Italien

Siziliens Höhepunkte zwischen Palermo und Ätna

8-Tage-Studienreise ab € 1.295,- /  € 1.035,-

235T017
Jetzt buchen

Ändern

Italien+Studienreise+Studienreise+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +7 
Italien+Studienreise+Studienreise+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +8 
Italien+Studienreise+Studienreise+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +9 
Italien+Studienreise+Studienreise+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +10 
Italien+Studienreise+Studienreise+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +11

Siziliens Höhepunkte zwischen Palermo und Ätna

8-Tage-Studienreise ab € 1.295,- /  € 1.035,-

Cordula Patzig

Cordula Patzig

Italienische Lebensart pur erwartet sie auf dieser Reise, mit der ich Ihnen »mein« Sizilien näher bringen möchte. Zwischen Villen, Tempeln und prachtvollen Kathedralen erleben wir gemeinsam faszinierende Gegensätze und wechselvolle Geschichte. Auch der Ätna steht auf unserem Programm, einer der aktivsten Vulkane Europas. Machen Sie sich selbst ein Bild von dieser vielseitigen Insel! Ihre Cordula Patzig

Cordula Patzig

Cordula Patzig

Italienische Lebensart pur erwartet sie auf dieser Reise, mit der ich Ihnen »mein« Sizilien näher bringen möchte. Zwischen Villen, Tempeln und prachtvollen Kathedralen erleben wir gemeinsam faszinierende Gegensätze und wechselvolle Geschichte. Auch der Ätna steht auf unserem Programm, einer der aktivsten Vulkane Europas. Machen Sie sich selbst ein Bild von dieser vielseitigen Insel! Ihre Cordula Patzig

Cordula Patzig

Cordula Patzig

Italienische Lebensart pur erwartet sie auf dieser Reise, mit der ich Ihnen »mein« Sizilien näher bringen möchte. Zwischen Villen, Tempeln und prachtvollen Kathedralen erleben wir gemeinsam faszinierende Gegensätze und wechselvolle Geschichte. Auch der Ätna steht auf unserem Programm, einer der aktivsten Vulkane Europas. Machen Sie sich selbst ein Bild von dieser vielseitigen Insel! Ihre Cordula Patzig

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Sizilien kompakt in einer Woche
  • Auf dem Ätna
  • Pasta-Essen am Fuße des Ätna
  • Sizilien kompakt in einer Woche
  • Auf dem Ätna
  • Pasta-Essen am Fuße des Ätna
  • Sizilien kompakt in einer Woche
  • Auf dem Ätna
  • Pasta-Essen am Fuße des Ätna

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Catania*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Sammeltransfers am An- und Abreisetag (Stopps an anderen Hotels vorbehalten)*
  • Qualifizierte Dr. Tigges Studienreiseleitung
  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    • Die griechischen Tempel Siziliens
  • Ausgesuchte Führungen/Besichtigungen mit drahtlosem Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder in den Hotels
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. Übernachtungssteuer (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Pasta am Fuße des Ätna
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Dr. Tigges Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Catania*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Sammeltransfers am An- und Abreisetag (Stopps an anderen Hotels vorbehalten)*
  • Qualifizierte Dr. Tigges Studienreiseleitung
  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    • Die griechischen Tempel Siziliens
  • Ausgesuchte Führungen/Besichtigungen mit drahtlosem Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder in den Hotels
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. Übernachtungssteuer (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Pasta am Fuße des Ätna
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Dr. Tigges Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Catania*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Sammeltransfers am An- und Abreisetag (Stopps an anderen Hotels vorbehalten)*
  • Qualifizierte Dr. Tigges Studienreiseleitung
  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    • Die griechischen Tempel Siziliens
  • Ausgesuchte Führungen/Besichtigungen mit drahtlosem Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder in den Hotels
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. Übernachtungssteuer (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Pasta am Fuße des Ätna
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Dr. Tigges Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Kategorien

Diese Reise finden Sie in den Kategorien:

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Italien

    Siziliens Höhepunkte zwischen Palermo und Ätna

    8-Tage-Studienreise

    Stationen

    Gesamten Verlauf zeigen
    • 1. Tag
      Anreise nach Catania
    • 2. Tag
      Ausflug nach Syrakus
    • 3. Tag
      Über Piazza Armerina nach Agrigent
    • 4. Tag
      Die Tempel Großgriechenlands
    • 5. Tag
      Goldenes Palermo und Monreale
    • 6. Tag
      Cefalù und die Nordküste
    • 7. Tag
      Majestätischer Ätna und Taormina
    • 8. Tag
      Rückreise oder Anschlussurlaub
    Siziliens Höhepunkte zwischen Palermo und Ätna
    Italienische Lebensart pur erwartet sie auf dieser Reise, mit der ich Ihnen »mein« Sizilien näher bringen möchte. Zwischen Villen, Tempeln und prachtvollen Kathedralen erleben wir gemeinsam faszinierende Gegensätze und wechselvolle Geschichte. Auch der Ätna steht auf unserem Programm, einer der aktivsten Vulkane Europas. Machen Sie sich selbst ein Bild von dieser vielseitigen Insel! Ihre Cordula Patzig
    1. Tag
    Anreise nach Catania
    Benvenuto Sicilia! Die zweieinhalb Stunden in der Luft vergehen wie im Fluge und in Catania machen Sie es sich erst einmal im ersten Hotel der Reise gemütlich. Es liegt mitten in der Stadt, da lohnt ein erster Spaziergang. Zwei Übernachtungen. (A)
    2. Tag
    Ausflug nach Syrakus
    Syrakus ─ ein antiker Traum. Cicero rühmte die Stadt, in der Plato lehrte und Archimedes tüftelte, als die größte und schönste aller griechischen Städte. Im Parco Archeologico tauchen wir ein in alte Zeiten. Im Teatro Greco lauschte das Publikum den Tragödien des Aischylos und des Sophokles, das Ohr des Dionysios, eine künstliche Grotte, bietet eine beeindruckende Akustik und im römischen Amphitheater begeisterten spektakuläre Gladiatorenkämpfe die Massen. Antike auch im Zentrum der Stadt: wir spazieren von den Überresten des Apollontempels über die Piazza Archimede mit ihrem Artemisbrunnen bis zum Dom, der in den berühmten antiken Athena-Tempel integriert wurde. An der Arethusa-Quelle entspannt sich heute die Jugend der Stadt. Auf dem Weg zurück halten wir kurz am Normannendom von Catania. Abends können Sie sich ein Restaurant ganz nach Ihren Wünschen aussuchen. 120 km (F)
    3. Tag
    Über Piazza Armerina nach Agrigent
    Beginnen wir den Tag mit einem Besuch der römischen Villa Casale, die im Landesinneren nahe der Stadt Piazza Armerina liegt! Eine weitläufige Wohnanlage der antiken Upper Class, reich verzierte Räume und fantastische Mosaike erwarten uns. Wir hören Geschichten aus dem Alltag der römischen Kornkammer und vom höfischen Leben, von der Mythologie und von der Jagd. Im Anschluss erwartet uns ein echtes Highlight der Reise: Schon von Weitem sind die Säulen der griechischen Tempel von Agrigent zu sehen. Wie an einer Kette aufgereiht präsentieren sich die Häuser der Götter, allen voran der Concordia Tempel, einer der besterhaltenen der antiken Welt. Eine Übernachtung in Agrigent. 260 km (F, A)
    4. Tag
    Die Tempel Großgriechenlands
    Ein Tag im Bann der Tempel: Wir sehen die beeindruckenden griechischen Tempel von Selinunt aus dem 6. und 5. Jahrhundert vor Christus, eine der größten und bedeutendsten antiken Stätten Siziliens. Vor allem der wieder errichtete Tempel E beeindruckt uns. Anschließend schauen wir uns die Heiligtümer und die Ruinen von Selinunt an und hören die Geschichten vom Aufstieg und Niedergang der Stadt. Durch die Weinberge des Nordwestens Siziliens fahren wir nach Segesta: In herrlicher Landschaft erhebt sich im Tal der einsam gelegene Tempel aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, östlich des Tempels sehen wir auf einem Hügel das Theater. Von hier aus schweift unser Blick über Berge und die herrliche Küste. Zwei Übernachtungen in Palermo. 220 km (F)
    5. Tag
    Goldenes Palermo und Monreale
    Die Hafenstadt Palermo strotzt vor Leben, damals wie heute. Seit fast 3.000 Jahren lachen, leben, arbeiten und feiern hier die Menschen zusammen. Wir erkunden die Stadt und denken im Dom an die große Zeit Palermos als Stauferstadt. Am Grab Friedrichs II. gibt es viel zu erzählen: vom Kampf mit dem Papsttum um die Macht in Europa, von Kreuzzügen und religiöser Toleranz am Hof. In der Cappella Palatina staunen wir über die wertvollen Goldmosaiken des 12. bis 14. Jahrhunderts. Gibt es etwas Schöneres? Am Nachmittag, im gewaltigen Normannendom von Monreale, fällt uns die Antwort nicht leicht: Auch hier glänzt und glitzert das Gold der Mosaike an allen Wänden. Zurück in Palermo haben Sie heute Abend noch einmal die Gelegenheit, ganz nach Ihrem Geschmack die sizilianische Küche auszuprobieren. (F)
    6. Tag
    Cefalù und die Nordküste
    Wir mischen weiter Goldschätze und landschaftlichen Reichtum und beginnen in Cefalù, pittoresk an der Nordküste Siziliens am Fuße eines wuchtigen Felsens gelegen, mit Strand und Hafen und allem, was man zum Wohlfühlen braucht. Der normannische Dom zeigt sich mit seinen Goldmosaiken von seiner schönsten Seite! Noch einen entspannten Espresso auf dem Domplatz getrunken und schon fahren wir weiter entlang der Nordküste nach Messina. Unser Tagesziel liegt im Osten der Insel: Taormina und der Badeort Giardini Naxos, der vor der grandiosen Kulisse des Ätna bereits Reisende wie Goethe zum Schwärmen brachte. Zwei Übernachtungen in Giardini Naxos. 250 km (F, A)
    7. Tag
    Majestätischer Ätna und Taormina
    Noch thront er über uns, der gewaltige Ätna. Doch bald schon werden wir ihn bezwungen haben. Wenn das Wetter mitspielt, wandern wir durch die erstarrten Lavamassen an den Silvestri-Kratern. Wenn Sie möchten und es die Zeit zulässt, können Sie auf eigene Kosten weiter hinauf zum Gipfel fahren. Bevor wir nach Taormina weiterfahren, stärken wir uns bei original sizilianischem Essen und genießen die kulinarische Seite Siziliens. Taormina war schon im 19. Jahrhundert ein Touristenmagnet ─ und zu Recht. Wir spazieren durch die idyllischen Gassen zu einem der schönsten griechisch-römischen Theater der Antike, mit seiner exponierten Lage, mit Blick auf das blaue Meer und den meist schneebedeckten Ätna. Und wenn Sie danach Lust haben: Auf dem Corso Umberto mit seinen vielen kleinen Geschäften lässt sich prima flanieren! 100 km (F, M, A)
    8. Tag
    Rückreise oder Anschlussurlaub
    Wir verabschieden uns von Sizilien und dem Ätna! Von Catania fliegen Sie nach Hause. Es sei denn, Sie haben sich für einige Tage Urlaub danach in Giardini Naxos entschieden. Dann wünschen wir Ihnen noch gute Erholung! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Catania

    Benvenuto Sicilia! Die zweieinhalb Stunden in der Luft vergehen wie im Fluge und in Catania machen Sie es sich erst einmal im ersten Hotel der Reise gemütlich. Es liegt mitten in der Stadt, da lohnt ein erster Spaziergang. Zwei Übernachtungen. (A)

    2. Tag: Ausflug nach Syrakus

    Syrakus ─ ein antiker Traum. Cicero rühmte die Stadt, in der Plato lehrte und Archimedes tüftelte, als die größte und schönste aller griechischen Städte. Im Parco Archeologico tauchen wir ein in alte Zeiten. Im Teatro Greco lauschte das Publikum den Tragödien des Aischylos und des Sophokles, das Ohr des Dionysios, eine künstliche Grotte, bietet eine beeindruckende Akustik und im römischen Amphitheater begeisterten spektakuläre Gladiatorenkämpfe die Massen. Antike auch im Zentrum der Stadt: wir spazieren von den Überresten des Apollontempels über die Piazza Archimede mit ihrem Artemisbrunnen bis zum Dom, der in den berühmten antiken Athena-Tempel integriert wurde. An der Arethusa-Quelle entspannt sich heute die Jugend der Stadt. Auf dem Weg zurück halten wir kurz am Normannendom von Catania. Abends können Sie sich ein Restaurant ganz nach Ihren Wünschen aussuchen. 120 km (F)

    3. Tag: Über Piazza Armerina nach Agrigent

    Beginnen wir den Tag mit einem Besuch der römischen Villa Casale, die im Landesinneren nahe der Stadt Piazza Armerina liegt! Eine weitläufige Wohnanlage der antiken Upper Class, reich verzierte Räume und fantastische Mosaike erwarten uns. Wir hören Geschichten aus dem Alltag der römischen Kornkammer und vom höfischen Leben, von der Mythologie und von der Jagd. Im Anschluss erwartet uns ein echtes Highlight der Reise: Schon von Weitem sind die Säulen der griechischen Tempel von Agrigent zu sehen. Wie an einer Kette aufgereiht präsentieren sich die Häuser der Götter, allen voran der Concordia Tempel, einer der besterhaltenen der antiken Welt. Eine Übernachtung in Agrigent. 260 km (F, A)

    4. Tag: Die Tempel Großgriechenlands

    Ein Tag im Bann der Tempel: Wir sehen die beeindruckenden griechischen Tempel von Selinunt aus dem 6. und 5. Jahrhundert vor Christus, eine der größten und bedeutendsten antiken Stätten Siziliens. Vor allem der wieder errichtete Tempel E beeindruckt uns. Anschließend schauen wir uns die Heiligtümer und die Ruinen von Selinunt an und hören die Geschichten vom Aufstieg und Niedergang der Stadt. Durch die Weinberge des Nordwestens Siziliens fahren wir nach Segesta: In herrlicher Landschaft erhebt sich im Tal der einsam gelegene Tempel aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, östlich des Tempels sehen wir auf einem Hügel das Theater. Von hier aus schweift unser Blick über Berge und die herrliche Küste. Zwei Übernachtungen in Palermo. 220 km (F)

    5. Tag: Goldenes Palermo und Monreale

    Die Hafenstadt Palermo strotzt vor Leben, damals wie heute. Seit fast 3.000 Jahren lachen, leben, arbeiten und feiern hier die Menschen zusammen. Wir erkunden die Stadt und denken im Dom an die große Zeit Palermos als Stauferstadt. Am Grab Friedrichs II. gibt es viel zu erzählen: vom Kampf mit dem Papsttum um die Macht in Europa, von Kreuzzügen und religiöser Toleranz am Hof. In der Cappella Palatina staunen wir über die wertvollen Goldmosaiken des 12. bis 14. Jahrhunderts. Gibt es etwas Schöneres? Am Nachmittag, im gewaltigen Normannendom von Monreale, fällt uns die Antwort nicht leicht: Auch hier glänzt und glitzert das Gold der Mosaike an allen Wänden. Zurück in Palermo haben Sie heute Abend noch einmal die Gelegenheit, ganz nach Ihrem Geschmack die sizilianische Küche auszuprobieren. (F)

    6. Tag: Cefalù und die Nordküste

    Wir mischen weiter Goldschätze und landschaftlichen Reichtum und beginnen in Cefalù, pittoresk an der Nordküste Siziliens am Fuße eines wuchtigen Felsens gelegen, mit Strand und Hafen und allem, was man zum Wohlfühlen braucht. Der normannische Dom zeigt sich mit seinen Goldmosaiken von seiner schönsten Seite! Noch einen entspannten Espresso auf dem Domplatz getrunken und schon fahren wir weiter entlang der Nordküste nach Messina. Unser Tagesziel liegt im Osten der Insel: Taormina und der Badeort Giardini Naxos, der vor der grandiosen Kulisse des Ätna bereits Reisende wie Goethe zum Schwärmen brachte. Zwei Übernachtungen in Giardini Naxos. 250 km (F, A)

    7. Tag: Majestätischer Ätna und Taormina

    Event-Tipp

    Bestaunen Sie farbenprächtige Blumengestecke, geschmückte Karren und Prozessionen, die Karfreitag durch viele Orte ziehen.

    Noch thront er über uns, der gewaltige Ätna. Doch bald schon werden wir ihn bezwungen haben. Wenn das Wetter mitspielt, wandern wir durch die erstarrten Lavamassen an den Silvestri-Kratern. Wenn Sie möchten und es die Zeit zulässt, können Sie auf eigene Kosten weiter hinauf zum Gipfel fahren. Bevor wir nach Taormina weiterfahren, stärken wir uns bei original sizilianischem Essen und genießen die kulinarische Seite Siziliens. Taormina war schon im 19. Jahrhundert ein Touristenmagnet ─ und zu Recht. Wir spazieren durch die idyllischen Gassen zu einem der schönsten griechisch-römischen Theater der Antike, mit seiner exponierten Lage, mit Blick auf das blaue Meer und den meist schneebedeckten Ätna. Und wenn Sie danach Lust haben: Auf dem Corso Umberto mit seinen vielen kleinen Geschäften lässt sich prima flanieren! 100 km (F, M, A)

    8. Tag: Rückreise oder Anschlussurlaub

    Wir verabschieden uns von Sizilien und dem Ätna! Von Catania fliegen Sie nach Hause. Es sei denn, Sie haben sich für einige Tage Urlaub danach in Giardini Naxos entschieden. Dann wünschen wir Ihnen noch gute Erholung! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Catania

    Benvenuto Sicilia! Die zweieinhalb Stunden in der Luft vergehen wie im Fluge und in Catania machen Sie es sich erst einmal im ersten Hotel der Reise gemütlich. Es liegt mitten in der Stadt, da lohnt ein erster Spaziergang. Zwei Übernachtungen. (A)

    2. Tag: Ausflug nach Syrakus

    Syrakus ─ ein antiker Traum. Cicero rühmte die Stadt, in der Plato lehrte und Archimedes tüftelte, als die größte und schönste aller griechischen Städte. Im Parco Archeologico tauchen wir ein in alte Zeiten. Im Teatro Greco lauschte das Publikum den Tragödien des Aischylos und des Sophokles, das Ohr des Dionysios, eine künstliche Grotte, bietet eine beeindruckende Akustik und im römischen Amphitheater begeisterten spektakuläre Gladiatorenkämpfe die Massen. Antike auch im Zentrum der Stadt: wir spazieren von den Überresten des Apollontempels über die Piazza Archimede mit ihrem Artemisbrunnen bis zum Dom, der in den berühmten antiken Athena-Tempel integriert wurde. An der Arethusa-Quelle entspannt sich heute die Jugend der Stadt. Auf dem Weg zurück halten wir kurz am Normannendom von Catania. Abends können Sie sich ein Restaurant ganz nach Ihren Wünschen aussuchen. 120 km (F)

    3. Tag: Über Piazza Armerina nach Agrigent

    Beginnen wir den Tag mit einem Besuch der römischen Villa Casale, die im Landesinneren nahe der Stadt Piazza Armerina liegt! Eine weitläufige Wohnanlage der antiken Upper Class, reich verzierte Räume und fantastische Mosaike erwarten uns. Wir hören Geschichten aus dem Alltag der römischen Kornkammer und vom höfischen Leben, von der Mythologie und von der Jagd. Im Anschluss erwartet uns ein echtes Highlight der Reise: Schon von Weitem sind die Säulen der griechischen Tempel von Agrigent zu sehen. Wie an einer Kette aufgereiht präsentieren sich die Häuser der Götter, allen voran der Concordia Tempel, einer der besterhaltenen der antiken Welt. Eine Übernachtung in Agrigent. 260 km (F, A)

    4. Tag: Die Tempel Großgriechenlands

    Ein Tag im Bann der Tempel: Wir sehen die beeindruckenden griechischen Tempel von Selinunt aus dem 6. und 5. Jahrhundert vor Christus, eine der größten und bedeutendsten antiken Stätten Siziliens. Vor allem der wieder errichtete Tempel E beeindruckt uns. Anschließend schauen wir uns die Heiligtümer und die Ruinen von Selinunt an und hören die Geschichten vom Aufstieg und Niedergang der Stadt. Durch die Weinberge des Nordwestens Siziliens fahren wir nach Segesta: In herrlicher Landschaft erhebt sich im Tal der einsam gelegene Tempel aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, östlich des Tempels sehen wir auf einem Hügel das Theater. Von hier aus schweift unser Blick über Berge und die herrliche Küste. Zwei Übernachtungen in Palermo. 220 km (F)

    5. Tag: Goldenes Palermo und Monreale

    Die Hafenstadt Palermo strotzt vor Leben, damals wie heute. Seit fast 3.000 Jahren lachen, leben, arbeiten und feiern hier die Menschen zusammen. Wir erkunden die Stadt und denken im Dom an die große Zeit Palermos als Stauferstadt. Am Grab Friedrichs II. gibt es viel zu erzählen: vom Kampf mit dem Papsttum um die Macht in Europa, von Kreuzzügen und religiöser Toleranz am Hof. In der Cappella Palatina staunen wir über die wertvollen Goldmosaiken des 12. bis 14. Jahrhunderts. Gibt es etwas Schöneres? Am Nachmittag, im gewaltigen Normannendom von Monreale, fällt uns die Antwort nicht leicht: Auch hier glänzt und glitzert das Gold der Mosaike an allen Wänden. Zurück in Palermo haben Sie heute Abend noch einmal die Gelegenheit, ganz nach Ihrem Geschmack die sizilianische Küche auszuprobieren. (F)

    6. Tag: Cefalù und die Nordküste

    Wir mischen weiter Goldschätze und landschaftlichen Reichtum und beginnen in Cefalù, pittoresk an der Nordküste Siziliens am Fuße eines wuchtigen Felsens gelegen, mit Strand und Hafen und allem, was man zum Wohlfühlen braucht. Der normannische Dom zeigt sich mit seinen Goldmosaiken von seiner schönsten Seite! Noch einen entspannten Espresso auf dem Domplatz getrunken und schon fahren wir weiter entlang der Nordküste nach Messina. Unser Tagesziel liegt im Osten der Insel: Taormina und der Badeort Giardini Naxos, der vor der grandiosen Kulisse des Ätna bereits Reisende wie Goethe zum Schwärmen brachte. Zwei Übernachtungen in Giardini Naxos. 250 km (F, A)

    7. Tag: Majestätischer Ätna und Taormina

    Event-Tipp

    Bestaunen Sie farbenprächtige Blumengestecke, geschmückte Karren und Prozessionen, die Karfreitag durch viele Orte ziehen.

    Noch thront er über uns, der gewaltige Ätna. Doch bald schon werden wir ihn bezwungen haben. Wenn das Wetter mitspielt, wandern wir durch die erstarrten Lavamassen an den Silvestri-Kratern. Wenn Sie möchten und es die Zeit zulässt, können Sie auf eigene Kosten weiter hinauf zum Gipfel fahren. Bevor wir nach Taormina weiterfahren, stärken wir uns bei original sizilianischem Essen und genießen die kulinarische Seite Siziliens. Taormina war schon im 19. Jahrhundert ein Touristenmagnet ─ und zu Recht. Wir spazieren durch die idyllischen Gassen zu einem der schönsten griechisch-römischen Theater der Antike, mit seiner exponierten Lage, mit Blick auf das blaue Meer und den meist schneebedeckten Ätna. Und wenn Sie danach Lust haben: Auf dem Corso Umberto mit seinen vielen kleinen Geschäften lässt sich prima flanieren! 100 km (F, M, A)

    8. Tag: Rückreise oder Anschlussurlaub

    Wir verabschieden uns von Sizilien und dem Ätna! Von Catania fliegen Sie nach Hause. Es sei denn, Sie haben sich für einige Tage Urlaub danach in Giardini Naxos entschieden. Dann wünschen wir Ihnen noch gute Erholung! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Catania

    Benvenuto Sicilia! Die zweieinhalb Stunden in der Luft vergehen wie im Fluge und in Catania machen Sie es sich erst einmal im ersten Hotel der Reise gemütlich. Es liegt mitten in der Stadt, da lohnt ein erster Spaziergang. Zwei Übernachtungen. (A)

    2. Tag: Ausflug nach Syrakus

    Syrakus ─ ein antiker Traum. Cicero rühmte die Stadt, in der Plato lehrte und Archimedes tüftelte, als die größte und schönste aller griechischen Städte. Im Parco Archeologico tauchen wir ein in alte Zeiten. Im Teatro Greco lauschte das Publikum den Tragödien des Aischylos und des Sophokles, das Ohr des Dionysios, eine künstliche Grotte, bietet eine beeindruckende Akustik und im römischen Amphitheater begeisterten spektakuläre Gladiatorenkämpfe die Massen. Antike auch im Zentrum der Stadt: wir spazieren von den Überresten des Apollontempels über die Piazza Archimede mit ihrem Artemisbrunnen bis zum Dom, der in den berühmten antiken Athena-Tempel integriert wurde. An der Arethusa-Quelle entspannt sich heute die Jugend der Stadt. Auf dem Weg zurück halten wir kurz am Normannendom von Catania. Abends können Sie sich ein Restaurant ganz nach Ihren Wünschen aussuchen. 120 km (F)

    3. Tag: Über Piazza Armerina nach Agrigent

    Beginnen wir den Tag mit einem Besuch der römischen Villa Casale, die im Landesinneren nahe der Stadt Piazza Armerina liegt! Eine weitläufige Wohnanlage der antiken Upper Class, reich verzierte Räume und fantastische Mosaike erwarten uns. Wir hören Geschichten aus dem Alltag der römischen Kornkammer und vom höfischen Leben, von der Mythologie und von der Jagd. Im Anschluss erwartet uns ein echtes Highlight der Reise: Schon von Weitem sind die Säulen der griechischen Tempel von Agrigent zu sehen. Wie an einer Kette aufgereiht präsentieren sich die Häuser der Götter, allen voran der Concordia Tempel, einer der besterhaltenen der antiken Welt. Eine Übernachtung in Agrigent. 260 km (F, A)

    4. Tag: Die Tempel Großgriechenlands

    Ein Tag im Bann der Tempel: Wir sehen die beeindruckenden griechischen Tempel von Selinunt aus dem 6. und 5. Jahrhundert vor Christus, eine der größten und bedeutendsten antiken Stätten Siziliens. Vor allem der wieder errichtete Tempel E beeindruckt uns. Anschließend schauen wir uns die Heiligtümer und die Ruinen von Selinunt an und hören die Geschichten vom Aufstieg und Niedergang der Stadt. Durch die Weinberge des Nordwestens Siziliens fahren wir nach Segesta: In herrlicher Landschaft erhebt sich im Tal der einsam gelegene Tempel aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, östlich des Tempels sehen wir auf einem Hügel das Theater. Von hier aus schweift unser Blick über Berge und die herrliche Küste. Zwei Übernachtungen in Palermo. 220 km (F)

    5. Tag: Goldenes Palermo und Monreale

    Die Hafenstadt Palermo strotzt vor Leben, damals wie heute. Seit fast 3.000 Jahren lachen, leben, arbeiten und feiern hier die Menschen zusammen. Wir erkunden die Stadt und denken im Dom an die große Zeit Palermos als Stauferstadt. Am Grab Friedrichs II. gibt es viel zu erzählen: vom Kampf mit dem Papsttum um die Macht in Europa, von Kreuzzügen und religiöser Toleranz am Hof. In der Cappella Palatina staunen wir über die wertvollen Goldmosaiken des 12. bis 14. Jahrhunderts. Gibt es etwas Schöneres? Am Nachmittag, im gewaltigen Normannendom von Monreale, fällt uns die Antwort nicht leicht: Auch hier glänzt und glitzert das Gold der Mosaike an allen Wänden. Zurück in Palermo haben Sie heute Abend noch einmal die Gelegenheit, ganz nach Ihrem Geschmack die sizilianische Küche auszuprobieren. (F)

    6. Tag: Cefalù und die Nordküste

    Wir mischen weiter Goldschätze und landschaftlichen Reichtum und beginnen in Cefalù, pittoresk an der Nordküste Siziliens am Fuße eines wuchtigen Felsens gelegen, mit Strand und Hafen und allem, was man zum Wohlfühlen braucht. Der normannische Dom zeigt sich mit seinen Goldmosaiken von seiner schönsten Seite! Noch einen entspannten Espresso auf dem Domplatz getrunken und schon fahren wir weiter entlang der Nordküste nach Messina. Unser Tagesziel liegt im Osten der Insel: Taormina und der Badeort Giardini Naxos, der vor der grandiosen Kulisse des Ätna bereits Reisende wie Goethe zum Schwärmen brachte. Zwei Übernachtungen in Giardini Naxos. 250 km (F, A)

    7. Tag: Majestätischer Ätna und Taormina

    Event-Tipp

    Bestaunen Sie farbenprächtige Blumengestecke, geschmückte Karren und Prozessionen, die Karfreitag durch viele Orte ziehen.

    Noch thront er über uns, der gewaltige Ätna. Doch bald schon werden wir ihn bezwungen haben. Wenn das Wetter mitspielt, wandern wir durch die erstarrten Lavamassen an den Silvestri-Kratern. Wenn Sie möchten und es die Zeit zulässt, können Sie auf eigene Kosten weiter hinauf zum Gipfel fahren. Bevor wir nach Taormina weiterfahren, stärken wir uns bei original sizilianischem Essen und genießen die kulinarische Seite Siziliens. Taormina war schon im 19. Jahrhundert ein Touristenmagnet ─ und zu Recht. Wir spazieren durch die idyllischen Gassen zu einem der schönsten griechisch-römischen Theater der Antike, mit seiner exponierten Lage, mit Blick auf das blaue Meer und den meist schneebedeckten Ätna. Und wenn Sie danach Lust haben: Auf dem Corso Umberto mit seinen vielen kleinen Geschäften lässt sich prima flanieren! 100 km (F, M, A)

    8. Tag: Rückreise oder Anschlussurlaub

    Wir verabschieden uns von Sizilien und dem Ätna! Von Catania fliegen Sie nach Hause. Es sei denn, Sie haben sich für einige Tage Urlaub danach in Giardini Naxos entschieden. Dann wünschen wir Ihnen noch gute Erholung! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2016 in €

    Termine und Preise 2016 in €

    Termine und Preise 2017 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air Berlin (AB) ab Stuttgart oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air Berlin (AB) ab Stuttgart oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air Berlin (AB) ab Stuttgart oder eigene Anreise (E).

    Der Reiseveranstalter behält sich in dringenden Fällen einen Reiseleiterwechsel vor.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Abflugorte und Aufpreise in €

    Preis pro Person ab/bis gewähltem Abflughafen

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Catania*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
    • Sammeltransfers am An- und Abreisetag (Stopps an anderen Hotels vorbehalten)*
    • Qualifizierte Dr. Tigges Studienreiseleitung
    • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
      • Die griechischen Tempel Siziliens
    • Ausgesuchte Führungen/Besichtigungen mit drahtlosem Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder in den Hotels
    • 7 Hotelübernachtungen inkl. Übernachtungssteuer (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
    • Pasta am Fuße des Ätna
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Dr. Tigges Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 69

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Catania 2 NH Bellini
    Agrigent 1 GH Mosé
    Palermo 2 Giardino Inglese¹
    Giardini Naxos 2 St. Alphio Garden²
    ¹ Bei der Abreise am 08.10. wohnen Sie im 4-Sterne-Hotel Principe di Villafranca. ² Am Termin 19.03. sind Sie im 4-Sterne-Hotel Hellenia Yachting untergebracht.

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Catania*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
    • Sammeltransfers am An- und Abreisetag (Stopps an anderen Hotels vorbehalten)*
    • Qualifizierte Dr. Tigges Studienreiseleitung
    • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
      • Die griechischen Tempel Siziliens
    • Ausgesuchte Führungen/Besichtigungen mit drahtlosem Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder in den Hotels
    • 7 Hotelübernachtungen inkl. Übernachtungssteuer (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
    • Pasta am Fuße des Ätna
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Dr. Tigges Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 69

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Catania 2 NH Bellini
    Agrigent 1 GH Mosé
    Palermo 2 Principe di Villafranca
    Giardini Naxos 2 St. Alphio Garden

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Catania*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
    • Sammeltransfers am An- und Abreisetag (Stopps an anderen Hotels vorbehalten)*
    • Qualifizierte Dr. Tigges Studienreiseleitung
    • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
      • Die griechischen Tempel Siziliens
    • Ausgesuchte Führungen/Besichtigungen mit drahtlosem Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder in den Hotels
    • 7 Hotelübernachtungen inkl. Übernachtungssteuer (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
    • Pasta am Fuße des Ätna
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Dr. Tigges Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 69

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Catania 2 NH Bellini
    Agrigent 1 GH Mosé
    Palermo 2 Giardino Inglese
    Giardini Naxos 2 St. Alphio Garden
    Nach oben
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Italien grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Schweiz und Österreich, im Osten an Slowenien und wird im Südwesten, Süden und Südosten vom Mittelmeer eingerahmt.

    Zu Italien gehören auch die beiden großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien.

    Fläche: 301.302 km².

    Verwaltungsstruktur: 20 Regionen; Sonderstatus für die 5 Regionen Aostatal, Friaul-Julisch-Venetien, Sardinien, Sizilien, Trentino-Südtirol.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 60,8 Millionen

    Städte:

    Rom (Hauptstadt) ca. 2,7 Millionen (mit Vororten ca. 4,4 Millionen)

    Mailand ca. 1,25 Millionen

    Neapel ca. 947.800

    Turin ca. 872.800

    Palermo ca. 653.200

    Genua ca. 591.800

    Bologna ca. 375.900

    Florenz ca. 355.300

    Bari ca. 316.700

    Catania ca. 293.500

    Venedig ca. 264.000

    Verona ca. 254.600

    Messina ca. 240.100

    Triest ca. 202.500

    Sprache

    Die Landessprache ist Italienisch. In einigen Gebieten wird Deutsch bzw. Französisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

    Stromspannung

    Meist 220/230 Volt. Schukostecker können oft nicht verwendet werden. Deswegen empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Italien ist 0039. Beim Telefonieren nach Italien vom Ausland aus muss die 0 der Ortsnetzziffer des entsprechenden Ortes mitgewählt werden, z.B. nach Rom lautet die Vorwahl 0039 06. Bei Ortsgesprächen innerhalb Italiens muss ebenfalls die Vorwahl mitgewählt werden.

    Von Italien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Die Direktwahl nach Deutschland ist nur aus Telefonzellen mit orangerotem Telefonhörer-Symbol möglich. Die meisten Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die an Tankstellen, in Bars und Restaurants oder an Zeitungskiosken gekauft werden können.

    NOTRUFNUMMERN: Notruf (Carabinieri) 112 oder Polizei 113, Unfallrettung 118, Feuerwehr 115, Waldbrände 15 15, Seenotrettungsdienst 15 30.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Italien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .it

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Dreikönigstag)

    28. März (Ostermontag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    2. Juni (Nationalfeiertag)

    29. Juni (St. Peter und Paul; Feiertag nur in Rom)

    15. August (Mariä Himmelfahrt; Ferragosto)

    1. November (Allerheiligen)

    7. Dezember (St. Ambrosius; Feiertag nur in Mailand)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    26. Dezember (Stephanstag)

    Die Hauptferienzeit ist von Mitte Juli bis Ende August (einige Betriebe schließen im August), zwischen Weihnachten und Neujahr sowie rund um Ostern. Brückentage werden auch gern für ein verlängertes Wochenende genutzt.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Do 8.30-13.30, 15-16 Uhr, Fr 8.30-13.30, 14.45-15.45 Uhr, oft auch Sa Vormittag.

    Büros: Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-17.30 Uhr.

    Geschäfte: werktags 8.30-12.30 Uhr (Süditalien 9-13 Uhr), 15.30-19.30 Uhr (Süditalien 16-20 Uhr). In den Städten Norditaliens gibt es einen Trend zu durchgehenden Öffnungszeiten. In Süditalien sind die Lebensmittelgeschäfte in der Sommerperiode geöffnet von 7.30-13.30, 17.30-20 Uhr. Die Läden sind meistens montags einen halben Tag geschlossen.

    Kleidung

    Während der Sommermonate braucht man leichte Sommerkleidung. Im Herbst und Frühjahr sollte man Übergangskleidung mitnehmen. Im Winter benötigt man Wollsachen, warme Mäntel und gutes Schuhwerk. Auch einen Regenmantel oder eine Regenjacke sollte man unbedingt dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen

    Merkliste

    Ihre Merkliste ist leer.

    Merkliste wird geladen

    Studienreisen

      Hotels

        Verlängerungen

          Kontakt

          Sie haben Fragen zu unseren Studienreisen oder zur Online-Buchung?

          +49 (0) 431 5446-0

          Unser Service-Center ist Mo - Fr von 08:00 bis 20:00 Uhr und Sa von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie da!

          oder schreiben Sie uns: