Großbritannien

Schottland mit Muße erleben

7-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 1.745,- /  € 1.475,-

225T040
Jetzt buchen


Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+mit Muße
  +7 
Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+mit Muße
  +8 
Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+mit Muße
  +9 
Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+mit Muße
  +10 
Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+mit Muße
  +11

Schottland mit Muße erleben

7-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 1.745,- /  € 1.475,-

Wilfried König

Wilfried König

Was macht Schottland so einzigartig? Es sind die spektakulären Landschaften, das wunderbare Licht und die große architektonische Vielfalt, um nur einige Punkte zu nennen. Von Edinburgh und Glasgow geht es durch den wildromantischen Westen bis in die Highlands. Tiefe geheimnisvolle Seen, mystische Burgruinen, prächtige Schlösser und traumhafte Gärten begleiten Sie unterwegs. Ihr Wilfried König

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Zu Besuch in Glasgow und Edinburgh
  • Loch Ness mit Urquhart Castle
  • Bergwelt der West Highlands

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit KLM in der Economy-Class bis/ab Edinburgh*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Transfers/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besichtigung des Stirling Castle
    • Tee & Scones genießen
    • Fahrt mit dem Dampfschiff “Sir Walter Scott”
    • Fahrt zum Loch Lomond
    • Besuch einer Whiskydestillerie
  • Alle Eintrittsgelder
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Kategorien

Diese Reise finden Sie in den Kategorien:


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Großbritannien

    Schottland mit Muße erleben

    7-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Gesamten Verlauf zeigen
    • 1. Tag
      Anreise nach Edinburgh und weiter nach Dunkeld
    • 2. Tag
      Glasgow und Stirling Castle
    • 3. Tag
      Loch Katrine und Loch Lomond
    • 4. Tag
      Die West Higlands und Loch Ness
    • 5. Tag
      Blair Castle, Pitlochry und Queens View
    • 6. Tag
      Entdeckungen in Edinburgh
    • 7. Tag
      Bye-bye, Scotland!
    Schottland mit Muße erleben
    Was macht Schottland so einzigartig? Es sind die spektakulären Landschaften, das wunderbare Licht und die große architektonische Vielfalt, um nur einige Punkte zu nennen. Von Edinburgh und Glasgow geht es durch den wildromantischen Westen bis in die Highlands. Tiefe geheimnisvolle Seen, mystische Burgruinen, prächtige Schlösser und traumhafte Gärten begleiten Sie unterwegs. Ihr Wilfried König
    1. Tag
    Anreise nach Edinburgh und weiter nach Dunkeld
    Nach Ihrer Ankunft in Edinburgh bis 15.00 machen wir uns gemeinsam über Perth auf den Weg nach Dunkeld, unserem Quartier für die kommenden sechs Nächte. Bereits während der Fahrt erleben wir das karge Hochland. Die malerische historische Stadt Dunkeld am Ufer des Flusses Tay ist eine hervorragende Ausgangsbasis für Ausflüge in die Highlands, an die Ostküste und die Städte Glasgow und Edinburgh. Dunkeld entstand um die Kathedrale, die einst die bedeutendste in ganz Schottland war. Die Hauptstraße mit ihren Hotels, Bistros und Cafés, Kunstgalerien und anderen interessanten kleinen Geschäften bildet eine der ansprechendsten Straßenfronten, die in einer schottischen Kleinstadt zu finden ist. Die Wanderwege am Fluss unter hohen Bäumen und den verwitterten Mauern der alten Kathedrale tragen viel zur Atmosphäre des Ortes bei. 95 km (A)
    2. Tag
    Glasgow und Stirling Castle
    Zunächst steht Glasgow auf dem Tagesprogramm. Nach dem Niedergang von Schwerindustrie und Schiffsbau hat sich die Stadt in den letzten Jahren herausgeputzt und zur Kulturhauptstadt gemausert, die immer mehr Besucher anzieht. Auf einer durch Spaziergänge unterbrochenen Stadtrundfahrt sehen wir eine Mischung aus Gestern und Heute. Natürlich dürfen auch die Höhepunkte wie der George Square mit den eindrucksvollen Monumenten des viktorianischen Wohlstands und die Kathedrale nicht fehlen. In der Innenstadt staunen wir über das geschäftige Treiben. Wir verlassen Glasgow und machen uns zu einer der trutzigsten Wehranlagen Schottlands auf. Schon immer galt: Wer Stirling Castle kontrolliert, ist Herr über die schottischen Highlands. Auch heute noch thront das Schloss über der malerischen Altstadt, bietet einen weiten Blick in die Ebene und eine hervorragende Gelegenheit, in die wechselhafte Geschichte des Landes einzuführen. Anschließend folgen wir der britischen Tradition und erfreuen uns an Tee und Scones, einem Gebäck, das zum Nachmittagstee gereicht wird. 235 km (F, A)
    3. Tag
    Loch Katrine und Loch Lomond
    Nach einem typisch schottischen Frühstück machen wir uns gestärkt in die Trossachs auf ─ eine malerische Berg- und Seenlandschaft nördlich von Glasgow. Wir fahren zum Loch Katrine und unternehmen mit dem historischen Dampfschiff »Sir Walter Scott« eine Bootsfahrt auf dem See. Er ist der einzige in Schottland noch aktive Schraubendampfer und seit Anfang des 20. Jahrhunderts auf dem Loch Katrine unterwegs. Wir genießen die atemberaubende Landschaft der Trossachs, in denen sich Königin Victoria besonders gerne aufhielt und die durch Sir Walter Scotts historischen Roman »Rob Roy« Berühmtheit erlangte. Nach der Bootsfahrt geht es zum lieblichen Loch Lomond, ein romantischer See mit mehr als 50 Inseln. Der Loch Lomond gilt als der schönste See Schottlands, der in vielen Gedichten und Liedern besungen wird. 310 km (F, A)
    4. Tag
    Die West Higlands und Loch Ness
    Ein langer und ereignisreicher Tag liegt vor uns. Wir fahren in die menschenleere Bergwelt der West Highlands. Durch das geschichtsträchtige »Tal der Tränen«, Glencoe, gelangen wir in die große geologische Einbruchszone, »Great Glen« genannt. Hier reiht sich von West nach Ost und teilweise über Staustufen verbunden ein See an den anderen. Wir besuchen am Ufer des Loch Ness Urquhart Castle, eine pittoresk gelegene, einst heiß umkämpfte Burg. Ihre gut erhaltene Ruine ist noch heute eine gern besuchte Sehenswürdigkeit, die unsere Phantasie anregt und uns genauso an die Schlachten der schottischen Clans in der Vergangenheit wie an das Seeungeheuer Nessie erinnert. 435 km (F, A)
    5. Tag
    Blair Castle, Pitlochry und Queens View
    Blair Castle, die ehemalige Residenz der Dukes und Earls of Atholl, präsentiert uns den Baronialstil. Das Schloss bei Blair Atholl bestach schon immer durch seine strategische Lage am Zugang zu den Grampians und der nördlichen Route nach Inverness. Weiterhin ist das Blair Castle die Heimat der »Atholl Highlanders«, der einzigen legalen Privatarmee Europas. Heute ist sie jedoch nur noch eine rein zeremonielle Leibgarde. Bei diesem Besuch lernen wir die Räumlichkeiten des Schlosses kennen und können das Leben der Schotten über 700 Jahre hinweg verfolgen. Der Besuch einer Whiskydestillerie darf bei einer Schottlandreise natürlich nicht fehlen. In Pitlochry besichtigen wir die Edradour Whiskydestillerie ─ die idyllisch gelegene kleinste Distillerie des Landes. Wir beginnen mit einer Kostprobe des »Wassers des Lebens« und erhalten anschließend einen Einblick in die traditionellen Methoden des Whiskybrennens. Am Nachmittag legen wir noch an dem in malerischen Hügeln eingebetteten Aussichtspunkt Queens View einen Stopp ein und genießen den Ausblick auf die herrliche schottische Landschaft mit dem Loch Tummel. 85 km (F, A)
    6. Tag
    Entdeckungen in Edinburgh
    Das Beste kommt zum Schluss: Edinburgh! Wie soll man die Eleganz, die Würde und Lebendigkeit dieser Stadt beschreiben? Schauen Sie selbst. Wir fahren über die Forth Road Bridge, von wo aus wir einen guten Blick auf die berühmte Forth Railway Bridge haben. Diese Brücke ist auf der ganzen Welt bekannt für ihre freitragende Bauweise und ist die wichtigste Verbindung von den schottischen Lowlands in die Highlands. Die Altstadt, die Neustadt und Edinburgh Castle haben wir uns für heute vorgenommen. Wir spazieren auf der Royal Mile, vorbei an Dudelsackverkäufern, Kiltmachern und Straßenkünstlern. Nachmittags bleibt jedem Zeit, sein ganz persönliches Edinburgh kennenzulernen. Unster Tipp: Die Gärten und Geschäfte der Princess Street sind genauso einen Besuch wert wie ein weiterer Bummel auf der Royal Mile bis hin zum Holyrood Palace. Heute ist der Palast der offizielle Wohnsitz der britischen königlichen Familie, wenn diese in Edinburgh weilt. Entscheiden müssen Sie! 190 km (F, A)
    7. Tag
    Bye-bye, Scotland!
    Am späten Vormittag heißt es schweren Herzens Abschied nehmen von den gastfreundlichen Schotten. Gemeinsam machen wir uns auf die Rückfahrt zum Flughafen Edinburgh und fliegen ab 12.45 zurück in die Heimat. 95 km (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Edinburgh und weiter nach Dunkeld

    Nach Ihrer Ankunft in Edinburgh bis 15.00 machen wir uns gemeinsam über Perth auf den Weg nach Dunkeld, unserem Quartier für die kommenden sechs Nächte. Bereits während der Fahrt erleben wir das karge Hochland. Die malerische historische Stadt Dunkeld am Ufer des Flusses Tay ist eine hervorragende Ausgangsbasis für Ausflüge in die Highlands, an die Ostküste und die Städte Glasgow und Edinburgh. Dunkeld entstand um die Kathedrale, die einst die bedeutendste in ganz Schottland war. Die Hauptstraße mit ihren Hotels, Bistros und Cafés, Kunstgalerien und anderen interessanten kleinen Geschäften bildet eine der ansprechendsten Straßenfronten, die in einer schottischen Kleinstadt zu finden ist. Die Wanderwege am Fluss unter hohen Bäumen und den verwitterten Mauern der alten Kathedrale tragen viel zur Atmosphäre des Ortes bei. 95 km (A)

    2. Tag: Glasgow und Stirling Castle

    Zunächst steht Glasgow auf dem Tagesprogramm. Nach dem Niedergang von Schwerindustrie und Schiffsbau hat sich die Stadt in den letzten Jahren herausgeputzt und zur Kulturhauptstadt gemausert, die immer mehr Besucher anzieht. Auf einer durch Spaziergänge unterbrochenen Stadtrundfahrt sehen wir eine Mischung aus Gestern und Heute. Natürlich dürfen auch die Höhepunkte wie der George Square mit den eindrucksvollen Monumenten des viktorianischen Wohlstands und die Kathedrale nicht fehlen. In der Innenstadt staunen wir über das geschäftige Treiben. Wir verlassen Glasgow und machen uns zu einer der trutzigsten Wehranlagen Schottlands auf. Schon immer galt: Wer Stirling Castle kontrolliert, ist Herr über die schottischen Highlands. Auch heute noch thront das Schloss über der malerischen Altstadt, bietet einen weiten Blick in die Ebene und eine hervorragende Gelegenheit, in die wechselhafte Geschichte des Landes einzuführen. Anschließend folgen wir der britischen Tradition und erfreuen uns an Tee und Scones, einem Gebäck, das zum Nachmittagstee gereicht wird. 235 km (F, A)

    3. Tag: Loch Katrine und Loch Lomond

    Nach einem typisch schottischen Frühstück machen wir uns gestärkt in die Trossachs auf ─ eine malerische Berg- und Seenlandschaft nördlich von Glasgow. Wir fahren zum Loch Katrine und unternehmen mit dem historischen Dampfschiff »Sir Walter Scott« eine Bootsfahrt auf dem See. Er ist der einzige in Schottland noch aktive Schraubendampfer und seit Anfang des 20. Jahrhunderts auf dem Loch Katrine unterwegs. Wir genießen die atemberaubende Landschaft der Trossachs, in denen sich Königin Victoria besonders gerne aufhielt und die durch Sir Walter Scotts historischen Roman »Rob Roy« Berühmtheit erlangte. Nach der Bootsfahrt geht es zum lieblichen Loch Lomond, ein romantischer See mit mehr als 50 Inseln. Der Loch Lomond gilt als der schönste See Schottlands, der in vielen Gedichten und Liedern besungen wird. 310 km (F, A)

    4. Tag: Die West Higlands und Loch Ness

    Ein langer und ereignisreicher Tag liegt vor uns. Wir fahren in die menschenleere Bergwelt der West Highlands. Durch das geschichtsträchtige »Tal der Tränen«, Glencoe, gelangen wir in die große geologische Einbruchszone, »Great Glen« genannt. Hier reiht sich von West nach Ost und teilweise über Staustufen verbunden ein See an den anderen. Wir besuchen am Ufer des Loch Ness Urquhart Castle, eine pittoresk gelegene, einst heiß umkämpfte Burg. Ihre gut erhaltene Ruine ist noch heute eine gern besuchte Sehenswürdigkeit, die unsere Phantasie anregt und uns genauso an die Schlachten der schottischen Clans in der Vergangenheit wie an das Seeungeheuer Nessie erinnert. 435 km (F, A)

    5. Tag: Blair Castle, Pitlochry und Queens View

    Blair Castle, die ehemalige Residenz der Dukes und Earls of Atholl, präsentiert uns den Baronialstil. Das Schloss bei Blair Atholl bestach schon immer durch seine strategische Lage am Zugang zu den Grampians und der nördlichen Route nach Inverness. Weiterhin ist das Blair Castle die Heimat der »Atholl Highlanders«, der einzigen legalen Privatarmee Europas. Heute ist sie jedoch nur noch eine rein zeremonielle Leibgarde. Bei diesem Besuch lernen wir die Räumlichkeiten des Schlosses kennen und können das Leben der Schotten über 700 Jahre hinweg verfolgen. Der Besuch einer Whiskydestillerie darf bei einer Schottlandreise natürlich nicht fehlen. In Pitlochry besichtigen wir die Edradour Whiskydestillerie ─ die idyllisch gelegene kleinste Distillerie des Landes. Wir beginnen mit einer Kostprobe des »Wassers des Lebens« und erhalten anschließend einen Einblick in die traditionellen Methoden des Whiskybrennens. Am Nachmittag legen wir noch an dem in malerischen Hügeln eingebetteten Aussichtspunkt Queens View einen Stopp ein und genießen den Ausblick auf die herrliche schottische Landschaft mit dem Loch Tummel. 85 km (F, A)

    6. Tag: Entdeckungen in Edinburgh

    Das Beste kommt zum Schluss: Edinburgh! Wie soll man die Eleganz, die Würde und Lebendigkeit dieser Stadt beschreiben? Schauen Sie selbst. Wir fahren über die Forth Road Bridge, von wo aus wir einen guten Blick auf die berühmte Forth Railway Bridge haben. Diese Brücke ist auf der ganzen Welt bekannt für ihre freitragende Bauweise und ist die wichtigste Verbindung von den schottischen Lowlands in die Highlands. Die Altstadt, die Neustadt und Edinburgh Castle haben wir uns für heute vorgenommen. Wir spazieren auf der Royal Mile, vorbei an Dudelsackverkäufern, Kiltmachern und Straßenkünstlern. Nachmittags bleibt jedem Zeit, sein ganz persönliches Edinburgh kennenzulernen. Unster Tipp: Die Gärten und Geschäfte der Princess Street sind genauso einen Besuch wert wie ein weiterer Bummel auf der Royal Mile bis hin zum Holyrood Palace. Heute ist der Palast der offizielle Wohnsitz der britischen königlichen Familie, wenn diese in Edinburgh weilt. Entscheiden müssen Sie! 190 km (F, A)

    7. Tag: Bye-bye, Scotland!

    Am späten Vormittag heißt es schweren Herzens Abschied nehmen von den gastfreundlichen Schotten. Gemeinsam machen wir uns auf die Rückfahrt zum Flughafen Edinburgh und fliegen ab 12.45 zurück in die Heimat. 95 km (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit der KLM (KL) ab Düsseldorf oder eigene Anreise (E).

    Der Reiseveranstalter behält sich in dringenden Fällen einen Reiseleiterwechsel vor.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Abflugorte und Aufpreise in €

    Preis pro Person ab/bis gewähltem Abflughafen

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit KLM in der Economy-Class bis/ab Edinburgh*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Transfers/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besichtigung des Stirling Castle
      • Tee & Scones genießen
      • Fahrt mit dem Dampfschiff “Sir Walter Scott”
      • Fahrt zum Loch Lomond
      • Besuch einer Whiskydestillerie
    • Alle Eintrittsgelder
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 6x Frühstück, 6x Abendessen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Dunkeld 6 Dunkeld House
    Nach oben
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder die gültige Identitätskarte.

    Arbeitsaufnahme nach einem Abkommen zwischen der EU und der Schweiz ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland ist ein Inselreich und wird im Westen und Norden vom Atlantischen Ozean, im Osten von der Nordsee und im Süden vom Kanal (The Channel) und der Straße von Dover begrenzt.

    Fläche: 242.432 km².

    Verwaltungsstruktur -

    England: 34 Grafschaften (Shire Counties), 40 Unitary Authorities, 6 Metropolitan Counties, Greater London;

    Wales: 22 Unitary Authorities;

    Schottland: 32 Unitary Authorities;

    Nordirland: 26 Bezirke (District Council Areas).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 62,6 Millionen

    Städte:

    London (Hauptstadt) mit Vororten ca. 8,28 Millionen

    Birmingham ca. 2,28 Millionen

    Manchester ca. 2,2 Millionen

    Leeds ca. 1,5 Millionen

    Glasgow ca. 1,2 Millionen

    Liverpool ca. 816.000

    Sheffield ca. 641.000

    Belfast ca. 580.000

    Bristol ca. 551.000

    Bradford ca. 468.000

    Edinburgh ca. 452.000

    Cardiff ca. 328.000

    Sprache

    Die Landessprache ist Englisch. In Wales und Schottland spricht eine größere Zahl der Bevölkerung noch die keltische Regionalsprache Walisisch bzw. Gälisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde

    Da auch in Großbritannien die Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied auch während dieser Zeit erhalten.

    Stromspannung

    240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Da in Großbritannien dreipolige Stecker mit flachen Kontaktstiften üblich sind, empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Großbritannien ist 0044, die Länderwahl von Großbritannien nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Die sehenswerten roten Telefonhäuschen sind mittlerweile durch moderne Münzapparate ersetzt. Es werden 10 p, 20 p, 50 p sowie 1 £-Münzen angenommen. Ertönt während des Gesprächs ein Signal, müssen neue Münzen nachgeworfen werden, wenn man nicht unterbrochen werden möchte. Neben Münztelefonen gibt es Kartentelefone, die mit Phonecard oder mit Kreditkarte funktionieren. Es ist günstiger, wochentags nach 18 Uhr und am Wochenende zu telefonieren.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 999 oder 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Großbritannien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .uk (Guernsey: .gg, Isle of Man: .im, Jersey: .je)

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. und 2. Januar (Neujahr)

    3. Januar (Neujahr, nur Schottland)

    17. März (St. Patrick´s Day/nur Nordirland)

    14. April (Karfreitag)

    17. April (Ostermontag, nicht Schottland)

    1. Mai (Early May Bank Holiday, erster Montag im Mai)

    29. Mai (Spring Bank Holiday, letzter Montag im Mai)

    12. Juli (Schlacht von Boyne/nur Nordirland)

    7. August (Summer Bank Holiday, erster Montag im August/nur Schottland)

    28. August (Summer Bank Holiday, letzter Montag im August/nicht Schottland)

    30. November (St. Andrew’s Day/nur Schottland)

    25. und 26. Dezember (Weihnachten)

    Fällt ein Feiertag auf ein Wochenende, ist der folgende Montag arbeitsfrei.

    Die Hauptferienzeit geht von Juli bis September.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-17 Uhr, einige große Banken haben auch samstags 9-12.30 Uhr geöffnet;

    Post: Mo bis Fr 9-17.30 Uhr, große Postämter auch Sa 9-12.30 Uhr;

    Geschäfte, große Warenhäuser: Mo bis Sa 9-18 Uhr, teils bis 20 Uhr, manchmal auch bis 22 Uhr, kleine Läden und Warenhäuser haben teilweise auch sonntags geöffnet;

    Büros: Mo bis Fr 9-17 Uhr (Mittagspause von etwa 13-14 Uhr).

    Kleidung

    Für einen Aufenthalt in Großbritannien gilt Folgendes:

    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte, unpassende Kleidung. Getreu diesem Grundsatz sollte man, gleichgültig zu welcher Jahreszeit, auf jeden Fall eine Regenjacke oder etwas Ähnliches mitnehmen.

    Auch einen warmen Pullover sollte man immer dabeihaben. Ansonsten ist die normalerweise in Mitteleuropa passende Kleidung zu empfehlen.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Merkliste

    Ihre Merkliste ist leer.

    Merkliste wird geladen

    Studienreisen

      Hotels

        Verlängerungen

          Kontakt

          Sie haben Fragen zu unseren Studienreisen oder zur Online-Buchung?

          +49 (0) 431 5446-0

          Unser Service-Center ist Mo - Fr von 08:00 bis 20:00 Uhr und Sa von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie da!

          oder schreiben Sie uns: