Großbritannien

Schottland ─ Highlands, Hebriden & Orkney-Inseln

11-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 2.495,- /  € 2.225,-

225T030
Jetzt buchen


Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +7 
Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +8 
Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +9 
Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +10 
Großbritannien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Reisen mit Events
  +11

Schottland ─ Highlands, Hebriden & Orkney-Inseln

11-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 2.495,- /  € 2.225,-

Angelika Meißner

Angelika Meißner

Für mich die optimale Schottlandreise: Wir verbinden die Metropolen der Lowlands, die Seen und Berge der Highlands mit Skye und Mainland, der Hauptinsel der Orkneys. Mehr könnte diese Reise nicht beinhalten. Ich freue mich drauf, Sie zu den Höhepunkten Schottlands zu führen und mit Ihnen zu erleben, was die Schotten zu Schotten macht. Ihre Angelika Meißner

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Besuch des Military-Tattoo im August
  • Tropische Pflanzenwelt im Inverewe Garden
  • Magische Inselwelten - Skye und Orkney

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Lufthansa in der Economy-Class bis/ab Edinburgh*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Whisky-Destillerie inkl. Kostprobe
    • Universitätsstadt St. Andrews
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück, 1x Mittagessen, 9x Abendessen
  • Abendessen in einem schottischen Pub
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Kategorien

Diese Reise finden Sie in den Kategorien:


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Großbritannien

    Schottland ─ Highlands, Hebriden & Orkney-Inseln

    11-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Gesamten Verlauf zeigen
    • 1. Tag
      Anreise nach Schottland
    • 2. Tag
      Von Glasgow nach Fort William
    • 3. Tag
      Von Fort William zur Isle of Skye
    • 4. Tag
      Von der Isle of Skye nach Dundonnell
    • 5. Tag
      Von Dundonnell nach Thurso
    • 6. Tag
      Mainland Orkney
    • 7. Tag
      Von Thurso nach Strathpeffer
    • 8. Tag
      Von Strathpeffer nach Aberdeen
    • 9. Tag
      Von Aberdeen nach Edinburgh
    • 10. Tag
      Königliches Edinburgh
    • 11. Tag
      Rückreise oder Anschlussaufenthalt
    Schottland ─ Highlands, Hebriden & Orkney-Inseln
    Für mich die optimale Schottlandreise: Wir verbinden die Metropolen der Lowlands, die Seen und Berge der Highlands mit Skye und Mainland, der Hauptinsel der Orkneys. Mehr könnte diese Reise nicht beinhalten. Ich freue mich drauf, Sie zu den Höhepunkten Schottlands zu führen und mit Ihnen zu erleben, was die Schotten zu Schotten macht. Ihre Angelika Meißner
    1. Tag
    Anreise nach Schottland
    Wir kommen bis 12 Uhr in Edinburgh an und fahren direkt nach Glasgow. Bei unserer Fahrt durch die Stadt zum George Square im Zentrum spüren wir nur noch wenig von der langen Geschichte der Stadt als Fischerdorf, Wallfahrtsort und Handelszentrum des Mittelalters. Dafür ist das bürgerliche Selbstbewusstsein der Industriestadt des 19. Jahrhunderts überall umso präsenter. 85 km (A)
    2. Tag
    Von Glasgow nach Fort William
    Aus der Urbanität zu den Höhepunkten des ländlichen Schottlands! Vorbei an den Ufern des idyllischen Loch Lomonds und des Loch Fyne kommen wir nach Inverary Castle, dem Stammsitz des Campbell Clans. In Oban stehen wir zum ersten Mal vor der Weite der rauhen Küste Westschottlands. Im Fährhafen reiben wir uns die Augen. Was macht das römische Kolosseum dort oben auf dem Berg? Finden wir es heraus! 236 km (F, A)
    3. Tag
    Von Fort William zur Isle of Skye
    Das Schottland der Clans: Heute klären wir alle Fragen rund um Tartans, Schottenröcke und Hochlandsitten! Über die romantische »Straße zu den Inseln« fahren wir nach Mallaig und setzen nach Skye über. Die größte und schönste der Hebrideninseln schauen wir uns in aller Ruhe an: Die grandiosen Küstenlandschaften begleiten uns den ganzen Tag, die gezackte Silhouette der Cuillins-Berge im Süden geben eine wunderbare Kulisse! Der kleine Fischerhafen Portree mit seinen bunten Fassaden und den Blicken über die Bucht lockt zu einem Spaziergang. Der Höhepunkt des Besuchs: Dunvegan Castle, seit 700 Jahren trotziger Stammsitz des mächtigen Clans der MacLeods. 350 km (F, A)
    4. Tag
    Von der Isle of Skye nach Dundonnell
    Erinnern Sie sich an die Filme »Braveheart«, »Highlander« und »Rob Roy«? Der Blick auf das malerisch am Loch Duich gelegene Eilean Donan Castle wird uns auf die Sprünge helfen. Durch die grandiosen Highlands, das Biosphärenreservat Beinn Eighe und entlang unzähliger Seen und Fjorde fahren wir zum nördlichsten Botanischen Garten der Welt: Inverewe Garden. Die ständige Wasserzufuhr des milden Golfstroms fördert hier eine farbenprächtige und exotische Pflanzenwelt zu Tage, durch die wir in aller Gelassenheit spazieren. 170 km (F, A)
    5. Tag
    Von Dundonnell nach Thurso
    Vom Westen entlang der nördlichsten Küste Schottlands geht es heute nach Thurso. Wer möchte hat unterwegs die Möglichkeit, die Sandsteinhöhle »Smoo Cave« zu besichtigen. Nach einem etwa zehnminütigen Abstieg über Stufen erreicht man diese beeindruckende Höhle. 265 km (F, A)
    6. Tag
    Mainland Orkney
    Nur rund 40 Minuten dauert die Überfahrt mit der Fähre und wir erreichen Mainland, die Hauptinsel der wilden Orkneys und der nördlichste Punkt unserer Reise. Wir fragen uns: Wie lebte man hier vor 5.000 Jahren, ohne die Segnungen des modernen Lebens? In Skara Brae, einer durch Wind und Wetter im Jahr 1850 freigelegten 5.000 Jahre alten Siedlung der Megalithkultur, finden wir Antworten. Beim Stein Ring of Brodgar auch. Und in Skaill House, einem Herrenhaus des 17. Jahrhunderts, wird es schon wieder heimelig. Mittelalterlich und doch fast urban präsentiert sich Kirkwall, die Hauptstadt, samt Earls Palace, Bishops Palace und St. Magnus Kathedrale. 86 km (F, A)
    7. Tag
    Von Thurso nach Strathpeffer
    Es geht wieder nach Süden: Erst einmal schauen wir uns Dunrobin Castle an ─ im Kern aus dem 13. Jahrhundert und im 19. Jahrhundert französisch aufgepeppt. Dann steigt die Sapnnung: Denn bei Urquhart Castle am Loch Ness suchen wir Nessie. Wenn schon der Heilige Columba Stein und Bein schwor, das Seeungeheuer gesehen zu haben, sollte uns das doch auch gelingen! 250 km (F, A)
    8. Tag
    Von Strathpeffer nach Aberdeen
    Der Besuch des prächtig ornamentierten Sueno´s Stone in Forres führt uns zurück in die mythenumwobene Zeit des piktischen Schottlands, bevor wir uns dem »Licht des Nordens«, den Ruinen der Kathedrale von Elgin widmen. Wie könnten wir durch die Speyside fahren, ohne im Epizentrum der Whiskyherstellung eine der Destillerien zu besuchen, die den Wegesrand säumen. Wir lernen alles über die Herstellung eines guten Single Malts ─ Kostprobe inklusive. Abends erreichen wir die »silberne Stadt« Aberdeen. 205 km (F, A)
    9. Tag
    Von Aberdeen nach Edinburgh
    Im meerumtosten Dunnottar Castle (Außenbesichtigung) hat Mel Gibson 1990 den Hamlet gegeben. Eine gute Wahl, liegt doch die Burg dramatisch über den Klippen der Steilküste. Und in St. Andrews weht ein uralter Hauch der Gelehrsamkeit durch den Kathedralbezirk und die engen Gassen der Altstadt der alten Universitätsstadt. Bevor wir in die Hauptstadt Edinburgh kommen, fesselt noch einmal ein Meisterwerk schottischer Ingenieurskunst unseren Blick: Bei South Queensferry überspannen »Two Bridges«, die elegante moderne Autobahnbrücke und die massive Eisenbahnbrücke aus dem 19. Jahrhundert, den Firth of Forth. 215 km (F, A)
    10. Tag
    Königliches Edinburgh
    Am Ende der Reise die Hauptstadt ─ das »Athen des Nordens«. Erst einmal einen Überblick gewinnen und das einmalige städtebauliche Ensemble von georgianischer Neustadt, Holyrood Palace und Altstadt erkunden, mit ihren versteckten Kleinoden wie der St. Giles-Kirche und der Distel-Kapelle. Über die Royal Mile mit ihren malerischen Hinterhöfen arbeiten wir uns langsam vor zur über allem thronenden, imposanten Burg. Beim Besuch Edinburgh Castles erleben wir das königliche Schottland hautnah! Unser Tipp für den Nachmittag: Die Princes Street lockt nicht nur mit den schönen Gartenanlagen. Auch Geschäfte finden sich hier zuhauf! (F, M)
    11. Tag
    Rückreise oder Anschlussaufenthalt
    Wir müssen Abschied nehmen von Schottland! Sie fahren zum Flughafen und fliegen ab 11.30 Uhr zurück nach Deutschland. Es sei denn, Sie wollen noch ein paar Tage in Edinburgh genießen. Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Schottland

    Wir kommen bis 12 Uhr in Edinburgh an und fahren direkt nach Glasgow. Bei unserer Fahrt durch die Stadt zum George Square im Zentrum spüren wir nur noch wenig von der langen Geschichte der Stadt als Fischerdorf, Wallfahrtsort und Handelszentrum des Mittelalters. Dafür ist das bürgerliche Selbstbewusstsein der Industriestadt des 19. Jahrhunderts überall umso präsenter. 85 km (A)

    2. Tag: Von Glasgow nach Fort William

    Aus der Urbanität zu den Höhepunkten des ländlichen Schottlands! Vorbei an den Ufern des idyllischen Loch Lomonds und des Loch Fyne kommen wir nach Inverary Castle, dem Stammsitz des Campbell Clans. In Oban stehen wir zum ersten Mal vor der Weite der rauhen Küste Westschottlands. Im Fährhafen reiben wir uns die Augen. Was macht das römische Kolosseum dort oben auf dem Berg? Finden wir es heraus! 236 km (F, A)

    3. Tag: Von Fort William zur Isle of Skye

    Das Schottland der Clans: Heute klären wir alle Fragen rund um Tartans, Schottenröcke und Hochlandsitten! Über die romantische »Straße zu den Inseln« fahren wir nach Mallaig und setzen nach Skye über. Die größte und schönste der Hebrideninseln schauen wir uns in aller Ruhe an: Die grandiosen Küstenlandschaften begleiten uns den ganzen Tag, die gezackte Silhouette der Cuillins-Berge im Süden geben eine wunderbare Kulisse! Der kleine Fischerhafen Portree mit seinen bunten Fassaden und den Blicken über die Bucht lockt zu einem Spaziergang. Der Höhepunkt des Besuchs: Dunvegan Castle, seit 700 Jahren trotziger Stammsitz des mächtigen Clans der MacLeods. 350 km (F, A)

    4. Tag: Von der Isle of Skye nach Dundonnell

    Erinnern Sie sich an die Filme »Braveheart«, »Highlander« und »Rob Roy«? Der Blick auf das malerisch am Loch Duich gelegene Eilean Donan Castle wird uns auf die Sprünge helfen. Durch die grandiosen Highlands, das Biosphärenreservat Beinn Eighe und entlang unzähliger Seen und Fjorde fahren wir zum nördlichsten Botanischen Garten der Welt: Inverewe Garden. Die ständige Wasserzufuhr des milden Golfstroms fördert hier eine farbenprächtige und exotische Pflanzenwelt zu Tage, durch die wir in aller Gelassenheit spazieren. 170 km (F, A)

    5. Tag: Von Dundonnell nach Thurso

    Vom Westen entlang der nördlichsten Küste Schottlands geht es heute nach Thurso. Wer möchte hat unterwegs die Möglichkeit, die Sandsteinhöhle »Smoo Cave« zu besichtigen. Nach einem etwa zehnminütigen Abstieg über Stufen erreicht man diese beeindruckende Höhle. 265 km (F, A)

    6. Tag: Mainland Orkney

    Nur rund 40 Minuten dauert die Überfahrt mit der Fähre und wir erreichen Mainland, die Hauptinsel der wilden Orkneys und der nördlichste Punkt unserer Reise. Wir fragen uns: Wie lebte man hier vor 5.000 Jahren, ohne die Segnungen des modernen Lebens? In Skara Brae, einer durch Wind und Wetter im Jahr 1850 freigelegten 5.000 Jahre alten Siedlung der Megalithkultur, finden wir Antworten. Beim Stein Ring of Brodgar auch. Und in Skaill House, einem Herrenhaus des 17. Jahrhunderts, wird es schon wieder heimelig. Mittelalterlich und doch fast urban präsentiert sich Kirkwall, die Hauptstadt, samt Earls Palace, Bishops Palace und St. Magnus Kathedrale. 86 km (F, A)

    7. Tag: Von Thurso nach Strathpeffer

    Es geht wieder nach Süden: Erst einmal schauen wir uns Dunrobin Castle an ─ im Kern aus dem 13. Jahrhundert und im 19. Jahrhundert französisch aufgepeppt. Dann steigt die Sapnnung: Denn bei Urquhart Castle am Loch Ness suchen wir Nessie. Wenn schon der Heilige Columba Stein und Bein schwor, das Seeungeheuer gesehen zu haben, sollte uns das doch auch gelingen! 250 km (F, A)

    8. Tag: Von Strathpeffer nach Aberdeen

    Der Besuch des prächtig ornamentierten Sueno´s Stone in Forres führt uns zurück in die mythenumwobene Zeit des piktischen Schottlands, bevor wir uns dem »Licht des Nordens«, den Ruinen der Kathedrale von Elgin widmen. Wie könnten wir durch die Speyside fahren, ohne im Epizentrum der Whiskyherstellung eine der Destillerien zu besuchen, die den Wegesrand säumen. Wir lernen alles über die Herstellung eines guten Single Malts ─ Kostprobe inklusive. Abends erreichen wir die »silberne Stadt« Aberdeen. 205 km (F, A)

    9. Tag: Von Aberdeen nach Edinburgh

    Im meerumtosten Dunnottar Castle (Außenbesichtigung) hat Mel Gibson 1990 den Hamlet gegeben. Eine gute Wahl, liegt doch die Burg dramatisch über den Klippen der Steilküste. Und in St. Andrews weht ein uralter Hauch der Gelehrsamkeit durch den Kathedralbezirk und die engen Gassen der Altstadt der alten Universitätsstadt. Bevor wir in die Hauptstadt Edinburgh kommen, fesselt noch einmal ein Meisterwerk schottischer Ingenieurskunst unseren Blick: Bei South Queensferry überspannen »Two Bridges«, die elegante moderne Autobahnbrücke und die massive Eisenbahnbrücke aus dem 19. Jahrhundert, den Firth of Forth. 215 km (F, A)

    10. Tag: Königliches Edinburgh

    Event-Tipp

    Beim Military Tattoo Festival im August treten Dudelsackkapellen der schottischen Regimenter gemeinsam auf dem Burgvorplatz auf.

    Am Ende der Reise die Hauptstadt ─ das »Athen des Nordens«. Erst einmal einen Überblick gewinnen und das einmalige städtebauliche Ensemble von georgianischer Neustadt, Holyrood Palace und Altstadt erkunden, mit ihren versteckten Kleinoden wie der St. Giles-Kirche und der Distel-Kapelle. Über die Royal Mile mit ihren malerischen Hinterhöfen arbeiten wir uns langsam vor zur über allem thronenden, imposanten Burg. Beim Besuch Edinburgh Castles erleben wir das königliche Schottland hautnah! Unser Tipp für den Nachmittag: Die Princes Street lockt nicht nur mit den schönen Gartenanlagen. Auch Geschäfte finden sich hier zuhauf! (F, M)

    11. Tag: Rückreise oder Anschlussaufenthalt

    Wir müssen Abschied nehmen von Schottland! Sie fahren zum Flughafen und fliegen ab 11.30 Uhr zurück nach Deutschland. Es sei denn, Sie wollen noch ein paar Tage in Edinburgh genießen. Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2017 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).
    30.07., 06.08. und 13.08.: Military Tattoo Karten im Reisepreis inbegriffen.

    Der Reiseveranstalter behält sich in dringenden Fällen einen Reiseleiterwechsel vor.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Abflugorte und Aufpreise in €

    Preis pro Person ab/bis gewähltem Abflughafen

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Lufthansa in der Economy-Class bis/ab Edinburgh*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Whisky-Destillerie inkl. Kostprobe
      • Universitätsstadt St. Andrews
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 10x Frühstück, 1x Mittagessen, 9x Abendessen
    • Abendessen in einem schottischen Pub
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Glasgow 1 Holiday Inn Theatreland
    Fort William 1 Ben Nevis
    Isle of Skye 1 Kings Arms
    Dundonnell 1 The Dundonnell
    Thurso¹ 2 Royal
    Strathpeffer 1 Ben Wyvis
    Aberdeen 1 Park Inn
    Edinburgh 2 Holiday Inn Express
    ¹ bei Anreise am 21.05., 13.08. und 03.09.: Seaview Hotel John O`Groats
    Nach oben
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder die gültige Identitätskarte.

    Arbeitsaufnahme nach einem Abkommen zwischen der EU und der Schweiz ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland ist ein Inselreich und wird im Westen und Norden vom Atlantischen Ozean, im Osten von der Nordsee und im Süden vom Kanal (The Channel) und der Straße von Dover begrenzt.

    Fläche: 242.432 km².

    Verwaltungsstruktur -

    England: 34 Grafschaften (Shire Counties), 40 Unitary Authorities, 6 Metropolitan Counties, Greater London;

    Wales: 22 Unitary Authorities;

    Schottland: 32 Unitary Authorities;

    Nordirland: 26 Bezirke (District Council Areas).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 62,6 Millionen

    Städte:

    London (Hauptstadt) mit Vororten ca. 8,28 Millionen

    Birmingham ca. 2,28 Millionen

    Manchester ca. 2,2 Millionen

    Leeds ca. 1,5 Millionen

    Glasgow ca. 1,2 Millionen

    Liverpool ca. 816.000

    Sheffield ca. 641.000

    Belfast ca. 580.000

    Bristol ca. 551.000

    Bradford ca. 468.000

    Edinburgh ca. 452.000

    Cardiff ca. 328.000

    Sprache

    Die Landessprache ist Englisch. In Wales und Schottland spricht eine größere Zahl der Bevölkerung noch die keltische Regionalsprache Walisisch bzw. Gälisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde

    Da auch in Großbritannien die Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied auch während dieser Zeit erhalten.

    Stromspannung

    240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Da in Großbritannien dreipolige Stecker mit flachen Kontaktstiften üblich sind, empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Großbritannien ist 0044, die Länderwahl von Großbritannien nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Die sehenswerten roten Telefonhäuschen sind mittlerweile durch moderne Münzapparate ersetzt. Es werden 10 p, 20 p, 50 p sowie 1 £-Münzen angenommen. Ertönt während des Gesprächs ein Signal, müssen neue Münzen nachgeworfen werden, wenn man nicht unterbrochen werden möchte. Neben Münztelefonen gibt es Kartentelefone, die mit Phonecard oder mit Kreditkarte funktionieren. Es ist günstiger, wochentags nach 18 Uhr und am Wochenende zu telefonieren.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 999 oder 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Großbritannien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .uk (Guernsey: .gg, Isle of Man: .im, Jersey: .je)

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. und 2. Januar (Neujahr)

    3. Januar (Neujahr, nur Schottland)

    17. März (St. Patrick´s Day/nur Nordirland)

    14. April (Karfreitag)

    17. April (Ostermontag, nicht Schottland)

    1. Mai (Early May Bank Holiday, erster Montag im Mai)

    29. Mai (Spring Bank Holiday, letzter Montag im Mai)

    12. Juli (Schlacht von Boyne/nur Nordirland)

    7. August (Summer Bank Holiday, erster Montag im August/nur Schottland)

    28. August (Summer Bank Holiday, letzter Montag im August/nicht Schottland)

    30. November (St. Andrew’s Day/nur Schottland)

    25. und 26. Dezember (Weihnachten)

    Fällt ein Feiertag auf ein Wochenende, ist der folgende Montag arbeitsfrei.

    Die Hauptferienzeit geht von Juli bis September.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-17 Uhr, einige große Banken haben auch samstags 9-12.30 Uhr geöffnet;

    Post: Mo bis Fr 9-17.30 Uhr, große Postämter auch Sa 9-12.30 Uhr;

    Geschäfte, große Warenhäuser: Mo bis Sa 9-18 Uhr, teils bis 20 Uhr, manchmal auch bis 22 Uhr, kleine Läden und Warenhäuser haben teilweise auch sonntags geöffnet;

    Büros: Mo bis Fr 9-17 Uhr (Mittagspause von etwa 13-14 Uhr).

    Kleidung

    Für einen Aufenthalt in Großbritannien gilt Folgendes:

    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte, unpassende Kleidung. Getreu diesem Grundsatz sollte man, gleichgültig zu welcher Jahreszeit, auf jeden Fall eine Regenjacke oder etwas Ähnliches mitnehmen.

    Auch einen warmen Pullover sollte man immer dabeihaben. Ansonsten ist die normalerweise in Mitteleuropa passende Kleidung zu empfehlen.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Merkliste

    Ihre Merkliste ist leer.

    Merkliste wird geladen

    Studienreisen

      Hotels

        Verlängerungen

          Kontakt

          Sie haben Fragen zu unseren Studienreisen oder zur Online-Buchung?

          +49 (0) 431 5446-0

          Unser Service-Center ist Mo - Fr von 08:00 bis 20:00 Uhr und Sa von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie da!

          oder schreiben Sie uns: