Italien

Rom ─ Pantheon, Petersdom und Paläste

7-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 995,- /  € 775,-

235T008
Jetzt buchen


Italien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Bestpreis+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events+Städtereise
  +7 
Italien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Bestpreis+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events+Städtereise
  +8 
Italien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Bestpreis+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events+Städtereise
  +9 
Italien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Bestpreis+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events+Städtereise
  +10 
Italien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Bestpreis+mit Audio-System+Höhepunkte+Reisen mit Events+Städtereise
  +11

Rom ─ Pantheon, Petersdom und Paläste

7-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 995,- /  € 775,-

Tanja Schultz

Tanja Schultz

Die Ewige Stadt bewegt sich mehr denn je zwischen Geschichte und Gegenwart ─ ein Grund, ihr einen Besuch abzustatten und sie mit all ihren Facetten kennenzulernen. Meine Wahlheimat hat viel zu bieten. Was wird Sie begeistern? Der Petersdom, das Colosseum oder das Forum Romanum? Begleiten Sie mich auf einer Entdeckungsreise voller Höhepunkte entlang des Tibers. Ihre Tanja Schultz

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Besuch im Petersdom
  • Aufstrebender Stadtteil Trastevere
  • Ausflug nach Ostia

Leistungen, die überzeugen

  • Bahnfahrt nach Ostia Antica
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Piazza Navona und Piazza del Popolo
    • Wahrzeichen der Stadt: das Colosseum
    • Die Vatikanischen Museen
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 6 Hotelübernachtungen inkl. Übernachtungssteuer (Bad oder Dusche/WC)
  • 6x Frühstück, 1x Abendessen
  • Wochenkarte für öffentliche Verkehrsmittel
  • Kofferservice im Hotel
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl

Bahnanreise:

  • Bahnfahrten München - Rom und zurück in der 2. Klasse (EC)*
  • Sitzplatzreservierung München - Rom und zurück*
  • Transfers in Rom vom Bahnhof Termini zum Hotel und zurück*

Fluganreise:

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Rom*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Sammeltransfers am An- und Abreisetag*
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Kategorien

Diese Reise finden Sie in den Kategorien:


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Italien

    Rom ─ Pantheon, Petersdom und Paläste

    7-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Gesamten Verlauf zeigen
    • 1. Tag
      Anreise nach Rom
    • 2. Tag
      Roms schönste Plätze
    • 3. Tag
      Petersdom und Vatikan
    • 4. Tag
      Das antike Rom
    • 5. Tag
      Kontraste von heiligen Stätten und Trastevere
    • 6. Tag
      Alte Hafenstadt Ostia
    • 7. Tag
      Rückreise
    Rom ─ Pantheon, Petersdom und Paläste
    Die Ewige Stadt bewegt sich mehr denn je zwischen Geschichte und Gegenwart ─ ein Grund, ihr einen Besuch abzustatten und sie mit all ihren Facetten kennenzulernen. Meine Wahlheimat hat viel zu bieten. Was wird Sie begeistern? Der Petersdom, das Colosseum oder das Forum Romanum? Begleiten Sie mich auf einer Entdeckungsreise voller Höhepunkte entlang des Tibers. Ihre Tanja Schultz
    1. Tag
    Anreise nach Rom
    Bahnanreise oder ein kurzer Flug über die Alpen und schon grüßt die Hauptstadt Italiens. Wenn Sie früh genug ankommen, sollten Sie sich schon einmal auf eigene Faust mit der Ewigen Stadt vertraut machen. Oder ruhen Sie sich einfach ein wenig aus! Auf jeden Fall führt Sie Ihre Reiseleitung abends zu einem gemeinsamen Essen aus. (A)
    2. Tag
    Roms schönste Plätze
    Heute küren wir den Lieblingsplatz unserer Gruppe! Nach unserem Spaziergang durch die Gassen der Altstadt und das jüdische Viertel legt der Campo dei Fiori mit seinem Blumenmarkt schon einmal mächtig vor. Die belebte Piazza Navona mit dem meisterhaften Vier-Ströme-Brunnen Berninis ist aber wenig später ein ernsthafter Konkurrent. Über die Piazza della Rotonda betreten wir das Pantheon, eines der besterhaltenen Bauwerke der römischen Antike mit seinem einzigartigen Kuppelbau. Wenn wir abschließend auf der Piazza del Popolo, nahe der Spanischen Treppe stehen, müssen wir uns entscheiden! (F)
    3. Tag
    Petersdom und Vatikan
    Ein Tag ganz im Zeichen des Vatikans! Für Millionen Pilger ist ein Besuch im Petersdom der absolute Höhepunkt einer Romreise. Vielleicht ja auch für Sie? Wir betreten einen der größten Innenräume der Welt und stehen fasziniert unter der riesigen Kuppel und erblicken im Dom Michelangelos berühmte Pietà . Anschließend besuchen wir die Vatikanischen Museen mit zahllosen kostbaren Werken der Kunstgeschichte. Raum um Raum entdecken wir dieses Panoptikum der Weltgeschichte, bis wir in der Sixtinischen Kapelle stehen und den Blick zu den perfekten Kunstwerken unter der Decke heben. Für den Rest des Nachmittags haben wir kein Programm geplant: Sicherlich wollen Sie das Erlebte bei einem Espresso erst einmal sacken lassen. Oder sind Sie noch erlebnishungrig? Dann haben wir einen Tipp: Bestaunen Sie die Stadt vom Wasser aus und gewinnen Sie völlig neue Eindrücke bei einer Rundfahrt auf dem Tiber. (F)
    4. Tag
    Das antike Rom
    Heute dreht sich alles um das alte Rom! Wir erwecken die antike Welthauptstadt auf den sieben Hügeln wieder zum Leben. Vom Kapitolsplatz haben wir einen traumhaften Blick auf das Forum Romanum und schauen bei einem Gang durch das politische und religiöse Zentrum Roms in den Spiegel der Geschichte. Auch die Kaiserforen lassen wir nicht aus. Im Colosseum glauben wir sie brüllen zu hören, die 50.000 Besucher, aufgepeitscht von Tierhatzen oder Gladiatorenkämpfen. Entlang des Konstantinbogens geht es schließlich hinauf zum Palatin, dem ältesten bewohnten Teil Roms. Hier genießen wir am Ende des Tages im antiken Rom den Blick über die heilige Stadt. (F)
    5. Tag
    Kontraste von heiligen Stätten und Trastevere
    Die Bistumskirche Roms, San Giovanni in Laterano, ist unser erstes Ziel des Tages. Die Kirche, die auf Fundamente des 4. Jahrhunderts zurückgeht, ist die älteste Papstkirche der heiligen Stadt. Nebenan sehen wir die »Heilige Treppe«, die Jahrhunderte lang von Pilgern auf Knien bewältigt wurde. Auch Martin Luther erwarb sich dadurch einen Generalablass. Schließlich Santa Maria Maggiore: Auch diese Kirche ist im 5. Jahrhundert entstanden. Die prächtigen Mosaiken in der Apsis erinnern uns daran. Den Nachmittag verbringen wir in Trastevere, auf der anderen Seite des Tiber. Dort steht mit Santa Maria in Trastevere die älteste Marienkirche Roms. Wir erkunden verwinkelte Gassen, beliebte Plätze, kommen vorbei an Enoteken, Pizzerien und kleinen Geschäften. Auf viele Touristen wie auf Römer gleichermaßen übt dieser Stadtteil eine Anziehungskraft aus, die besonders am Abend Ihre Wirkung entfaltet, wenn Kneipen, Trattorien und teure Restaurants zum gemütlichen Verweilen einladen. (F)
    6. Tag
    Alte Hafenstadt Ostia
    Wie lebte es sich so in einer römischen Hafenstadt? In Ostia, das wir mit der Bahn erreichen, finden wir es heraus. Wir schlendern über das Grabungsgelände und tauchen in den Alltag der 50.000 antiken Einwohner ab. Wir erkunden Tempel, Thermen und Theater und sehen Mietshäuser, Ladengeschäfte und Speicher. Zurück in Rom haben Sie noch einmal Zeit für sich selbst. Unser Tipp: Probieren Sie das römische Eis in einer der zahlreichen Eisdielen der Stadt. Jede Sorte ist ein unvergesslicher Genuss! Überzeugen Sie sich selbst! (F)
    7. Tag
    Rückreise
    Noch ein paar Stunden in Rom und die Rückreise in die Heimat steht an. Je nach Ihrer Abfahrt- oder Abflugzeit können Sie sich bei einem Spaziergang persönlich von Rom verabschieden. Es sei denn, Sie haben sich für ein paar Tage Verlängerung in der Stadt entschieden. Dann bleibt Ihnen ja genug Zeit für Ihre persönlichen Erlebnisse. Wir wünschen schon einmal viel Spaß! (F)


    Fahrplan-, Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Rom

    Event-Tipp

    Sie mögen Konzerte oder Theater? Besuchen Sie eine der vielen Veranstaltungen des Festivals »Estate Romana« von Juli bis September!

    Bahnanreise oder ein kurzer Flug über die Alpen und schon grüßt die Hauptstadt Italiens. Wenn Sie früh genug ankommen, sollten Sie sich schon einmal auf eigene Faust mit der Ewigen Stadt vertraut machen. Oder ruhen Sie sich einfach ein wenig aus! Auf jeden Fall führt Sie Ihre Reiseleitung abends zu einem gemeinsamen Essen aus. (A)

    2. Tag: Roms schönste Plätze

    Heute küren wir den Lieblingsplatz unserer Gruppe! Nach unserem Spaziergang durch die Gassen der Altstadt und das jüdische Viertel legt der Campo dei Fiori mit seinem Blumenmarkt schon einmal mächtig vor. Die belebte Piazza Navona mit dem meisterhaften Vier-Ströme-Brunnen Berninis ist aber wenig später ein ernsthafter Konkurrent. Über die Piazza della Rotonda betreten wir das Pantheon, eines der besterhaltenen Bauwerke der römischen Antike mit seinem einzigartigen Kuppelbau. Wenn wir abschließend auf der Piazza del Popolo, nahe der Spanischen Treppe stehen, müssen wir uns entscheiden! (F)

    3. Tag: Petersdom und Vatikan

    Ein Tag ganz im Zeichen des Vatikans! Für Millionen Pilger ist ein Besuch im Petersdom der absolute Höhepunkt einer Romreise. Vielleicht ja auch für Sie? Wir betreten einen der größten Innenräume der Welt und stehen fasziniert unter der riesigen Kuppel und erblicken im Dom Michelangelos berühmte Pietà . Anschließend besuchen wir die Vatikanischen Museen mit zahllosen kostbaren Werken der Kunstgeschichte. Raum um Raum entdecken wir dieses Panoptikum der Weltgeschichte, bis wir in der Sixtinischen Kapelle stehen und den Blick zu den perfekten Kunstwerken unter der Decke heben. Für den Rest des Nachmittags haben wir kein Programm geplant: Sicherlich wollen Sie das Erlebte bei einem Espresso erst einmal sacken lassen. Oder sind Sie noch erlebnishungrig? Dann haben wir einen Tipp: Bestaunen Sie die Stadt vom Wasser aus und gewinnen Sie völlig neue Eindrücke bei einer Rundfahrt auf dem Tiber. (F)

    4. Tag: Das antike Rom

    Heute dreht sich alles um das alte Rom! Wir erwecken die antike Welthauptstadt auf den sieben Hügeln wieder zum Leben. Vom Kapitolsplatz haben wir einen traumhaften Blick auf das Forum Romanum und schauen bei einem Gang durch das politische und religiöse Zentrum Roms in den Spiegel der Geschichte. Auch die Kaiserforen lassen wir nicht aus. Im Colosseum glauben wir sie brüllen zu hören, die 50.000 Besucher, aufgepeitscht von Tierhatzen oder Gladiatorenkämpfen. Entlang des Konstantinbogens geht es schließlich hinauf zum Palatin, dem ältesten bewohnten Teil Roms. Hier genießen wir am Ende des Tages im antiken Rom den Blick über die heilige Stadt. (F)

    5. Tag: Kontraste von heiligen Stätten und Trastevere

    Die Bistumskirche Roms, San Giovanni in Laterano, ist unser erstes Ziel des Tages. Die Kirche, die auf Fundamente des 4. Jahrhunderts zurückgeht, ist die älteste Papstkirche der heiligen Stadt. Nebenan sehen wir die »Heilige Treppe«, die Jahrhunderte lang von Pilgern auf Knien bewältigt wurde. Auch Martin Luther erwarb sich dadurch einen Generalablass. Schließlich Santa Maria Maggiore: Auch diese Kirche ist im 5. Jahrhundert entstanden. Die prächtigen Mosaiken in der Apsis erinnern uns daran. Den Nachmittag verbringen wir in Trastevere, auf der anderen Seite des Tiber. Dort steht mit Santa Maria in Trastevere die älteste Marienkirche Roms. Wir erkunden verwinkelte Gassen, beliebte Plätze, kommen vorbei an Enoteken, Pizzerien und kleinen Geschäften. Auf viele Touristen wie auf Römer gleichermaßen übt dieser Stadtteil eine Anziehungskraft aus, die besonders am Abend Ihre Wirkung entfaltet, wenn Kneipen, Trattorien und teure Restaurants zum gemütlichen Verweilen einladen. (F)

    6. Tag: Alte Hafenstadt Ostia

    Wie lebte es sich so in einer römischen Hafenstadt? In Ostia, das wir mit der Bahn erreichen, finden wir es heraus. Wir schlendern über das Grabungsgelände und tauchen in den Alltag der 50.000 antiken Einwohner ab. Wir erkunden Tempel, Thermen und Theater und sehen Mietshäuser, Ladengeschäfte und Speicher. Zurück in Rom haben Sie noch einmal Zeit für sich selbst. Unser Tipp: Probieren Sie das römische Eis in einer der zahlreichen Eisdielen der Stadt. Jede Sorte ist ein unvergesslicher Genuss! Überzeugen Sie sich selbst! (F)

    7. Tag: Rückreise

    Noch ein paar Stunden in Rom und die Rückreise in die Heimat steht an. Je nach Ihrer Abfahrt- oder Abflugzeit können Sie sich bei einem Spaziergang persönlich von Rom verabschieden. Es sei denn, Sie haben sich für ein paar Tage Verlängerung in der Stadt entschieden. Dann bleibt Ihnen ja genug Zeit für Ihre persönlichen Erlebnisse. Wir wünschen schon einmal viel Spaß! (F)


    Fahrplan-, Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2017 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Bahn (DB) ab München, mit Air Berlin (AB) ab Berlin oder eigene Anreise (E).

    Der Reiseveranstalter behält sich in dringenden Fällen einen Reiseleiterwechsel vor.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Abflugorte und Aufpreise in €

    Preis pro Person ab/bis gewähltem Abflughafen

    Leistungen, die überzeugen

    • Bahnfahrt nach Ostia Antica
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Piazza Navona und Piazza del Popolo
      • Wahrzeichen der Stadt: das Colosseum
      • Die Vatikanischen Museen
    • Besichtigungen mit Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 6 Hotelübernachtungen inkl. Übernachtungssteuer (Bad oder Dusche/WC)
    • 6x Frühstück, 1x Abendessen
    • Wochenkarte für öffentliche Verkehrsmittel
    • Kofferservice im Hotel
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl

    Bahnanreise:

    • Bahnfahrten München - Rom und zurück in der 2. Klasse (EC)*
    • Sitzplatzreservierung München - Rom und zurück*
    • Transfers in Rom vom Bahnhof Termini zum Hotel und zurück*

    Fluganreise:

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Rom*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Sammeltransfers am An- und Abreisetag*
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Bahnanreise
    Bahnanreise in der 1. Klasse € 145
    Fluganreise
    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihr Hotel

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Rom 6 Villa Glori

    Hotel Villa Glori

    Das Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert liegt zentral in dem angesagten Stadtteil “Little London”. Stilecht im “Old English”-Ambiente renoviert, empfängt Sie das 4-Sterne-Haus unter anderem mit einer Bar und einem freundlich eingerichteten Frühstücksraum. WLAN steht in den öffentlichen Bereichen des Hauses kostenlos zur Verfügung. Die 52 hell möblierten Zimmer sind ausgestattet mit Sat.-TV, Klimaanlage, Föhn und Minibar.

    Weitere Informationen

    Sie haben bei einigen Terminen die Möglichkeit, diese Reise mit der Reise “Umbrien - Im grünen Herzen Italiens” zu kombinieren. Bitte wählen Sie dazu die Reisenummer 235T318

    Nach oben
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Italien grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Schweiz und Österreich, im Osten an Slowenien und wird im Südwesten, Süden und Südosten vom Mittelmeer eingerahmt.

    Zu Italien gehören auch die beiden großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien.

    Fläche: 301.302 km².

    Verwaltungsstruktur: 20 Regionen; Sonderstatus für die 5 Regionen Aostatal, Friaul-Julisch-Venetien, Sardinien, Sizilien, Trentino-Südtirol.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 60,8 Millionen

    Städte:

    Rom (Hauptstadt) ca. 2,7 Millionen (mit Vororten ca. 4,4 Millionen)

    Mailand ca. 1,25 Millionen

    Neapel ca. 947.800

    Turin ca. 872.800

    Palermo ca. 653.200

    Genua ca. 591.800

    Bologna ca. 375.900

    Florenz ca. 355.300

    Bari ca. 316.700

    Catania ca. 293.500

    Venedig ca. 264.000

    Verona ca. 254.600

    Messina ca. 240.100

    Triest ca. 202.500

    Sprache

    Die Landessprache ist Italienisch. In einigen Gebieten wird Deutsch bzw. Französisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

    Stromspannung

    Meist 220/230 Volt. Schukostecker können oft nicht verwendet werden. Deswegen empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Italien ist 0039. Beim Telefonieren nach Italien vom Ausland aus muss die 0 der Ortsnetzziffer des entsprechenden Ortes mitgewählt werden, z.B. nach Rom lautet die Vorwahl 0039 06. Bei Ortsgesprächen innerhalb Italiens muss ebenfalls die Vorwahl mitgewählt werden.

    Von Italien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Die Direktwahl nach Deutschland ist nur aus Telefonzellen mit orangerotem Telefonhörer-Symbol möglich. Die meisten Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die an Tankstellen, in Bars und Restaurants oder an Zeitungskiosken gekauft werden können.

    NOTRUFNUMMERN: Notruf (Carabinieri) 112 oder Polizei 113, Unfallrettung 118, Feuerwehr 115, Waldbrände 15 15, Seenotrettungsdienst 15 30.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Italien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .it

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Dreikönigstag)

    28. März (Ostermontag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    2. Juni (Nationalfeiertag)

    29. Juni (St. Peter und Paul; Feiertag nur in Rom)

    15. August (Mariä Himmelfahrt; Ferragosto)

    1. November (Allerheiligen)

    7. Dezember (St. Ambrosius; Feiertag nur in Mailand)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    26. Dezember (Stephanstag)

    Die Hauptferienzeit ist von Mitte Juli bis Ende August (einige Betriebe schließen im August), zwischen Weihnachten und Neujahr sowie rund um Ostern. Brückentage werden auch gern für ein verlängertes Wochenende genutzt.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Do 8.30-13.30, 15-16 Uhr, Fr 8.30-13.30, 14.45-15.45 Uhr, oft auch Sa Vormittag.

    Büros: Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-17.30 Uhr.

    Geschäfte: werktags 8.30-12.30 Uhr (Süditalien 9-13 Uhr), 15.30-19.30 Uhr (Süditalien 16-20 Uhr). In den Städten Norditaliens gibt es einen Trend zu durchgehenden Öffnungszeiten. In Süditalien sind die Lebensmittelgeschäfte in der Sommerperiode geöffnet von 7.30-13.30, 17.30-20 Uhr. Die Läden sind meistens montags einen halben Tag geschlossen.

    Kleidung

    Während der Sommermonate braucht man leichte Sommerkleidung. Im Herbst und Frühjahr sollte man Übergangskleidung mitnehmen. Im Winter benötigt man Wollsachen, warme Mäntel und gutes Schuhwerk. Auch einen Regenmantel oder eine Regenjacke sollte man unbedingt dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen

    Merkliste

    Ihre Merkliste ist leer.

    Merkliste wird geladen

    Studienreisen

      Hotels

        Verlängerungen

          Kontakt

          Sie haben Fragen zu unseren Studienreisen oder zur Online-Buchung?

          +49 (0) 431 5446-0

          Unser Service-Center ist Mo - Fr von 08:00 bis 20:00 Uhr und Sa von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie da!

          oder schreiben Sie uns: