Nebenbei bemerkt...

»DIE FAHRT«-Redaktion (1953)

Hochhackige Damenschuhe sind oft vernünftiger als ihre Trägerinnen. Von bestimmten Höhenlagen an, nämlich dort, wo es mehr Steine als frische Brötchen gibt und die ersehnten Strapazen einer Bergtour beginnen, pflegen Stöckelabsätze abzubrechen. Der der Mode selbst in 2000 Meter Höhe untertane Geist" ist zwar trotz unerträglich werdender Fuß­schmerzen willig, aber die Absätze sind - gottlob - zu schwach. Steile Pumps sind für die Champs Elysées ge­rade gut genug. Ab Miramonti aufwärts kommen sie der peinlichen Wirkung des Spanischen Stiefels bedenklich nahe.

Ein gestärkter, blütenweißer Umlegekragen und eine reinseidene Krawatte mit aufgestecktem gold­gefaßtem Eberzahn verleihen einschließlich Gams­barthut den am Züricher Seequai promenierenden Hotelgästen ein allen Flachlandtirolern und Ameri­kanern imponierendes Aussehen. Wer in diesem Aufzug jedoch schon den nicht ausgesprochen mühevollen Aufstieg zur Weißfluh oberhalb von Davos unter­nimmt, der schaut - den Gipfel keuchend erreichend - aus, als habe er mit Mühe und Not eine Saalschlacht lebend überstanden.

Ohne die deutsch-französische Verständigung bleibt die Einigung Europas ein Wunschtraum. Zu dieser Verständigung als Teilnehmer einer Frank­reich-Fahrt einen bescheidenen Beitrag zu leisten, ist lobenswert. Wer der französischen Sprache kundig ist, hat's dabei etwas leichter. Wem es an entsprechen­den Vokabeln mangelt, tut immer gut daran, den Spuren des Reiseleiters zum erstrebten Ziel (und sei es auch nur der Eiffelturm) zu folgen. Es gibt nun selbstbewußte Menschen, die sich trotz Warnung ausgerechnet in Paris von der Gruppe ab­sondern, um tatendurstig ihren Orientierungssinn zu erproben. Nachdem diese in der  Metro "Entrée", "Sortie" und "Correspondance" wiederholt verwech­selt haben und endlich die Erdoberfläche erschöpft wieder erreichen, ziehen sie einen Pariser in fol­gendes Gespräch: "Ou est l'Eiffelturm?" "La tour Eiffel? Rien de plus simple. Vous allez d'abord tout droit devant vous jusqu'au carrefour! Comprenez-vous? Là, où les trois rues se croisent. Puls vous prenez la rue à votre gauche jusqu' à la quatrième que vous traversez et vous verrez la tour Eiffel à votre droit. Voilà!" "Wat hat er jesaacht?"

Zurück zu unserer Auslese

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Studienreisen oder zur Online-Buchung?

+49 (0) 431 5446-0

Unser Service-Center ist Mo - Fr von 08:00 bis 20:00 Uhr und Sa von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie da!

oder schreiben Sie uns:


Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Studienreisen

    Hotels

      Verlängerungen