Kuba

Kuba ─ Karibische Impressionen

14-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 3.195,- /  € 2.450,-

247T004
Jetzt buchen

Ändern

Kuba+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +7 
Kuba+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +8 
Kuba+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +9 
Kuba+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +10 
Kuba+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +11

Kuba ─ Karibische Impressionen

14-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 3.195,- /  € 2.450,-

Iskander Baster

Iskander Baster

Meine Heimat Kuba ist zweifellos die Perle der Karibik. Ich liebe mein vielfältiges Kuba: das koloniale Trinidad, das tanzende Camagüey und Santiago und schließlich den Höhepunkt Havanna ─ ein einzigartiges Ensemble aus Kunst, Musik, Literatur, Architektur und Geschichte. Erholsame Stunden garantieren die herrlichen Strandhotels. Ihr Iskander Baster

Iskander Baster

Iskander Baster

Meine Heimat Kuba ist zweifellos die Perle der Karibik. Ich liebe mein vielfältiges Kuba: das koloniale Trinidad, das tanzende Camagüey und Santiago und schließlich den Höhepunkt Havanna ─ ein einzigartiges Ensemble aus Kunst, Musik, Literatur, Architektur und Geschichte. Erholsame Stunden garantieren die herrlichen Strandhotels. Ihr Iskander Baster

Iskander Baster

Iskander Baster

Meine Heimat Kuba ist zweifellos die Perle der Karibik. Ich liebe mein vielfältiges Kuba: das koloniale Trinidad, das tanzende Camagüey und Santiago und schließlich den Höhepunkt Havanna ─ ein einzigartiges Ensemble aus Kunst, Musik, Literatur, Architektur und Geschichte. Erholsame Stunden garantieren die herrlichen Strandhotels. Ihr Iskander Baster

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Lebendige Revolutionsgeschichte in Santa Clara
  • Literarische Leckerbissen in Havanna
  • Strandhotels auf der Rundreise
  • Lebendige Revolutionsgeschichte in Santa Clara
  • Literarische Leckerbissen in Havanna
  • Strandhotels auf der Rundreise
  • Lebendige Revolutionsgeschichte in Santa Clara
  • Literarische Leckerbissen in Havanna
  • Strandhotels auf der Rundreise

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Holguin/ab Havanna*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An und Abreisetag*
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Oldtimer-Fahrt durch Havanna
    • Besuch bei einem Tabakbauern
    • Erlebnis einer “Casa de la Trova” (Musikbar)
    • Badetag in Jibacoa
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • Kubanische Touristenkarte für die Einreise
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 3x Mittagessen, 7x Abendessen, 1x All-Inclusive
  • Abendessen im Privatrestaurant “Paladar La Guarida”
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Holguin/ab Havanna*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An und Abreisetag*
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Oldtimer-Fahrt durch Havanna
    • Besuch bei einem Tabakbauern
    • Erlebnis einer “Casa de la Trova” (Musikbar)
    • Badetag in Jibacoa
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • Kubanische Touristenkarte für die Einreise
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 3x Mittagessen, 7x Abendessen, 1x All-Inclusive
  • Abendessen im Privatrestaurant “Paladar La Guarida”
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Holguin/ab Havanna*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An und Abreisetag*
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Oldtimer-Fahrt durch Havanna
    • Besuch bei einem Tabakbauern
    • Erlebnis einer “Casa de la Trova” (Musikbar)
    • Badetag in Jibacoa
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • Kubanische Touristenkarte für die Einreise
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 3x Mittagessen, 7x Abendessen, 1x All-Inclusive
  • Abendessen im Privatrestaurant “Paladar La Guarida”
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Kategorien

Diese Reise finden Sie in den Kategorien:

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Kuba

    Kuba ─ Karibische Impressionen

    14-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Gesamten Verlauf zeigen
    • 1. Tag
      Anreise nach Kuba
    • 2. Tag
      Von Gibara nach Baracoa
    • 3. Tag
      Von Baracoa nach Santiago
    • 4. Tag
      Bewegte Geschichte in Santiago
    • 5. Tag
      Von Santiago nach Camagüey
    • 6. Tag
      Von Camagüey nach Trinidad
    • 7. Tag
      Von Trinidad nach Cienfuegos
    • 8. Tag
      Von Cienfuegos nach Havanna
    • 9. Tag
      Kubas Westen
    • 10. Tag
      Habana Vieja und Hemingway
    • 11. Tag
      Von Havanna nach Jibacoa
    • 12. Tag
      Entspannung
    • 13. Tag
      Heimreise
    • 14. Tag
      Willkommen zu Hause
    Kuba ─ Karibische Impressionen
    Meine Heimat Kuba ist zweifellos die Perle der Karibik. Ich liebe mein vielfältiges Kuba: das koloniale Trinidad, das tanzende Camagüey und Santiago und schließlich den Höhepunkt Havanna ─ ein einzigartiges Ensemble aus Kunst, Musik, Literatur, Architektur und Geschichte. Erholsame Stunden garantieren die herrlichen Strandhotels. Ihr Iskander Baster
    1. Tag
    Anreise nach Kuba
    Willkommen in Holguin. Die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein ─ und zugleich tanzt um uns herum das Leben. Wir machen uns auf den Weg ins kleine Städtchen Gibara, direkt am karibischen Meer gelegen. Nach Ankunft bleibt noch Zeit für einen Spaziergang entlang der Strandpromenade.
    2. Tag
    Von Gibara nach Baracoa
    Über Moa fahren wir entlang des Küstenpanoramas und durch den Humboldt-Nationalpark nach Baracoa. Hier, in der östlichsten Region Kubas, hat sich eine ganz eigene Kultur herausgebildet. Unser Reiseleiter erklärt uns gern die Hintergründe. Am Abend genießen wir unser erstes gemeinsames Essen direkt an der Bucht von Baracoa. 260 km (F, A)
    3. Tag
    Von Baracoa nach Santiago
    Die Festung »Matachin« erzählt uns spannende Geschichten aus ihrer Vergangenheit. Danach machen wir uns auf den Weg nach Santiago, der heimlichen Hauptstadt Kubas. Unterwegs halten wir an einer Finca und haben Gelegenheit, beim Plausch mit den Campesinos Wissenswertes über die Kakaoproduktion zu erfahren. Möchten Sie eine Tasse probieren? Durch die weite Kakteenlandschaft und über den »La Farola« Pass erreichen wir Santiago de Cuba, wo wir in der »Casa de la Trova« den Abend kubanisch ausklingen lassen. 240 km (F)
    4. Tag
    Bewegte Geschichte in Santiago
    Heute tauchen wir weiter ein in Kubas bewegte Revolutionsgeschichte. Auf dem Friedhof Santa Ifigenia finden wir das Grab des Nationalhelden José Martí. Wie einst Fidel Castro »erobern« wir die Moncada-Kaserne. Unser Mittagessen genießen wir auf der Festung »El Morro« bei herrlichem Panoramablick über die karibische See und die Berge der Sierra Maestra. Aber auch dem Haus der Religionen wollen wir unsere Aufmerksamkeit schenken und erfahren, wie einst die Sklaven aus afrikanischem Glauben und Katholizismus einen immer noch lebendigen Mischkult schufen. (F, M)
    5. Tag
    Von Santiago nach Camagüey
    Vor den Toren Santiagos erwartet uns der wichtigste Wallfahrtsort des Landes, die Basilika der Jungfrau von Cobre. Viele Gläubiger zieht dieser Ort magisch an. In Bayamo, der Kutschenstadt, fahren wir stilecht mit der Pferdekutsche. Schließlich erreichen wir unser Tagesziel Camagüey, wo wir unser Abendessen in einem privaten Paladar genießen. 350 km (F, A)
    6. Tag
    Von Camagüey nach Trinidad
    Die Freunde kolonialer Architektur werden in Sancti Spiritus ihre Freude haben. Gemütlich schlendern wir durch die bunten Gassen. Auf dem Weg nach Trinidad durchqueren wir das Tal der Zuckerrohrmühlen. Wir erfahren Interessantes über das Leben der Herren und Sklaven und die wirtschaftliche Entwicklung im 19. Jahrhundert. Vom Sklaventurm aus überwachen wir aber keine Leibeigenen, sondern genießen den herrlichen Panoramablick. In einer Bar probieren wir den kubanischen Klassiker »Canchánchara«, zubereitet aus Wasser, Limone, Honig und Zuckerrohrlikör. Bei unserem Streifzug durch das Nachtleben mit Live-Musik und Tanz wird´s kubanisch heiß... . 275 km (F, A)
    7. Tag
    Von Trinidad nach Cienfuegos
    Der Palacio Brunet war einst Wohnsitz eines Zuckerbarons. Heute beherbergt er das Romantische Museum, welchem wir einen Besuch abstatten. Entlang der Küste fahren wir nach Cienfuegos, die »Stadt der hundert Feuer«. Im Botanischen Garten können wir über 2.000 Pflanzenarten bewundern. Auch interessiert uns das Tomas Terry-Theater und der prachtvolle Palacio del Valle. 85 km (F, A)
    8. Tag
    Von Cienfuegos nach Havanna
    In Santa Clara, wo Che Guevara durch die Einnahme der Stadt seinen größten militärischen Sieg errang, besuchen wir das Denkmal bei seiner letzten Ruhestätte. Hier machen wir uns die Bedeutung des Nationalhelden für die Kubaner bewusst. Am Nachmittag erreichen wir Havanna und können es direkt spüren ─ das ganz besondere Flair, welches die Hauptstadt versprüht. Für einen ersten abendlichen Ausflug empfehlen wir Ihnen die Calle Obispo mit ihren Bars, Restaurants und viel Live-Musik. 380 km (F)
    9. Tag
    Kubas Westen
    Die Staatschefs und die Reichen der Welt rauchen ─ kubanische Zigarren! Auf der Tabakroute fahren wir heute nach Pinar del Río. Die Stadt der Portale rühmt sich selbst des besten Tabaks der Welt. Nach einer Panorama-Tour ins Dorf Viñales, das umgeben von den karstigen Felsen im wohl schönsten Tal Kubas liegt, weiht uns ein Tabakbauer in die Geheimnisse seiner Arbeit ein. Inmitten der Natur essen wir in Palenque zu Mittag, bevor es am späten Nachmittag zurück nach Havanna geht. Das Abendessen serviert man uns im Paladar La Guarida ─ wie einst den Hauptdarstellern des Films »Erdbeer & Schokolade«. 450 km (F, M, A)
    10. Tag
    Habana Vieja und Hemingway
    Zu Fuß entdecken wir die Altstadt Havannas. Auf unserem Weg liegen Hemingways Lieblingsbar »Floridita« und die Plaza de Armas mit ihren Adelspalästen. Auf der Plaza Vieja bestaunen wir die restaurierten Kolonialgebäude und erliegen der «Symphonie aus Stein«, wie der Schriftsteller Alejo Carpentier die Kathedrale nannte. Im Rum-Museum erfahren wir bei einem Aperitif alles über den kubanischen Exportschlager. Am Nachmittag besuchen wir Hemingways Finca Vigía mit seiner alten Schreibmaschine und den Jagdtrophäen; sein Wohnsitz kündet noch heute vom skurrilen Charakter des Nobelpreisträgers. Im Fischerdorf Cojímar finden wir anschließend seine Kulisse für die Novelle »Der alte Mann und das Meer«. Über die Uferpromenade Malecón rauschen wir in amerikanischen Oldtimern zum Abendessen. (F, A)
    11. Tag
    Von Havanna nach Jibacoa
    Wir lernen das reale Leben vieler Kubaner kennen. Im Stadtteil Cayo Hueso im Herzen Havannas besuchen wir eine Schule, ein Altenheim oder ein CDR (Komitee zur Verteidigung der Revolution). Bei einem letzten Spaziergang verabschieden wir uns von Havanna und freuen uns auf eine entspannte Zeit am kubanischen Traumstrand. 75 km (F, M, A)
    12. Tag
    Entspannung
    Ein All-inclusive Hotel, weißer Sandstrand, türkises Wasser ─ ein Tag nur zum Genießen! (AI)
    13. Tag
    Heimreise
    Heute verabschieden wir uns von Kuba. Fahrt zum Flughafen von Havanna und Heimflug oder Sie verlängern ihren Aufenthalt in Jibacoa. 75 km (F)
    14. Tag
    Willkommen zu Hause
    Ankunft am Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, AI=All-inclusive)

    1. Tag: Anreise nach Kuba

    Willkommen in Holguin. Die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein ─ und zugleich tanzt um uns herum das Leben. Wir machen uns auf den Weg ins kleine Städtchen Gibara, direkt am karibischen Meer gelegen. Nach Ankunft bleibt noch Zeit für einen Spaziergang entlang der Strandpromenade.

    2. Tag: Von Gibara nach Baracoa

    Über Moa fahren wir entlang des Küstenpanoramas und durch den Humboldt-Nationalpark nach Baracoa. Hier, in der östlichsten Region Kubas, hat sich eine ganz eigene Kultur herausgebildet. Unser Reiseleiter erklärt uns gern die Hintergründe. Am Abend genießen wir unser erstes gemeinsames Essen direkt an der Bucht von Baracoa. 260 km (F, A)

    3. Tag: Von Baracoa nach Santiago

    Die Festung »Matachin« erzählt uns spannende Geschichten aus ihrer Vergangenheit. Danach machen wir uns auf den Weg nach Santiago, der heimlichen Hauptstadt Kubas. Unterwegs halten wir an einer Finca und haben Gelegenheit, beim Plausch mit den Campesinos Wissenswertes über die Kakaoproduktion zu erfahren. Möchten Sie eine Tasse probieren? Durch die weite Kakteenlandschaft und über den »La Farola« Pass erreichen wir Santiago de Cuba, wo wir in der »Casa de la Trova« den Abend kubanisch ausklingen lassen. 240 km (F)

    4. Tag: Bewegte Geschichte in Santiago

    Heute tauchen wir weiter ein in Kubas bewegte Revolutionsgeschichte. Auf dem Friedhof Santa Ifigenia finden wir das Grab des Nationalhelden José Martí. Wie einst Fidel Castro »erobern« wir die Moncada-Kaserne. Unser Mittagessen genießen wir auf der Festung »El Morro« bei herrlichem Panoramablick über die karibische See und die Berge der Sierra Maestra. Aber auch dem Haus der Religionen wollen wir unsere Aufmerksamkeit schenken und erfahren, wie einst die Sklaven aus afrikanischem Glauben und Katholizismus einen immer noch lebendigen Mischkult schufen. (F, M)

    5. Tag: Von Santiago nach Camagüey

    Vor den Toren Santiagos erwartet uns der wichtigste Wallfahrtsort des Landes, die Basilika der Jungfrau von Cobre. Viele Gläubiger zieht dieser Ort magisch an. In Bayamo, der Kutschenstadt, fahren wir stilecht mit der Pferdekutsche. Schließlich erreichen wir unser Tagesziel Camagüey, wo wir unser Abendessen in einem privaten Paladar genießen. 350 km (F, A)

    6. Tag: Von Camagüey nach Trinidad

    Die Freunde kolonialer Architektur werden in Sancti Spiritus ihre Freude haben. Gemütlich schlendern wir durch die bunten Gassen. Auf dem Weg nach Trinidad durchqueren wir das Tal der Zuckerrohrmühlen. Wir erfahren Interessantes über das Leben der Herren und Sklaven und die wirtschaftliche Entwicklung im 19. Jahrhundert. Vom Sklaventurm aus überwachen wir aber keine Leibeigenen, sondern genießen den herrlichen Panoramablick. In einer Bar probieren wir den kubanischen Klassiker »Canchánchara«, zubereitet aus Wasser, Limone, Honig und Zuckerrohrlikör. Bei unserem Streifzug durch das Nachtleben mit Live-Musik und Tanz wird´s kubanisch heiß... . 275 km (F, A)

    7. Tag: Von Trinidad nach Cienfuegos

    Der Palacio Brunet war einst Wohnsitz eines Zuckerbarons. Heute beherbergt er das Romantische Museum, welchem wir einen Besuch abstatten. Entlang der Küste fahren wir nach Cienfuegos, die »Stadt der hundert Feuer«. Im Botanischen Garten können wir über 2.000 Pflanzenarten bewundern. Auch interessiert uns das Tomas Terry-Theater und der prachtvolle Palacio del Valle. 85 km (F, A)

    8. Tag: Von Cienfuegos nach Havanna

    In Santa Clara, wo Che Guevara durch die Einnahme der Stadt seinen größten militärischen Sieg errang, besuchen wir das Denkmal bei seiner letzten Ruhestätte. Hier machen wir uns die Bedeutung des Nationalhelden für die Kubaner bewusst. Am Nachmittag erreichen wir Havanna und können es direkt spüren ─ das ganz besondere Flair, welches die Hauptstadt versprüht. Für einen ersten abendlichen Ausflug empfehlen wir Ihnen die Calle Obispo mit ihren Bars, Restaurants und viel Live-Musik. 380 km (F)

    9. Tag: Kubas Westen

    Die Staatschefs und die Reichen der Welt rauchen ─ kubanische Zigarren! Auf der Tabakroute fahren wir heute nach Pinar del Río. Die Stadt der Portale rühmt sich selbst des besten Tabaks der Welt. Nach einer Panorama-Tour ins Dorf Viñales, das umgeben von den karstigen Felsen im wohl schönsten Tal Kubas liegt, weiht uns ein Tabakbauer in die Geheimnisse seiner Arbeit ein. Inmitten der Natur essen wir in Palenque zu Mittag, bevor es am späten Nachmittag zurück nach Havanna geht. Das Abendessen serviert man uns im Paladar La Guarida ─ wie einst den Hauptdarstellern des Films »Erdbeer & Schokolade«. 450 km (F, M, A)

    10. Tag: Habana Vieja und Hemingway

    Zu Fuß entdecken wir die Altstadt Havannas. Auf unserem Weg liegen Hemingways Lieblingsbar »Floridita« und die Plaza de Armas mit ihren Adelspalästen. Auf der Plaza Vieja bestaunen wir die restaurierten Kolonialgebäude und erliegen der «Symphonie aus Stein«, wie der Schriftsteller Alejo Carpentier die Kathedrale nannte. Im Rum-Museum erfahren wir bei einem Aperitif alles über den kubanischen Exportschlager. Am Nachmittag besuchen wir Hemingways Finca Vigía mit seiner alten Schreibmaschine und den Jagdtrophäen; sein Wohnsitz kündet noch heute vom skurrilen Charakter des Nobelpreisträgers. Im Fischerdorf Cojímar finden wir anschließend seine Kulisse für die Novelle »Der alte Mann und das Meer«. Über die Uferpromenade Malecón rauschen wir in amerikanischen Oldtimern zum Abendessen. (F, A)

    11. Tag: Von Havanna nach Jibacoa

    Wir lernen das reale Leben vieler Kubaner kennen. Im Stadtteil Cayo Hueso im Herzen Havannas besuchen wir eine Schule, ein Altenheim oder ein CDR (Komitee zur Verteidigung der Revolution). Bei einem letzten Spaziergang verabschieden wir uns von Havanna und freuen uns auf eine entspannte Zeit am kubanischen Traumstrand. 75 km (F, M, A)

    12. Tag: Entspannung

    Ein All-inclusive Hotel, weißer Sandstrand, türkises Wasser ─ ein Tag nur zum Genießen! (AI)

    13. Tag: Heimreise

    Heute verabschieden wir uns von Kuba. Fahrt zum Flughafen von Havanna und Heimflug oder Sie verlängern ihren Aufenthalt in Jibacoa. 75 km (F)

    14. Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft am Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, AI=All-inclusive)

    1. Tag: Anreise nach Kuba

    Willkommen in Holguin. Die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein ─ und zugleich tanzt um uns herum das Leben. Wir machen uns auf den Weg ins kleine Städtchen Gibara, direkt am karibischen Meer gelegen. Nach Ankunft bleibt noch Zeit für einen Spaziergang entlang der Strandpromenade.

    2. Tag: Von Gibara nach Baracoa

    Über Moa fahren wir entlang des Küstenpanoramas und durch den Humboldt-Nationalpark nach Baracoa. Hier, in der östlichsten Region Kubas, hat sich eine ganz eigene Kultur herausgebildet. Unser Reiseleiter erklärt uns gern die Hintergründe. Die Festung »Matachin« erzählt uns spannende Geschichten aus ihrer Vergangenheit. Am Abend genießen wir unser erstes gemeinsames Essen direkt an der Bucht von Baracoa. 260 km (F, A)

    3. Tag: Von Baracoa nach Santiago

    Wir machen uns auf den Weg nach Santiago, der heimlichen Hauptstadt Kubas. Unterwegs halten wir an einer Finca und haben Gelegenheit, beim Plausch mit den Campesinos Wissenswertes über die Kakaoproduktion zu erfahren. Möchten Sie eine Tasse probieren? Durch die weite Kakteenlandschaft und über den »La Farola« Pass erreichen wir Santiago de Cuba, wo wir in der »Casa de la Trova« den Abend kubanisch ausklingen lassen. 240 km (F)

    4. Tag: Bewegte Geschichte in Santiago

    Heute tauchen wir weiter ein in Kubas bewegte Revolutionsgeschichte. Auf dem Friedhof Santa Ifigenia finden wir das Grab des Nationalhelden José Martí. Wie einst Fidel Castro »erobern« wir die Moncada-Kaserne. Unser Mittagessen genießen wir auf der Festung »El Morro« bei herrlichem Panoramablick über die karibische See und die Berge der Sierra Maestra. Aber auch dem Haus der Religionen wollen wir unsere Aufmerksamkeit schenken und erfahren, wie einst die Sklaven aus afrikanischem Glauben und Katholizismus einen immer noch lebendigen Mischkult schufen. (F, M)

    5. Tag: Von Santiago nach Camagüey

    Vor den Toren Santiagos erwartet uns der wichtigste Wallfahrtsort des Landes, die Basilika der Jungfrau von Cobre. Viele Gläubiger zieht dieser Ort magisch an. In Bayamo, der Kutschenstadt, fahren wir stilecht mit der Pferdekutsche. Schließlich erreichen wir unser Tagesziel Camagüey, wo wir unser Abendessen in einem privaten Paladar genießen. 350 km (F, A)

    6. Tag: Von Camagüey nach Trinidad

    Die Freunde kolonialer Architektur werden in Sancti Spiritus ihre Freude haben. Gemütlich schlendern wir durch die bunten Gassen. Auf dem Weg nach Trinidad durchqueren wir das Tal der Zuckerrohrmühlen. Wir erfahren Interessantes über das Leben der Herren und Sklaven und die wirtschaftliche Entwicklung im 19. Jahrhundert. Vom Sklaventurm aus überwachen wir aber keine Leibeigenen, sondern genießen den herrlichen Panoramablick. In einer Bar probieren wir den kubanischen Klassiker »Canchánchara«, zubereitet aus Wasser, Limone, Honig und Zuckerrohrlikör. Bei unserem Streifzug durch das Nachtleben mit Live-Musik und Tanz wird´s kubanisch heiß... . 275 km (F, A)

    7. Tag: Von Trinidad nach Cienfuegos

    Im Historischen Museum im »Palacio Cantero« erfahren wir Interessantes und Wissenswertes über die Epoche des Sklavenhandels. Entlang der Küste fahren wir nach Cienfuegos, die »Stadt der hundert Feuer«. Im Botanischen Garten können wir über 2.000 Pflanzenarten bewundern. Auch interessiert uns das Tomas Terry-Theater und der prachtvolle Palacio del Valle.
    85 km (F, A)

    8. Tag: Von Cienfuegos nach Havanna

    In Santa Clara, wo Che Guevara durch die Einnahme der Stadt seinen größten militärischen Sieg errang, besuchen wir das Denkmal bei seiner letzten Ruhestätte. Hier machen wir uns die Bedeutung des Nationalhelden für die Kubaner bewusst. Am Nachmittag erreichen wir Havanna und können es direkt spüren ─ das ganz besondere Flair, welches die Hauptstadt versprüht. Für einen ersten abendlichen Ausflug empfehlen wir Ihnen die Calle Obispo mit ihren Bars, Restaurants und viel Live-Musik. 380 km (F)

    9. Tag: Kubas Westen

    Die Staatschefs und die Reichen der Welt rauchen ─ kubanische Zigarren! Auf der Tabakroute fahren wir heute nach Pinar del Río. Die Stadt der Portale rühmt sich selbst des besten Tabaks der Welt. Nach einer Panorama-Tour ins Dorf Viñales, das umgeben von den karstigen Felsen im wohl schönsten Tal Kubas liegt, weiht uns ein Tabakbauer in die Geheimnisse seiner Arbeit ein. Inmitten der Natur essen wir in Palenque zu Mittag, bevor es am späten Nachmittag zurück nach Havanna geht. Das Abendessen serviert man uns im Paladar La Guarida ─ wie einst den Hauptdarstellern des Films »Erdbeer & Schokolade«. 450 km (F, M, A)

    10. Tag: Habana Vieja und Hemingway

    Zu Fuß entdecken wir die Altstadt Havannas. Auf unserem Weg liegen Hemingways Lieblingsbar »Floridita« und die Plaza de Armas mit ihren Adelspalästen. Auf der Plaza Vieja bestaunen wir die restaurierten Kolonialgebäude und erliegen der «Symphonie aus Stein«, wie der Schriftsteller Alejo Carpentier die Kathedrale nannte. Im Rum-Museum erfahren wir bei einem Aperitif alles über den kubanischen Exportschlager. Am Nachmittag besuchen wir Hemingways Finca Vigía mit seiner alten Schreibmaschine und den Jagdtrophäen; sein Wohnsitz kündet noch heute vom skurrilen Charakter des Nobelpreisträgers. Im Fischerdorf Cojímar finden wir anschließend seine Kulisse für die Novelle »Der alte Mann und das Meer«. Über die Uferpromenade Malecón rauschen wir in amerikanischen Oldtimern zum Abendessen. (F, A)

    11. Tag: Von Havanna nach Jibacoa

    Wir lernen das reale Leben vieler Kubaner kennen. Im Stadtteil Cayo Hueso im Herzen Havannas besuchen wir eine Schule, ein Altenheim oder ein CDR (Komitee zur Verteidigung der Revolution). Bei einem letzten Spaziergang verabschieden wir uns von Havanna und freuen uns auf eine entspannte Zeit am kubanischen Traumstrand. 75 km (F, M, A)

    12. Tag: Entspannung

    Ein All-inclusive Hotel, weißer Sandstrand, türkises Wasser ─ ein Tag nur zum Genießen! (AI)

    13. Tag: Heimreise

    Heute verabschieden wir uns von Kuba. Fahrt zum Flughafen von Havanna und Heimflug oder Sie verlängern ihren Aufenthalt in Jibacoa. 75 km (F)

    14. Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft am Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, AI=All-inclusive)

    1. Tag: Anreise nach Kuba

    Willkommen in Holguin. Die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein ─ und zugleich tanzt um uns herum das Leben. Wir machen uns auf den Weg ins kleine Städtchen Gibara, direkt am karibischen Meer gelegen. Nach Ankunft bleibt noch Zeit für einen Spaziergang entlang der Strandpromenade.

    2. Tag: Von Gibara nach Baracoa

    Über Moa fahren wir entlang des Küstenpanoramas und durch den Humboldt-Nationalpark nach Baracoa. Hier, in der östlichsten Region Kubas, hat sich eine ganz eigene Kultur herausgebildet. Unser Reiseleiter erklärt uns gern die Hintergründe. Am Abend genießen wir unser erstes gemeinsames Essen direkt an der Bucht von Baracoa. 260 km (F, A)

    3. Tag: Von Baracoa nach Santiago

    Die Festung »Matachin« erzählt uns spannende Geschichten aus ihrer Vergangenheit. Danach machen wir uns auf den Weg nach Santiago, der heimlichen Hauptstadt Kubas. Unterwegs halten wir an einer Finca und haben Gelegenheit, beim Plausch mit den Campesinos Wissenswertes über die Kakaoproduktion zu erfahren. Möchten Sie eine Tasse probieren? Durch die weite Kakteenlandschaft und über den »La Farola« Pass erreichen wir Santiago de Cuba, wo wir in der »Casa de la Trova« den Abend kubanisch ausklingen lassen. 240 km (F)

    4. Tag: Bewegte Geschichte in Santiago

    Heute tauchen wir weiter ein in Kubas bewegte Revolutionsgeschichte. Auf dem Friedhof Santa Ifigenia finden wir das Grab des Nationalhelden José Martí. Wie einst Fidel Castro »erobern« wir die Moncada-Kaserne. Unser Mittagessen genießen wir auf der Festung »El Morro« bei herrlichem Panoramablick über die karibische See und die Berge der Sierra Maestra. Aber auch dem Haus der Religionen wollen wir unsere Aufmerksamkeit schenken und erfahren, wie einst die Sklaven aus afrikanischem Glauben und Katholizismus einen immer noch lebendigen Mischkult schufen. (F, M)

    5. Tag: Von Santiago nach Camagüey

    Vor den Toren Santiagos erwartet uns der wichtigste Wallfahrtsort des Landes, die Basilika der Jungfrau von Cobre. Viele Gläubiger zieht dieser Ort magisch an. In Bayamo, der Kutschenstadt, fahren wir stilecht mit der Pferdekutsche. Schließlich erreichen wir unser Tagesziel Camagüey, wo wir unser Abendessen in einem privaten Paladar genießen. 350 km (F, A)

    6. Tag: Von Camagüey nach Trinidad

    Die Freunde kolonialer Architektur werden in Sancti Spiritus ihre Freude haben. Gemütlich schlendern wir durch die bunten Gassen. Auf dem Weg nach Trinidad durchqueren wir das Tal der Zuckerrohrmühlen. Wir erfahren Interessantes über das Leben der Herren und Sklaven und die wirtschaftliche Entwicklung im 19. Jahrhundert. Vom Sklaventurm aus überwachen wir aber keine Leibeigenen, sondern genießen den herrlichen Panoramablick. In einer Bar probieren wir den kubanischen Klassiker »Canchánchara«, zubereitet aus Wasser, Limone, Honig und Zuckerrohrlikör. Bei unserem Streifzug durch das Nachtleben mit Live-Musik und Tanz wird´s kubanisch heiß... . 275 km (F, A)

    7. Tag: Von Trinidad nach Cienfuegos

    Der Palacio Brunet war einst Wohnsitz eines Zuckerbarons. Heute beherbergt er das Romantische Museum, welchem wir einen Besuch abstatten. Entlang der Küste fahren wir nach Cienfuegos, die »Stadt der hundert Feuer«. Im Botanischen Garten können wir über 2.000 Pflanzenarten bewundern. Auch interessiert uns das Tomas Terry-Theater und der prachtvolle Palacio del Valle. 85 km (F, A)

    8. Tag: Von Cienfuegos nach Havanna

    In Santa Clara, wo Che Guevara durch die Einnahme der Stadt seinen größten militärischen Sieg errang, besuchen wir das Denkmal bei seiner letzten Ruhestätte. Hier machen wir uns die Bedeutung des Nationalhelden für die Kubaner bewusst. Am Nachmittag erreichen wir Havanna und können es direkt spüren ─ das ganz besondere Flair, welches die Hauptstadt versprüht. Für einen ersten abendlichen Ausflug empfehlen wir Ihnen die Calle Obispo mit ihren Bars, Restaurants und viel Live-Musik. 380 km (F)

    9. Tag: Kubas Westen

    Die Staatschefs und die Reichen der Welt rauchen ─ kubanische Zigarren! Auf der Tabakroute fahren wir heute nach Pinar del Río. Die Stadt der Portale rühmt sich selbst des besten Tabaks der Welt. Nach einer Panorama-Tour ins Dorf Viñales, das umgeben von den karstigen Felsen im wohl schönsten Tal Kubas liegt, weiht uns ein Tabakbauer in die Geheimnisse seiner Arbeit ein. Inmitten der Natur essen wir in Palenque zu Mittag, bevor es am späten Nachmittag zurück nach Havanna geht. Das Abendessen serviert man uns im Paladar La Guarida ─ wie einst den Hauptdarstellern des Films »Erdbeer & Schokolade«. 450 km (F, M, A)

    10. Tag: Habana Vieja und Hemingway

    Zu Fuß entdecken wir die Altstadt Havannas. Auf unserem Weg liegen Hemingways Lieblingsbar »Floridita« und die Plaza de Armas mit ihren Adelspalästen. Auf der Plaza Vieja bestaunen wir die restaurierten Kolonialgebäude und erliegen der «Symphonie aus Stein«, wie der Schriftsteller Alejo Carpentier die Kathedrale nannte. Im Rum-Museum erfahren wir bei einem Aperitif alles über den kubanischen Exportschlager. Am Nachmittag besuchen wir Hemingways Finca Vigía mit seiner alten Schreibmaschine und den Jagdtrophäen; sein Wohnsitz kündet noch heute vom skurrilen Charakter des Nobelpreisträgers. Im Fischerdorf Cojímar finden wir anschließend seine Kulisse für die Novelle »Der alte Mann und das Meer«. Über die Uferpromenade Malecón rauschen wir in amerikanischen Oldtimern zum Abendessen. (F, A)

    11. Tag: Von Havanna nach Jibacoa

    Wir lernen das reale Leben vieler Kubaner kennen. Im Stadtteil Cayo Hueso im Herzen Havannas besuchen wir eine Schule, ein Altenheim oder ein CDR (Komitee zur Verteidigung der Revolution). Bei einem letzten Spaziergang verabschieden wir uns von Havanna und freuen uns auf eine entspannte Zeit am kubanischen Traumstrand. 75 km (F, M, A)

    12. Tag: Entspannung

    Ein All-inclusive Hotel, weißer Sandstrand, türkises Wasser ─ ein Tag nur zum Genießen! (AI)

    13. Tag: Heimreise

    Heute verabschieden wir uns von Kuba. Fahrt zum Flughafen von Havanna und Heimflug oder Sie verlängern ihren Aufenthalt in Jibacoa. 75 km (F)

    14. Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft am Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, AI=All-inclusive)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2017 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Condor (DE) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Condor (DE) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Condor (DE) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Der Reiseveranstalter behält sich in dringenden Fällen einen Reiseleiterwechsel vor.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Abflugorte und Aufpreise in €

    Preis pro Person ab/bis gewähltem Abflughafen

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Holguin/ab Havanna*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An und Abreisetag*
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Oldtimer-Fahrt durch Havanna
      • Besuch bei einem Tabakbauern
      • Erlebnis einer “Casa de la Trova” (Musikbar)
      • Badetag in Jibacoa
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • Kubanische Touristenkarte für die Einreise
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 11x Frühstück, 3x Mittagessen, 7x Abendessen, 1x All-Inclusive
    • Abendessen im Privatrestaurant “Paladar La Guarida”
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Gibara 1 Ordoño
    Baracoa 1 El Castillo
    Santiago 2 Melia Santiago
    Camagüey 1 Gran Hotel
    Trinidad 1 Brisas del Mar
    Cienfuegos 1 La Union
    Havanna 3 Sevilla
    Jibacoa 2 Memories

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Holguin/ab Havanna*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An und Abreisetag*
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Oldtimer-Fahrt durch Havanna
      • Besuch bei einem Tabakbauern
      • Erlebnis einer “Casa de la Trova” (Musikbar)
      • Badetag in Jibacoa
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • Kubanische Touristenkarte für die Einreise
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 11x Frühstück, 3x Mittagessen, 7x Abendessen, 1x All-Inclusive
    • Abendessen im Privatrestaurant “Paladar La Guarida”
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Gibara 1 Ordoño
    Baracoa 1 El Castillo
    Santiago 2 Melia Santiago
    Camagüey 1 Gran Hotel
    Trinidad 1 Brisas del Mar
    Cienfuegos 1 La Union
    Havanna 3 Sevilla
    Jibacoa 2 Memories

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Holguin/ab Havanna*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An und Abreisetag*
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Oldtimer-Fahrt durch Havanna
      • Besuch bei einem Tabakbauern
      • Erlebnis einer “Casa de la Trova” (Musikbar)
      • Badetag in Jibacoa
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • Kubanische Touristenkarte für die Einreise
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 11x Frühstück, 3x Mittagessen, 7x Abendessen, 1x All-Inclusive
    • Abendessen im Privatrestaurant “Paladar La Guarida”
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Gibara 1 Ordoño
    Baracoa 1 El Castillo
    Santiago 2 Melia Santiago
    Camagüey 1 Gran Hotel
    Trinidad 1 Brisas del Mar
    Cienfuegos 1 La Union
    Havanna 3 Sevilla
    Jibacoa 2 Memories
    Nach oben
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Zur Einreise ist eine Touristenkarte notwendig, die einige Reiseveranstalter für ihre Kunden besorgen. Ansonsten Beantragung gegen eine Gebühr bei einer Vertretung von Kuba ca. 3 Wochen vor Abreise, eventuell auch über Reisebüros. Mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Unterkunftsnachweis, Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel und eine für die Dauer des Aufenthalts gültige Auslandsreisekrankenversicherung sind außerdem erforderlich. Die Touristenkarte berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Geschäftsreisende benötigen ein Visum.

    Einreise für Österreicher

    Zur Einreise ist eine Touristenkarte notwendig, die einige Reiseveranstalter für ihre Kunden besorgen. Ansonsten Beantragung gegen eine Gebühr bei einer Vertretung von Kuba ca. 3 Wochen vor Abreise, eventuell auch über Reisebüros. Mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass und Unterkunftsnachweis, Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel und eine für die Dauer des Aufenthalts gültige Auslandsreisekrankenversicherung sind außerdem erforderlich. Die Touristenkarte berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Geschäftsreisende benötigen ein Visum.

    Einreise für Schweizer

    Zur Einreise ist eine Touristenkarte notwendig, die einige Reiseveranstalter für ihre Kunden besorgen. Ansonsten Beantragung gegen eine Gebühr bei einer Vertretung von Kuba ca. 3 Wochen vor Abreise, eventuell auch über Reisebüros. Mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass und Unterkunftsnachweis, Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel und eine für die Dauer des Aufenthalts gültige Auslandsreisekrankenversicherung sind außerdem erforderlich. Die Touristenkarte berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Geschäftsreisende benötigen ein Visum.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Kuba setzt sich aus der Insel Kuba, der Isla de la Juventud und weiteren kleineren Inseln zusammen. Sie ist die Hauptinsel der Großen Antillen und liegt zwischen dem 20. und 24. Grad nördlicher Breite im Karibischen Meer, nördlich Mittelamerikas.

    Auf Kuba befindet sich der US-Marine-Stützpunkt Guantánamo, 111,9 km².

    Fläche: 110.860 km².

    Verwaltungsstruktur: 14 Provinzen und das Sonderverwaltungsgebiet “Isla de la Juventud”.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 11,2 Millionen

    Städte:

    La Habana (Havanna, Hauptstadt) ca. 2,1 Millionen

    Santiago de Cuba ca. 425.900

    Camaguey ca. 305.800

    Holguin ca. 277.100

    Guantánamo ca. 207.900

    Santa Clara ca. 205.800

    Las Tunas ca. 154.000

    Bayamo ca. 147.600

    Cienfuegos ca. 144.200

    Pinar del Rio ca. 137.500

    Matanzas ca. 132.700

    Sprache

    Die Landessprache ist Spanisch. In den Städten wird teilweise Englisch verstanden und gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden

    Der Zeitunterschied bleibt normalerweise auch während der kubanischen Sommerzeit erhalten. In den letzten Jahren wurde allerdings auf die Rückumstellung auf Winterzeit verzichtet, so dass in diesem Fall während der europäischen Winterzeit nur noch fünf Stunden Differenz sind.

    Stromspannung

    110-120 Volt Wechselstrom, 60 Hertz. Manche neuere Hotels sind auch mit 220 Volt, 60 Hz ausgestattet.

    Die meisten Hotels haben amerikanische zweipolige Flachstecker; Adapter sind erforderlich. Das Stromnetz ist weitgehend stabilisiert, gelegentliche Stromausfälle kommen dennoch vor.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost von und nach Europa ist oft bis zu 6 Wochen unterwegs, ist oft auch unzuverlässig. Zu bevorzugen sind private Kurierdienste.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Kuba ist 0053. Die Vorwahl von Kuba nach Deutschland ist 11949, nach Österreich 11943 und in die Schweiz 11941. Von den größeren Hotels kann man direkt bzw. über einen Operator (Ziffern 00 oder 110) nach Europa telefonieren.

    Der Ortsvorwahl muss in Kuba noch eine 0 vorangestellt werden (außerhalb Havannas eine 01).

    Je nach Telefon muss in kubanischen Pesos CUP oder in konvertiblen Pesos CUC bezahlt werden. Auslandsgespräche kann man etwas günstiger mit den öffentlichen blauen Kartentelefonen führen (muss in konvertiblen Pesos CUC bezahlt werden, Telefonkarten sind in vielen Hotels erhältlich).

    Telefonieren in Kuba macht meist häufiges Anwählen erforderlich. Das System soll in naher Zukunft verbessert werden.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 106, Unfallrettung 104, Feuerwehr 105.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900 und TDMA.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Kuba von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone. Insbesondere das GSM-Netz wird weiter ausgebaut, so dass in den meisten Gegenden Kubas Empfang besteht.

    Handies können auch vor Ort gemietet werden (recht teuer).

    Internet

    Länderkürzel: .cu

    Internetzugang (immer sehr teuer) wird von einigen Hotels und einigen Internetcafés in Havanna angeboten. Auch die Telefongesellschaft ETECSA bietet Internetverbindungen an. Einige Internet-Seiten werden staatlich blockiert, auch E-Mail-Überwachung kann vorkommen.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. und 2. Januar (Tag der Revolution)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    25. bis 27. Juli (Feiertage um den Gedenktag des Sturmes auf die Moncada-Kaserne)

    10. Oktober (Beginn des Unabhängigkeitskrieges 1868)

    25. Dezember (Weihnachten)

    31. Dezember (Jahresende)

    Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, ist der darauf folgende Montag arbeitsfrei.

    Karneval ist in Havanna und Santiago de Cuba im Juli, in Matanzas und Pinar del Rio im August, in Varadero im Januar.

    Es gibt keine ausgeprägte Urlaubssaison.

    Öffnungszeiten

    Banken und Wechselstellen: Mo bis Fr 8.30-12, 13.30-15 Uhr, Sa 8-10.30 Uhr (zum Teil durchgehend, z.B. in größeren Hotels);

    Geschäfte: Mo bis Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr; größere Geschäfte und Touristenshops täglich 10-20/21 Uhr (manche auch 24 Stunden);

    Behörden: Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-16.30 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 9-17 Uhr mit einer Stunde Mittag von 12-14 Uhr;

    Postämter: Mo bis Sa 8.30-17 Uhr.

    Kleidung

    Das ganze Jahr über sollte man leichte, gut waschbare Sommerkleidung mitnehmen. Da viele Hotels klimatisiert sind, empfiehlt es sich, einen Pullover oder eine Jacke mitzunehmen. Im Winter sollte man zusätzlich für kühle Abende leichte Wollsachen dabeihaben. Shorts und freizügige Kleidung sollten nur innerhalb der Hotels oder am Strand getragen werden. Sonnenbrille und Kopfbedeckung gegen die starke Sonneneinstrahlung sowie Regenschutz sind erforderlich.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen

    Merkliste

    Ihre Merkliste ist leer.

    Merkliste wird geladen

    Studienreisen

      Hotels

        Verlängerungen

          Kontakt

          Sie haben Fragen zu unseren Studienreisen oder zur Online-Buchung?

          +49 (0) 431 5446-0

          Unser Service-Center ist Mo - Fr von 08:00 bis 20:00 Uhr und Sa von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie da!

          oder schreiben Sie uns: