestypischen Bussen
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Bahnfahrt von Sawai Madhopur nach Bharatpur, 2. Klasse, klimatisiert
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch eines Milchmarktes in Jaipur
    • 2 Safaris im Ranthambore-Nationalpark
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • Tageszimmer am Abreisetag in Delhi bis 21.00 Uhr
  • 8x Frühstück, 2x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Spezielles Silvesteressen in Jaipur (bei Abflug 29.12.)
  • Wohnen in ausgewählten Hotels
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Kategorien

Diese Reise finden Sie in den Kategorien:

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Indien

    Das Goldene Dreieck mit Komfort

    10-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Gesamten Verlauf zeigen
    • 1. Tag
      Indien erwartet Sie!
    • 2. Tag
      Delhi: das Herz Indiens
    • 3. Tag
      Von Delhi nach Jaipur
    • 4. Tag
      Die rosarote Stadt
    • 5. Tag
      Von Jaipur zum Ranthambore-Nationalpark
    • 6. Tag
      Auf Pirschfahrt
    • 7. Tag
      Vom Ranthambore-Nationalpark über Bharatpur nach Agra
    • 8. Tag
      Unvergessliches Taj Mahal
    • 9. Tag
      Von Agra nach Delhi
    • 10. Tag
      Abschied oder mehr erleben?
    Das Goldene Dreieck mit Komfort
    Was ist charakteristisch für Indien? Das Taj Mahal und Jaipur zählen sicherlich zu den Höhepunkten, aber es gibt noch viel mehr zu erkunden. Ganz komfortabel bereisen wir meine Heimat, begeben uns dabei auf die Spuren des Tigers und entdecken die Geschichte und Kultur meines farbenprächtigen Heimatlandes, das ich Ihnen gerne zeigen möchte. Ihr Vikas Mehta
    1. Tag
    Indien erwartet Sie!
    Die Vorfreude auf erlebnisreiche Tage begleitet Sie auf dem Flug nach Delhi.
    2. Tag
    Delhi: das Herz Indiens
    Nach Ankunft begrüßt Sie in Delhi Ihre Reiseleitung und begleitet Sie ins Hotel, wo Sie sich ausruhen können, bevor Sie sich an der Seite des erfahrenen Reiseleiters der quirlig-berauschenden Atmosphäre der Altstadt von Delhi hingeben. Um entspannt die Reise zu beginnen, nehmen wir uns zwei halbe Tage Zeit zur Erkundung: Großartig die Freitagsmoschee, betörend die vielfältigen Eindrücke beim Schlendern durchs Basarviertel, vorbei an Zuckerbäckern und Silberschmieden. Schon stehen wir vor dem Roten Fort! Wie sehr das Wirken Mahatma Gandhis den Menschen noch bewusst ist, erleben wir eindrucksvoll beim Besuch der Gedenkstätte Raj Ghat. (F, A)
    3. Tag
    Von Delhi nach Jaipur
    Delhi, die zweite: Zunächst steht Indiens modernes Regierungsviertel mit dem India Gate auf dem Programm. Nach dem Vorbild des Arc de Triomphe in Paris erinnert das Denkmal an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Der erste Mogulgarten Indiens umgibt das Mausoleum des Humayun, das als Vorläufer des Taj Mahal gilt. Wir nehmen uns noch Zeit für einen Besuch des Siegesdenkmals Qutub Minar, um dann weiter nach Jaipur aufzubrechen, in einem komfortablen Volvo-Bus. Es gehört Mut dazu, eine Stadt rosarot zu bemalen. Dies zu Ehren eines britischen Staatsbesuches zu tun, ist schon übermütig zu nennen. 260 km (F, A)
    4. Tag
    Die rosarote Stadt
    Unser halbtägiger Ausflug nach Amber bringt uns einer Festungsanlage näher, die so typisch ist für den Burgcharakter vieler Paläste Rajasthans. Ein Abstecher zu einem typischen »Milch-Umschlagplatz« lässt uns staunen und bietet Gelegenheit zu interessanten Kontakten mit der Bevölkerung. Auch besichtigen wir den Stadtpalast, in dem noch heute der Maharaja von Jaipur residiert. Mehr astrologisches als wissenschaftliches Interesse führte zum Bau des Observatoriums Jantar Mantar und wenn wir anschließend vor dem Palast der Winde stehen, kommt uns nur noch ein Gedanke: Bollywood! Kein Wunder ─ kaum eine Filmkulisse ist in Indien beliebter als diese Fassade mit ihren 953 Fenstern. 22 km (F, A)
    5. Tag
    Von Jaipur zum Ranthambore-Nationalpark
    Zwei Übernachtungen sollte uns der faszinierende Ranthambore-Nationalpark schon wert sein. Immerhin gilt er als einer der größten und bedeutendsten Nationalparks Indiens. Unsere Chancen zur Tigersichtung sind gut, denn jährlich werden neue Tiger-Babys gesichtet. Der Park beheimatet zudem Leoparden, verschiedene Affenarten, Gazellen, Schakale, Hyänen, Lippenbären und über 250 Vogelarten. 165 km (F, M, A)
    6. Tag
    Auf Pirschfahrt
    Fast unmöglich, heute nicht an den »Tiger von Eschnapur« zu denken! Wenn wir uns auch nicht auf die Suche nach der Tempeltänzerin Seetha machen, so steht dieser Tag doch ganz im Zeichen spannender aber entspannter Tierbeobachtungen. An der Seite erfahrener Wildhüter erkunden wir am Morgen und späten Nachmittag dieses einzigartige Naturparadies mit seiner spektakulären und abwechslungsreichen Landschaft. Flüsse, Seen, schroffe Felswände, enge, in hügelige Laubwälder eingebettete Täler oder weite Grassteppen bilden einen idealen Lebensraum für zahlreiche geschützte Tierarten. Ein weiterer Tag voller Abwechslung und hautnaher Eindrücke! (F, M, A)
    7. Tag
    Vom Ranthambore-Nationalpark über Bharatpur nach Agra
    Bharatpur ist das Ziel unserer rund 2,5-stündigen Zugfahrt. Mit der Rikscha erkunden wir das hiesige Vogelreservat, das unter dem Schutz der UNESCO steht und eine Vielzahl seltener Arten beheimatet. Wir verlassen Bharatpur und fahren mit dem Bus weiter nach Fatehpur Sikri («Stadt des Sieges«), eine fast vollständig erhaltene Mogulstadt aus dem 16. Jahrhundert, die kurz nach ihrer Fertigstellung wieder verlassen wurde. Die Idee, eine Stadt in einer Gegend ganz ohne Wasser zu erbauen, war wohl doch zu kühn! Unser Tagesziel ist Agra. 55 km (F, A)
    8. Tag
    Unvergessliches Taj Mahal
    Am Ufer des Yamuna-Flusses besuchen wir das Grab des Itimad-ud-Daulah, im Volksmund nur »Baby-Taj« genannt, sowie das gewaltige Rote Fort mit seiner 2,5 Kilometer langen Schutzmauer. Hier schon verschlägt uns die Pracht fast die Sprache. Aber wenn wir angesichts der unvergleichlichen Schönheit des Taj Mahals die Zeit vergessen, ist uns dieses faszinierende Land so nah wie nie. Das von unsterblicher Liebe zeugende, architektonische Kleinod zieht jeden Besucher in seinen Bann. (F, A)
    9. Tag
    Von Agra nach Delhi
    Die Fahrt nach Norden in Richtung Delhi unterbrechen wir für einen Besuch des Grabmals des Mogulkaisers Akbar in Sikandra. Sogar Wandmalereien mit christlichen Motiven fanden sich einst hier ─ wenn auch aus rein modischen Gründen. Das Hotel in Delhi empfängt uns mit seinem angenehmen Ambiente und lädt zur Entspannung ein. Ob Kitsch oder Kunst ─ noch ist Gelegenheit für letzte Einkäufe. Die Zimmer stehen bis zum Flughafentransfer zur Verfügung. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. 200 km (F, A)
    10. Tag
    Abschied oder mehr erleben?
    Frühmorgens beginnt Ihre Heimreise. Sie landen im Laufe des Vormittags in Deutschland ─ aus der Traum!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Indien erwartet Sie!

    Die Vorfreude auf erlebnisreiche Tage begleitet Sie auf dem Flug nach Delhi.

    2. Tag: Delhi: das Herz Indiens

    Nach Ankunft begrüßt Sie in Delhi Ihre Reiseleitung und begleitet Sie ins Hotel, wo Sie sich noch etwas ausruhen können, bevor Sie sich an der Seite des erfahrenen Reiseleiters der quirlig-berauschenden Atmosphäre der Altstadt von Delhi hingeben. Um entspannt die Reise zu beginnen, nehmen wir uns zwei halbe Tage Zeit zur Erkundung: Großartig die Freitagsmoschee, betörend die vielfältigen Eindrücke beim Schlendern durchs Basarviertel, vorbei an Zuckerbäckern und Silberschmieden. Schon stehen wir vor dem Roten Fort! Wie sehr das Wirken Mahatma Gandhis den Menschen noch bewusst ist, erleben wir eindrucksvoll beim Besuch der Gedenkstätte Raj Ghat. (F, A)

    3. Tag: Von Delhi nach Jaipur

    Delhi, die zweite: Zunächst steht Indiens modernes Regierungsviertel mit dem India Gate auf dem Programm. Nach dem Vorbild des Arc de Triomphe in Paris erinnert das Denkmal an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Der erste Mogulgarten Indiens umgibt das Mausoleum des Humayun, das als Vorläufer des Taj Mahal gilt. Wir nehmen uns noch Zeit für einen Besuch des Siegesdenkmals Qutub Minar, um dann weiter nach Jaipur aufzubrechen, in einem komfortablen Volvo-Bus. Es gehört Mut dazu, eine Stadt rosarot zu bemalen. Dies zu Ehren eines britischen Staatsbesuches zu tun, ist schon übermütig zu nennen. 260 km (F, A)

    4. Tag: Die rosarote Stadt

    Event-Tipp

    Das Lichterfest Diwali ist eines der wichtigsten hinduistischen Feste Indiens. Den einen oder anderen Eindruck davon werden Sie bei Abflug 16.10. mitnehmen.

    Unser halbtägiger Ausflug nach Amber bringt uns einer Festungsanlage näher, die so typisch ist für den Burgcharakter vieler Paläste Rajasthans. Ein Abstecher zu einem typischen »Milch-Umschlagplatz« lässt uns staunen und bietet Gelegenheit zu interessanten Kontakten mit der Bevölkerung. Auch besichtigen wir den Stadtpalast, in dem noch heute der Maharaja von Jaipur residiert. Mehr astrologisches als wissenschaftliches Interesse führte zum Bau des Observatoriums Jantar Mantar und wenn wir anschließend vor dem Palast der Winde stehen, kommt uns nur noch ein Gedanke: Bollywood! Kein Wunder ─ kaum eine Filmkulisse ist in Indien beliebter als diese Fassade mit ihren 953 Fenstern. 22 km (F, A)

    5. Tag: Von Jaipur zum Ranthambore-Nationalpark

    Zwei Übernachtungen sollte uns der faszinierende Ranthambore-Nationalpark schon wert sein. Immerhin gilt er als einer der größten und bedeutendsten Nationalparks Indiens. Unsere Chancen zur Tigersichtung sind gut, denn jährlich werden neue Tiger-Babys gesichtet. Der Park beheimatet zudem Leoparden, verschiedene Affenarten, Gazellen, Schakale, Hyänen, Lippenbären und über 250 Vogelarten. 165 km (F, M, A)

    6. Tag: Auf Pirschfahrt

    Fast unmöglich, heute nicht an den »Tiger von Eschnapur« zu denken! Wenn wir uns auch nicht auf die Suche nach der Tempeltänzerin Seetha machen, so steht dieser Tag doch ganz im Zeichen spannender aber entspannter Tierbeobachtungen. An der Seite erfahrener Wildhüter erkunden wir am Morgen und späten Nachmittag dieses einzigartige Naturparadies mit seiner spektakulären und abwechslungsreichen Landschaft. Flüsse, Seen, schroffe Felswände, enge, in hügelige Laubwälder eingebettete Täler oder weite Grassteppen bilden einen idealen Lebensraum für zahlreiche geschützte Tierarten. Ein weiterer Tag voller Abwechslung und hautnaher Eindrücke! (F, M, A)

    7. Tag: Vom Ranthambore-Nationalpark über Bharatpur nach Agra

    Bharatpur ist das Ziel unserer rund 2,5-stündigen Zugfahrt. Mit der Rikscha erkunden wir das hiesige Vogelreservat, das unter dem Schutz der UNESCO steht und eine Vielzahl seltener Arten beheimatet. Wir verlassen Bharatpur und fahren mit dem Bus weiter nach Fatehpur Sikri («Stadt des Sieges«), eine fast vollständig erhaltene Mogulstadt aus dem 16. Jahrhundert, die kurz nach ihrer Fertigstellung wieder verlassen wurde. Die Idee, eine Stadt in einer Gegend ganz ohne Wasser zu erbauen, war wohl doch zu kühn! Unser Tagesziel ist Agra. 55 km (F, A)

    8. Tag: Unvergessliches Taj Mahal

    Am Ufer des Yamuna-Flusses besuchen wir das Grab des Itimad-ud-Daulah, im Volksmund nur »Baby-Taj« genannt, sowie das gewaltige Rote Fort mit seiner 2,5 Kilometer langen Schutzmauer. Hier schon verschlägt uns die Pracht fast die Sprache. Aber wenn wir angesichts der unvergleichlichen Schönheit des Taj Mahals die Zeit vergessen, ist uns dieses faszinierende Land so nah wie nie. Das von unsterblicher Liebe zeugende, architektonische Kleinod zieht jeden Besucher in seinen Bann. (F, A)

    9. Tag: Von Agra nach Delhi

    Die Fahrt nach Norden in Richtung Delhi unterbrechen wir für einen Besuch des Grabmals des Mogulkaisers Akbar in Sikandra. Sogar Wandmalereien mit christlichen Motiven fanden sich einst hier ─ wenn auch aus rein modischen Gründen. Das Hotel in Delhi empfängt uns mit seinem angenehmen Ambiente und lädt zur Entspannung ein. Ob Kitsch oder Kunst ─ noch ist Gelegenheit für letzte Einkäufe. 200 km (F, A)

    10. Tag: Abschied oder mehr erleben?

    Morgens beginnt Ihre Heimreise, aber haben Sie sich schon einmal Gedanken über »Mehr Urlaub danach« gemacht? Ansonsten landen Sie im Laufe des Tages in Deutschland ─ aus der Traum!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Indien erwartet Sie!

    Die Vorfreude auf erlebnisreiche Tage begleitet Sie auf dem Flug nach Delhi.

    2. Tag: Delhi: das Herz Indiens

    Nach Ankunft begrüßt Sie in Delhi Ihre Reiseleitung und begleitet Sie ins Hotel, wo Sie sich ausruhen können, bevor Sie sich an der Seite des erfahrenen Reiseleiters der quirlig-berauschenden Atmosphäre der Altstadt von Delhi hingeben. Um entspannt die Reise zu beginnen, nehmen wir uns zwei halbe Tage Zeit zur Erkundung: Großartig die Freitagsmoschee, betörend die vielfältigen Eindrücke beim Schlendern durchs Basarviertel, vorbei an Zuckerbäckern und Silberschmieden. Schon stehen wir vor dem Roten Fort! Wie sehr das Wirken Mahatma Gandhis den Menschen noch bewusst ist, erleben wir eindrucksvoll beim Besuch der Gedenkstätte Raj Ghat. (F, A)

    3. Tag: Von Delhi nach Jaipur

    Delhi, die zweite: Zunächst steht Indiens modernes Regierungsviertel mit dem India Gate auf dem Programm. Nach dem Vorbild des Arc de Triomphe in Paris erinnert das Denkmal an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Der erste Mogulgarten Indiens umgibt das Mausoleum des Humayun, das als Vorläufer des Taj Mahal gilt. Wir nehmen uns noch Zeit für einen Besuch des Siegesdenkmals Qutub Minar, um dann weiter nach Jaipur aufzubrechen, in einem komfortablen Volvo-Bus. Es gehört Mut dazu, eine Stadt rosarot zu bemalen. Dies zu Ehren eines britischen Staatsbesuches zu tun, ist schon übermütig zu nennen. 260 km (F, A)

    4. Tag: Die rosarote Stadt

    Event-Tipp

    Das Lichterfest Diwali ist eines der wichtigsten hinduistischen Feste Indiens. Den einen oder anderen Eindruck davon werden Sie bei Abflug 03.11. mitnehmen.

    Unser halbtägiger Ausflug nach Amber bringt uns einer Festungsanlage näher, die so typisch ist für den Burgcharakter vieler Paläste Rajasthans. Ein Abstecher zu einem typischen »Milch-Umschlagplatz« lässt uns staunen und bietet Gelegenheit zu interessanten Kontakten mit der Bevölkerung. Auch besichtigen wir den Stadtpalast, in dem noch heute der Maharaja von Jaipur residiert. Mehr astrologisches als wissenschaftliches Interesse führte zum Bau des Observatoriums Jantar Mantar und wenn wir anschließend vor dem Palast der Winde stehen, kommt uns nur noch ein Gedanke: Bollywood! Kein Wunder ─ kaum eine Filmkulisse ist in Indien beliebter als diese Fassade mit ihren 953 Fenstern. 22 km (F, A)

    5. Tag: Von Jaipur zum Ranthambore-Nationalpark

    Zwei Übernachtungen sollte uns der faszinierende Ranthambore-Nationalpark schon wert sein. Immerhin gilt er als einer der größten und bedeutendsten Nationalparks Indiens. Unsere Chancen zur Tigersichtung sind gut, denn jährlich werden neue Tiger-Babys gesichtet. Der Park beheimatet zudem Leoparden, verschiedene Affenarten, Gazellen, Schakale, Hyänen, Lippenbären und über 250 Vogelarten. 165 km (F, M, A)

    6. Tag: Auf Pirschfahrt

    Fast unmöglich, heute nicht an den »Tiger von Eschnapur« zu denken! Wenn wir uns auch nicht auf die Suche nach der Tempeltänzerin Seetha machen, so steht dieser Tag doch ganz im Zeichen spannender aber entspannter Tierbeobachtungen. An der Seite erfahrener Wildhüter erkunden wir am Morgen und späten Nachmittag dieses einzigartige Naturparadies mit seiner spektakulären und abwechslungsreichen Landschaft. Flüsse, Seen, schroffe Felswände, enge, in hügelige Laubwälder eingebettete Täler oder weite Grassteppen bilden einen idealen Lebensraum für zahlreiche geschützte Tierarten. Ein weiterer Tag voller Abwechslung und hautnaher Eindrücke! (F, M, A)

    7. Tag: Vom Ranthambore-Nationalpark über Bharatpur nach Agra

    Bharatpur ist das Ziel unserer rund 2,5-stündigen Zugfahrt. Mit der Rikscha erkunden wir das hiesige Vogelreservat, das unter dem Schutz der UNESCO steht und eine Vielzahl seltener Arten beheimatet. Wir verlassen Bharatpur und fahren mit dem Bus weiter nach Fatehpur Sikri («Stadt des Sieges«), eine fast vollständig erhaltene Mogulstadt aus dem 16. Jahrhundert, die kurz nach ihrer Fertigstellung wieder verlassen wurde. Die Idee, eine Stadt in einer Gegend ganz ohne Wasser zu erbauen, war wohl doch zu kühn! Unser Tagesziel ist Agra. 55 km (F, A)

    8. Tag: Unvergessliches Taj Mahal

    Am Ufer des Yamuna-Flusses besuchen wir das Grab des Itimad-ud-Daulah, im Volksmund nur »Baby-Taj« genannt, sowie das gewaltige Rote Fort mit seiner 2,5 Kilometer langen Schutzmauer. Hier schon verschlägt uns die Pracht fast die Sprache. Aber wenn wir angesichts der unvergleichlichen Schönheit des Taj Mahals die Zeit vergessen, ist uns dieses faszinierende Land so nah wie nie. Das von unsterblicher Liebe zeugende, architektonische Kleinod zieht jeden Besucher in seinen Bann. (F, A)

    9. Tag: Von Agra nach Delhi

    Die Fahrt nach Norden in Richtung Delhi unterbrechen wir für einen Besuch des Grabmals des Mogulkaisers Akbar in Sikandra. Sogar Wandmalereien mit christlichen Motiven fanden sich einst hier ─ wenn auch aus rein modischen Gründen. Das Hotel in Delhi empfängt uns mit seinem angenehmen Ambiente und lädt zur Entspannung ein. Ob Kitsch oder Kunst ─ noch ist Gelegenheit für letzte Einkäufe. Die Zimmer stehen bis zum Flughafentransfer zur Verfügung. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. 200 km (F, A)

    10. Tag: Abschied oder mehr erleben?

    Frühmorgens beginnt Ihre Heimreise. Sie landen im Laufe des Vormittags in Deutschland ─ aus der Traum!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air India (AI) ab Frankfurt.

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Der Reiseveranstalter behält sich in dringenden Fällen einen Reiseleiterwechsel vor.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Abflugorte und Aufpreise in €

    Preis pro Person ab/bis gewähltem Abflughafen

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Air India in der Economy-Class bis/ab Delhi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im modernen Volvo-Reisebus mit Klimaanlage, Transfers erfolgen in landestypischen Bussen
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Bahnfahrt von Sawai Madhopur nach Bharatpur, 2. Klasse, klimatisiert
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch eines Milchmarktes in Jaipur
      • 2 Safaris im Ranthambore-Nationalpark
    • Besichtigungen mit Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • Tageszimmer am Anreisetag in Delhi
    • 8x Frühstück, 2x Mittagessen, 8x Abendessen
    • Spezielles Silvesteressen (bei Abflug 27.12)
    • Wohnen in ausgewählten Hotels
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 130

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Delhi/Gurgaon¹ 1,5 Crowne Plaza Today
    Jaipur 2 Holiday Inn
    Ranthambore 2 Kipling Lodge
    Agra 2 Courtyard by Marriott
    Delhi/Gurgaon 1 Crowne Plaza Today
    ¹ Tageszimmer am Anreisetag

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Lufthansa in der Economy-Class bis/ab Delhi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage, Transfers erfolgen in landestypischen Bussen
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Bahnfahrt von Sawai Madhopur nach Bharatpur, 2. Klasse, klimatisiert
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch eines Milchmarktes in Jaipur
      • 2 Safaris im Ranthambore-Nationalpark
    • Besichtigungen mit Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • Tageszimmer am Abreisetag in Delhi bis 21.00 Uhr
    • 8x Frühstück, 2x Mittagessen, 8x Abendessen
    • Spezielles Silvesteressen in Jaipur (bei Abflug 29.12.)
    • Wohnen in ausgewählten Hotels
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 130

    Alternativ Visum in Eigenregie online unter indianvisaonline.gov.in/evisa/ (Kosten ca. 50 USD p. P.)

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Delhi/Gurgaon 2 Crowne Plaza Today
    Jaipur 2 Holiday Inn
    Ranthambore 2 Kipling Lodge
    Agra 2 Courtyard by Marriott
    Delhi/Gurgaon¹ Crowne Plaza Today
    ¹ Tageszimmer bis 21.00 Uhr

    Übernachtungszuschlag

    Übernachtungszuschlag Delhi (09./10. Tag) bei Buchung eines Anschlussprogramms
    (außer bei P85047Z “Genuss und Wellness im Westin Sohna”)
    Preis p. P. und Übernachtung in €

    Abreisetermin DZ EZ-Aufpreis
    22.02.-29.12. 70 60
    Nach oben
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Ein Visum ist erforderlich. Notwendig ist dazu u.a. der bei Antragstellung des Visums im Konsulat noch mindestens 180 Tage gültige Reisepass.

    Erhältlich ist auch ein e-Tourist Visa (eTV) mit einmaliger Einreise für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen an bestimmten Flughäfen. Für das TVoA muss vor der Reise eine Einreisegenehmigung, “Electronic Travel Authorization” (ETA), online unter http://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html besorgt werden.

    Einreise für Österreicher

    Ein Visum ist erforderlich. Notwendig ist dazu u.a. der bei Antragstellung des Visums noch mindestens 180 Tage gültige Reisepass.

    Erhältlich ist auch ein e-Tourist Visa (eTV) mit einmaliger Einreise für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen an bestimmten Flughäfen. Für das TVoA muss vor der Reise eine Einreisegenehmigung, “Electronic Travel Authorization” (ETA), online unter http://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html besorgt werden.

    Einreise für Schweizer

    Ein Visum ist erforderlich. Notwendig ist dazu u.a. der bei Antragstellung des Visums noch mindestens 180 Tage gültige Reisepass.

    Erhältlich ist auch ein e-Tourist Visa (eTV) mit einmaliger Einreise für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen an bestimmten Flughäfen. Für das TVoA muss vor der Reise eine Einreisegenehmigung, “Electronic Travel Authorization” (ETA), online unter http://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html besorgt werden.

    Landesdaten

    Lage

    Die Indische Bundesrepublik liegt in Asien auf dem Indischen Subkontinent. Das Land grenzt im Nordwesten an Pakistan, im Norden an die Volksrepublik China und Nepal. Im Osten umschließt die Indische Bundesrepublik Bangladesch und grenzt dann an Myanmar und den Golf von Bengalen, im Süden an den Golf von Manar und im Westen an das Arabische Meer.

    Fläche: 3.287.263 km² mit Kaschmir und Sikkim.

    Verwaltungsstruktur: 29 Bundesstaaten und 7 Unionsterritorien.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 1,21 Milliarden

    Städte:

    New Delhi (Hauptstadt) ca. 250.000 (Groß-Delhi ca. 16,3 Millionen)

    Mumbai (Bombay) ca. 12,5 Millionen (mit Vororten ca. 18,4 Millionen)

    Delhi ca. 11 Millionen

    Bangalore ca. 8,4 Millionen (mit Vororten ca. 8,5 Millionen)

    Hyderabad ca. 6,8 Millionen (mit Vororten ca. 7,7 Millionen)

    Ahmedabad ca. 5,6 Millionen (mit Vororten ca. 6,4 Millionen)

    Chennai (Madras) ca. 4,7 Millionen (mit Vororten ca. 8,7 Millionen)

    Kolkata (Calcutta) ca. 4,5 Millionen (mit Vororten ca. 14,1 Millionen)

    Surat ca. 4,5 Millionen

    Poona (Pune) ca. 3,1 Millionen (mit Vororten ca. 5 Millionen)

    Jaipur ca. 3,1 Millionen

    Lucknow (Lakhnau) ca. 2,8 Millionen

    Kanpur ca. 2,8 Millionen

    Nagpur ca. 2,4 Millionen

    Indore ca. 2 Millionen

    Thane ca. 1,8 Millionen

    Bhopal ca. 1,8 Millionen

    Visakhpatnam ca. 1,7 Millionen

    Weitere Städte über 1 Million Einwohner: Agra, Allahabad, Amritsar, Coimbatore (Agglomeration), Dhanbad, Faridabad, Ghaziabad, Gwalior, Haora, Jabalpur, Jodhpur, Kalyan-Dombivli, Kota, Ludhiana, Madurai, Meerut, Nashik, Navi Mumbai, Patna, Pimpri-Chinchwad, Raipur, Rajkot, Ranchi, Shambajinagar (Aurangabad), Srinagar, Vadodara (Baroda), Varanasi (Benares), Vasai-Virar, Vijayawada

    Sprache

    Die Nationalsprache ist Hindi. Es gibt noch circa 17 weitere Sprachen sowie die Amtssprache Englisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +4 1/2 Stunden (während der europäischen Sommerzeit +3 1/2 Stunden).

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. In einigen Stadtteilen und Gegenden Indiens gibt es auch noch Gleichstrom. Außerhalb von Mumbai muss mit starken Spannungsschwankungen (180-280 Volt), insbesondere in der heißen Jahreszeit gerechnet werden. Es werden hauptsächlich englische Rundstecker benutzt, jedoch gibt es auch andere Steckdosen. Die Mitnahme von Adaptern ist auf jeden Fall ratsam.

    Telefon/Post

    Post

    Post nach Europa benötigt als Luftpost (unbedingt kennzeichnen!) ca. 6-8 Tage, als Seefracht ca. 2-3 Monate.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Indien ist 0091.

    Von Indien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Satelliten-Telefone mitzuführen ist nur erlaubt, wenn eine Erlaubnis vom Department of Telecommunications vorliegt (Internet: www.dot.gov.in).

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 100/22 97 15 00 (vom Mobiltelefon 112), Feuerwehr 101, Rettungsdienst 102/108.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Indien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Für die Netztechnik iDEN wird ein spezielles iDEN-Mobiltelefon benötigt.

    Internet

    Länderkürzel: .in

    Internetcafés gibt es in den Großstädten überall, allerdings mit unterschiedlichen Tarifen. Auch auf dem Land kann man fündig werden. Stromausfälle erschweren die Kontakte.

    Feiertage

    26. Januar (Tag der Republik)

    15. August (Unabhängigkeitstag)

    2. Oktober (Mahatma Gandhi´s Geburtstag)

    Darüber hinaus gibt es in den einzelnen indischen Bundesstaaten noch zahlreiche weitere Feiertage (die jeweiligen hinduistischen und islamischen Feiertage verschieben sich von Jahr zu Jahr entsprechend dem Mondkalender). Hier nur eine Auswahl:

    2016:

    1. Januar (Neujahr)

    14. Januar (Makara Samkranti; Nord-Indien)

    15. Januar (Pongal; Südindien)

    22. Februar (Guru Ravidas´s Geburtstag)

    7. März (Maha Shivaratri)

    23. März (Doljatra)

    24. März (Holi)

    25. März (Karfreitag)

    8. April (Gudi Padva)

    8. April (Telugu-Neujahr)

    14. April (Dr. Ambedkar´s Geburtstag)

    14. oder 15. April (Ram Navami)

    19. April (Mahavir´s Geburtstag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    21. Mai (Buddha Purnima)

    5. bis 7. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    25. August (Janmashtami)

    5. September (Ganesh Chaturthi)

    12. September (Opferfest)

    11. Oktober (Dussehra)

    12. Oktober (Muharram)

    30. Oktober (Diwali)

    14. November (Geburtstag von Guru Nanak)

    11. oder 12. Dezember (Mohammed´s Geburtstag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    2017:

    1. Januar (Neujahr)

    14. Januar (Makara Samkranti; Nord-Indien)

    14. Januar (Pongal; Südindien)

    1. Februar (Basant Panchami)

    10. Februar (Guru Ravidas´s Geburtstag)

    24. Februar (Maha Shivaratri)

    12. März (Dolapurnima/Doljatra)

    13. März (Holi)

    28. März (Gudi Padva)

    29. März (Telugu-Neujahr)

    4. April (Ram Navami)

    9. April (Mahavir´s Geburtstag)

    13. April (Biju Festival)

    14. April (Karfreitag)

    14. April (Ambedkar´s Geburtstag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    9. Mai (Rabindranath Tagor´s Geburtstag)

    10. Mai (Buddha Purnima)

    26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    14. August (Janmashtami/Sri Krishna´s Geburtstag)

    25. August (Ganesh Chaturthi)

    2. September (Opferfest)

    28., 29. September (Dussehra)

    1. Oktober (Muharram)

    18. Oktober (Diwali)

    4. November (Guru Nanak´s Geburtstag)

    2. Dezember (Geburtstag des Propheten Mohammed)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Die Hauptferienzeiten sind von Region zu Region unterschiedlich. Sie liegen in New Delhi von Mitte Mai bis Mitte Juli, in Mumbai Mitte April bis Ende Mai, in Kolkata Mitte Mai bis Mitte Juni sowie in der Zeit zwischen Dussehra und Diwali.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 10/11-14/15 Uhr (Abweichungen sind möglich), teilweise auch Sa 10/11-12/13 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 10-13, 14-18 Uhr;

    Regierungsstellen: im Allgemeinen Mo bis Fr 10-17 Uhr (Die Mittagspause wird zu unterschiedlichen Zeiten gemacht; mindestens aber von 13-14 Uhr);

    Geschäfte: Mo bis Sa ca. 9.30-18 Uhr mit Mittagspause. Kleinere Läden haben von frühmorgens bis spätabends geöffnet;

    Restaurants: täglich 8-2 Uhr;

    Post: Mo bis Fr 10-17 Uhr, Sa 10-13 Uhr, in größeren Städten länger (Mittagspause 13-14 Uhr).

    Kleidung

    Während der kühlen Jahreszeit (von Oktober bis März) empfiehlt es sich, leichte Kleidung mitzunehmen. Während dieser Zeit ist im nördlichen Teil Indiens wärmere Kleidung erforderlich. Bei einem Aufenthalt an der Küste empfiehlt sich, tagsüber leichte Kleidung zu tragen. Wenn man Indien außerhalb der kühlen Jahreszeit bereist, sollte man sehr leichte Kleidung mitnehmen und daran denken, dass die Kleidung wegen der Hitze oft mehrmals am Tag gewechselt werden muss. Ausgewählt werden sollten körperbedeckende, jedoch keine figurbetonenden Kleidungsstücke (insbesondere für den Besuch von heiligen Stätten). Auch beim Baden sollten Shorts für Männer sowie T-Shirts für Frauen getragen werden (ausgenommen touristische Badeorte wie Goa oder Mumbai).

    Wäschereien und Reinigungsanstalten arbeiten im Allgemeinen rasch und billig (hat man jedoch sehr empfindliche Kleidung ist es nicht zu empfehlen, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Dies gilt auch für die Wäschereien in Hotels).

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen

    Merkliste

    Ihre Merkliste ist leer.

    Merkliste wird geladen

    Studienreisen

      Hotels

        Verlängerungen

          Kontakt

          Sie haben Fragen zu unseren Studienreisen oder zur Online-Buchung?

          +49 (0) 431 5446-0

          Unser Service-Center ist Mo - Fr von 08:00 bis 20:00 Uhr und Sa von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie da!

          oder schreiben Sie uns: